Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 284

Thema: Die Canyon-Abenteuer-Tour

  1. #1
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.577

    Die Canyon-Abenteuer-Tour




    Start:
    Las Vegas
    Ziel:
    Las Vegas
    Strecke:
    1414,5 Meilen
    Hikes:
    55,8 Meilen
    Min-Höhe:
    733,7 ft
    Max-Höhe:
    7055 ft
    Ø - Geschwindigkeit:
    38,9 mph
    Fahrzeuge:
    32,5ft-RV von Moturis

    Ford Mustang Cabrio

    Dodge Durango
    Gas:
    165,236 gal
    Ø - Verbrauch
    28,43l/100km (RV)
    Navi:
    Garmin Oregon 450
    Besondere Stationen:


    Havasu Falls

    Hike im Grand Canyon

    Coyote Buttes North

    Übernachtung am Alstrom Point

    Die Strecke:

    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)






  2. #2
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    6.102
    E R S T E

    Super, es geht los

    Schon das erste Bild macht mich neidisch, weil ich für so was weder die Geduld noch die Ahnung habe

    Ich bin ja so gespannt, was Ihr alles erlebt habt

    ...und der neue Ticker gefällt mir ausgesprochen gut...
    Viele Grüße Simone





  3. #3
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.116
    Na dann steige ich doch auch direkt zu und mache es mir neben Simone gemütlich.

  4. #4
    kennt sich in Amerika aus Avatar von DosenKelm
    Registriert seit
    17.11.13
    Ort
    Bovenau/Schleswig-Holstein
    Beiträge
    200
    Na dann mal los! Auf die Übernachtung am Alstom Point bin ich gespannt.
    Wir waren dort zwar schon mal, aber eine Übernachtung dort steht noch auf unserer ToDo-Liste

  5. #5
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.291
    Klasse - es geht los. Ich werde mir bestimmt ein paar Anregungen fürs Campen holen können .
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  6. #6
    Las Vegas for ever
    Registriert seit
    30.12.12
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    4.224
    Oh toll, es geht los

  7. #7
    Kanadier Avatar von Kali
    Registriert seit
    11.12.12
    Ort
    Kurz vor Holland
    Beiträge
    6.808
    Na dann will ich mir auch noch schnell nen Platz sichern.
    Übrigens bin ich ab sofort dagegen das die Starts der Touren nach 22 Uhr beginnen.
    Begründung: Man kann sich beim Einsteigen im Dunkeln an der offenen Kühlschranktür stoßen.
    Gruß Kali

    2001 2007 2012 2017


  8. #8
    Cool, da komme ich auch noch mit.
    Ob sich ein Weg lohnt, erkennt man erst, wenn man aufgebrochen ist.

    Unsere Abenteuer könnt Ihr hier verfolgen: Debby & Faya in Amerika

    :

  9. #9
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.577
    Wow, schon so viele Mitreisende. Das freut mich sehr!

    Prolog


    Sowohl die robellis als auch wir wollten unbedingt einmal den Grand Canyon erwandern. Allerdings so alleine mit unseren Kurzen hatten wir Bedenken. Da sich aber eben diese Zwei sehr gut verstanden (und wir anderen auch), reifte sehr schnell der Gedanke, einfach zusammen dieses Vorhaben anzugehen - quasi als Motivationshilfe für unsere Mäuse. Auf einem der Forumstreffen fassten wir dafür mal locker 2015 ins Auge...

    Nun kamen wir gerade aus London zurück und die robellis aus Ihrem 2ten (?) Südwest-Urlaub, da bekam ich einen Anruf (Elli waren es 2 oder 3 Wochen, nachdem Ihr zurück ward ?), wie es denn mit Sommer 2014 aussehe. Das war nun plötzlich. Ich war ja gar nicht vorbereitet, Holger finanztechnisch nicht gleich begeistert - aber beim Thema USA lasse ich mich nicht lange bitten.

    Eine Route musste her. Küste hatten wir in England genug und so wollten wir wieder schönes, heißes Inlandmit Lagerfeuernächten und so. Also wurde der Tag der möglichen Grand Canyon Wanderung eingegrenzt und ich begannen zu planen mit Start in Phoenix. Allerdings als die Tour stand, musste ich feststellen, dass es dort keinen RV bei Moturis zu mieten gab - wie im ganzen Süden. (warum stellte sich ja nun vor ein paar Wochen heraus). Somit mussten wir doch wieder in Las Vegas starten. Schnell erst einmal das RV gebucht - es war inzwischen Oktober 2013. Und erstaunt sein, dass es sehr günstig zu haben war.

    So, wie nun die Tour festlegen? Mir fielen die Havasu Falls wieder ein. Diese steckten mir schon länger in der Nase. Und wir würden ja eh die Zelte dabei haben. Also bot sich dies ja an. Meine Familie war einverstanden, von der Planung her würde es passen. Allerdings war es auch zeitlich schon sehr fortgeschritten und man las oft, dass es nicht einfach sei, einen Zeltplatz dort zu bekommen. Außerdem war es noch das Labor Day Wochenende. Ich brauchte einige Versuche, um eine funktionierende Telefonverbindung aufzubauen, aber dann war es überhaupt kein Problem und ich hatte -schwups- 2 Nächte auf dem dortigen Campground reserviert. Glück gehabt.

    Das Reservierungsfenster am Grand Canyon verbasselte ich dann erst einmal - das war mir noch nie passiert. Elli rief an und meinte, es wäre Zeit und sie hätte ja ach schon zwei Sites ausgespäht, die noch frei wären. Parallel mit dem Telefon verbunden buchten wir nun gleichzeitig die Sites über 5 Nächte, weil wir ja nicht genau wussten, für wann wir die Permits bekämen.

    Vier Monate vor Abflug kam der nächste entscheidende Schritt. Wir brauchten eine Campsite auf dem Bright Angel Campground zu unserem Wunschtermin. Wir hatten von der Planung her noch die Möglichkeiten einen Tag später dort zu Übernachten, was uns aber weniger lieb war. Natürlich hatte ich vorher 2 Mal im Backcountry Office angerufen, um genau zu klären, wie die Formalien waren. Wir hatten erfahren, dass wir als Gruppe auf eine Gruppensite müssen (davon gibt es nur 2) und uns nicht für 2 einzelne Sites bewerben dürfen. Aber beim 2ten Mal erfuhr ich auch, dass es im Gegensatz zu dem auf der Homepage beschriebenen Verfahren durchaus OK ist, wenn ich das Fax 2 Tage vor dem 1. Mai los schicke. Das ließ ich mir nicht zwei Mal sagen. Und natürlich rief ich dann abends nochmal an, ob den das Fax angekommen sei. Man fand es nicht. Man wollte mich aber später zurück rufen, was natürlich nicht passierte.

    Am nächsten Abend habe ich gleich noch einmal angerufen. Nun endlich fand man unsere Apply Form und las mir sogar die Angaben vor. Ca. 3 Wochen später sollte ich Antwort bekommen. Beruhigt legte ich auf.
    Aber was soll ich sagen, 5 Tage später war bereits die Bestätigungsemail in meinem Posteingang. Sofort ging ein Anruf an die robellis raus...

    Da ich nun so viel Glück hatte, habe ich es gleich noch mal bei der Wave-Lotterie mit vollen 5 Personen probiert. Am 01. Juni direkt hatte ich eine Email von der „Paria Canyon/Coyote Buttes Backcountry Permits“ in meinem Postfach. Ich erwartete nicht viel, als ich es öffnete

    Do not reply to this message. This email address is used strictly for emailing lottery information.

    Lottery run date: June 1, 2014

    Congratulations, Stefanie !
    Wie? Was? Ich traute meinen Augen nicht und las die Email 4 Mal. Unglaublich, es war wahr! Ich hatte auch diese Permits gewonnen!Ich nahm mir sofort vor, bei so viel Glück auch in Las Vegas zu Spielen!

    Nun, da alle Daten fest waren, konnte endlich die Route richtig fertig geplant werden. Jepps wurden für die Tage am Lake Powell organisiert. Und hier konnte ich einen kleinen Spezialpreis aushandeln. Es gab ein Trekking-Mahlzeiten-Tasting und an Fronleichnam ging es nach Inzell ins Trainingslager (ich berichtete). Außer dem Campground in Las Vegas, am Grand Canyon und Zion NP wurde dieses Mal nichts gebucht - sehr ungewöhnlich für mich. Dafür mussten noch Anschaffungen wie Rücksacke, zweites Zelt, Isomatten, Wasserschläuche usw. her.

    Das Packen erwies sich als äußerst zeitaufwendig dieses Mal. 3 Tage war ich beschäftigt. Und letztendlich waren 2 unserer 5 Koffer mit dem Campingkrempel voll. Und unsere neuerworbenen Rucksäcke, die mit 55 und 60 Liter zu groß für Handgepäck waren, mussten auch noch irgendwie in Koffern untergebracht werden. Zum Schluss hatten wir 5 Mal genau 23kg auf der Waage.

    Das Urlaubstartessen am Abend vor dem Abflug erwies sich ebenfalls als sehr schwierig. Unser Stammgrieche war selbst im Urlaub, auch der Pizzalieferservice hatte nur eine ebensolche Nachricht auf dem AB. So mussten wir auf den Marktplatz. Und auch da war alles voll. Nur in einem Lokal bekamen wir noch einen Tisch mit dem Versprechen, innerhalb 1, 5 h wieder draußen zu sein. Na, dann: Auf eine schöne Reise....



    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)






  10. #10
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.577
    Zitat Zitat von Simone Beitrag anzeigen
    ...und der neue Ticker gefällt mir ausgesprochen gut...
    Ja, das muss auch mal wieder sein. Ein bischen bummeln bei Weihnachtsbeleuchtung und 3. Teil Hobbit im Original
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)






  11. #11
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    6.102
    Zitat Zitat von Kali Beitrag anzeigen
    Na dann will ich mir auch noch schnell nen Platz sichern.
    Übrigens bin ich ab sofort dagegen das die Starts der Touren nach 22 Uhr beginnen.
    Begründung: Man kann sich beim Einsteigen im Dunkeln an der offenen Kühlschranktür stoßen.


    Kali, lass doch die Hühner alleine schlafen gehen, wie Du siehst, geht hier abends die Post ab
    Viele Grüße Simone





  12. #12
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.291
    Da schüttete wohl irgendjemand einen großen Kübel Glück bei den Vorbereitungen über dich/euch aus . Da passte ein Rädchen ins andere .

    Jetzt bin ich sehr gespannt, ob die Glückssträhne bis Las Vegas anhielt.
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  13. #13
    Las Vegas for ever
    Registriert seit
    30.12.12
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    4.224
    Jetzt bin ich sehr gespannt, ob die Glückssträhne bis Las Vegas anhielt.
    Besser wäre es die Glückssträhne hält in LV an

  14. #14
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.577
    Zitat Zitat von redo Beitrag anzeigen
    Besser wäre es die Glückssträhne hält in LV an
    Ihr könnt gespannt sein....
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)






  15. #15
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.577
    Sonntag, 24. August 2014

    So, nun ist es endlich wieder so weit. Weder der isländische Vulkan noch irgendwelche Piloten haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das hatte mich in der Woche zuvor um den einen oder anderen Schlaf gebracht.

    Unser Flug ging um 12 . Also war kein Eile geboten. Das Taxi hatten wir für 8.30 am bestellt. Angeblich würden nun auch die elektronischen Geräte gecheckt, also wollte ich genügend Zeit am Flughafen kommen. (Wurde natürlich nicht gemacht ) Das Frühstück wurde auch auf den Flughafen verlegt, denn dann konnten wir länger schlaen mussten nicht mehr abspülen.

    Wie immer war unser Taxi, bei dem wir inzwischen durch Holger‘s Dienstfahrten Stammgäste sind, pünktlich. Und kurz nach 9 waren wir am Flughafen. Check-In hatte ich schon am Vortag erledigt und so konnten wir uns bei der vieeeeellll kürzeren Schlange des Backage-Drop-off von Condor anstellen.

    Ganz ehrlich, es war schon etwas anderes als mit Lufthansa zu fliegen. Der Herr am Schalter war total muffelig und obwohl ich bereits 2 Mal (Esta und TSA) die Daten vom Hotel eingegeben habe, wollte er sie auch noch mal wissen. Aber gut, ich wollte ja nicht mit ihm verreisen.

    Wir flogen von Bereich C weg. Für mich eine Prämiere. Gewohnt viel Auswahl an Restaurants auch hinter der Security zu haben, wollten wir erst einmal diese hinter uns bringen. Natürlich wurde ich hier aber wieder zur Auserwählten. Ich hatte eine Sammelbox mit Nintendo-Spiele in meiner Tasche und diese erregte die Aufmerksamkeit der Beamten. Sprengstoffkontrolle - bitte mitkommen.....
    Außerdem hatte ich vergessen, mein Kontaktlinsen-Pflegemittel aus meinem Fotorucksack zu nehmen. Allerdings meinte der gute Mann dann sogar, dass ich mich bei Kontaktlinsen-Pflegemittel nicht einmal an die 100ml halten müsse.

    Als wir nun endlich weiter durften, war weit und breit nichts zu Essen oder zu Trinken zu finden. Bei mir machte sich Hunger breit und ich fand es doof. Alleine saßen wir nun viel zu früh am Gate.



    Holger ging noch mal spazieren und fand tatsächlich eine Kaffeebar versteckt an einem anderen Gate. Nun bekamen wir auch etwas zu Essen - für ein Heidengeld. Gegen 11am wechselten wir dann in unser Gate.



    Ich war sehr gespannt auf den Flug mit Condor. Im Vorhinein hatten wir ja einiges gehört: Strenge Gewichtskontrolle beim Handgepäck, knauserig mit Getränken an Bord, nur alkoholfreie Getränke inklusive, auch Inseat-Entertainment kostet extra usw. Dabei war der Flug viel teurer, als eine Verbindung mit Umsteigen von Lufthansa (ca. 300€ pro Person). Wir hatten den Flug auch nur genommen, um nicht umsteigen zu müssen (die Zeit danach fand ich immer am anstrengendsten).

    Nord-Startbahn Frankfurt


    Über den Wolken


    Letztendlich muss ich sagen, war der Flug absolut OK: Keiner wog unser Handgepäck (glücklicherweise ). Jeder fand auf seinem Platz eine Halbliterflasche Wasser vor, es gab einen Aperitif (mit Alkohol) auf Kosten des Hauses und regelmäßig kam jemand mit Getränken vorbei bzw. konnte man sich immer etwas in der Bordküche holen. Wir haben uns 4 Mal das Inseat-Entertainement geleistet (gab ein Angebot 4 für 3, wovon selbst die Stewardess noch nichts wusste) und hatten Premium-Menüs bestellt. Erstens bekamen wir diese als erste und zweitens sahen die besser aus.



    Mit uns im Flieger saßen übrigens die Queen, Elvis, Winnetou und Old Shatterhand.





    Das Glück hielt auf dem Flug an: Durch den isländischen Vulkan machten wir eine große Nordschleife.



    Weit im Norden überflogen wir Grönland, sahen tolle Gletscher, Eisberge, überquerten Kanada bis ganz an die Westküste und kamen über Vancouver und Seattle die Westküste der USA herunter. Da wir meist gar keine Wolken hatten, war das schon ein tolles Erlebnis.

    Grönland








    Kanada








    Beim Fotografieren merkte ich, dass etwas mit meinem Akku nicht stimmt. Ich war der Meinung, dass ich ihn geladen hätte zu Hause, aber nach ein paar Bilder war Ende. Das war schon seltsam, aber ich konnte ihn ja gleich in Las Vegas wieder laden.

    Leider machte etwa 2 Stunden vor Ankunft Justin schlapp. Im fror total und wollte auch nichts essen. Auch eine Decke half nicht.

    Um 3pm landeten wir dann in Las Vegas. Hurra, wir waren nach 3 Jahren endlich wieder da. Jetzt mussten wir nur noch durch die Emmigration...
    Wir eilten uns nicht und waren echt die letzten in der Schlange. Justin bekam inzwischen auch Kreislaufprobleme und setzten sich immer wieder auf den Boden. Das bekam ein Officer mit und fragte, ob wir einen Arzt benötigen. Dies verneinten wir, aber wir wurden direkt nach vorne geholt und so waren wir in etwas mehr als 30 Minuten durch.

    Die Koffer waren schnell gefunden, aber nun mussten wir noch einmal über ein halben Stunde am Zoll Schlange stehen.
    Doch dann hatten wir es endlich geschafft. Las Vegas empfing uns mit 36°C trockener Hitze .....


    Fortsetzung folgt....
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)






  16. #16
    Swiss Lady Avatar von Rumba
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Schöftland/Schweiz
    Beiträge
    1.930
    Hi Steffi.....

    begeistert bin ich nun auch mit eingestiegen. Sehr schöne Bilder vom Flug und Bordessen. Wir sind ja 2006 mit Condor nach Alaska geflogen, bzw. nach Whitehorse. War ein Direktflug und wir können eigentlich auch nix nachteiliges dazu sagen.

    Och, ein krankes Kind....das braucht man nicht....hoffentlich geht es ihm bald besser.

    Freue mich auf die Fortsetzung
    Viele Grüsse
    Monique

  17. #17
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.291
    Jetzt bin ich aber total von dem Würstchen auf Kartoffelsalat begeistert .

    Der arme Justin . Krank im Urlaub braucht kein Mensch.
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  18. #18
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.505
    Ich bin auch noch schnell zugestiegen!

    Toller Start, allerdings mit kranken Kind ist es natürlich nicht so prickelnd.
    Hoffentlich ging es ihm bald besser!

    Ich freue mich schon auf eure Abenteuer!

    Grüßle Christiane








    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  19. #19
    Amerikaner Avatar von puma0483
    Registriert seit
    20.07.14
    Ort
    Schaffhausen
    Beiträge
    448
    Oh da muss ich unbedingt mit!
    LG Manu



    NY+ Florida 2007 NY 2010 Florida 2012/13 NY 2013 CA,AZ,NM,NV 2014 DC,VA,MD,DE,Philly, NY 2016 + Silvester SFO, Las Vegas, LA
    Washington DC, Philly, VA, NC, Georgia 2018

  20. #20
    Las Vegas for ever
    Registriert seit
    30.12.12
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    4.224
    Natürlich fahre ich mit, ihr landet in meiner Lieblingsstadt. Mein nächster Flug ist auch mit Condor.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •