Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 119

Thema: Die Infektion schreitet voran

  1. #1
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364

    Die Infektion schreitet voran

    Hallo Ihr Lieben,
    da ich diese Woche noch Urlaub habe, schiebe ich jetzt einfach mal den Reisebericht von 2017 hinterher! Natürlich nur aus therapeutischen Gründen, um das Fernweh zu bekämpfen.

    Vielleicht hat der ein oder andere Freude uns wieder zu begleiten ...



    Die Infektion schreitet voran

    Endlich war es soweit - 308 Tage waren seit der Flugbuchung vergangen und die Vorfreude war riesengroß! Tolle Reiseberichte wurden verschlungen, viele verschiedene Forumsbeiträge verfolgt, in Google Maps Örtlichkeiten gespeichert und das Internet nach Informationen durchsucht.

    Allerdings gab es einen kleinen Wermutstropfen - unser Mädel (18) wollte dieses Jahr anderweitig urlauben. So machten wir uns dieses Mal nur zu dritt, Männe (52), Junior (15) und ich (48), auf die ersehnte Reise über den großen Teich ...


    28.-29. Juli 2017 - Unsere Anreise

    Der Reiseplan war fertig, die Koffer gepackt und der Online Check-In getätigt, es konnte also losgehen

    comp_IMG_5710.jpg

    comp_IMG_0733.jpg

    Wir fuhren schon einen Tag vor Abflug nach Frankfurt. Ich hatte über parken-und-fliegen.de im Mercure Hotel Frankfurt Airport eine Übernachtung, inklusive 21 Tage parken, gebucht.

    comp_IMG_0739.jpg

    Das Hotel ist schon ziemlich in die Jahre gekommen, aber es war sauber und das Frühstücksbüffet war für mich nur schön „anzuschauen“, denn leider hatte es mir nicht mehr gereicht dieses zu nutzen - wir hätten nämlich fast verschlafen. Am Vorabend besuchten wir Erwachsenen noch die Hotelbar und stießen auf den bevorstehenden Urlaub an. Ich konsumierte zwei Caipirinhas …

    comp_IMG_0748.jpg

    … und das war definitiv einer zuviel. Im „Suff“ stellte ich meinen Handywecker anstatt auf 5:15 Uhr auf 6:15 Uhr. Der Shuttlebus war auf 6:40 Uhr bestellt. Zum Glück wachte ich aber um 05.40 Uhr auf und warf einen Kontrollblick auf die Uhr! Oha, plötzlich hellwach sprang ich aus dem Bett und lief direkt zur Dusche. Auf dem Weg dorthin zog ich Männe die Decke weg und rief: „Schnell aufstehen, wir haben verschlafen“!

    Während ich noch mit dem Styling beschäftigt war, schickte ich meine Männer zum Frühstück und packte die restlichen Sachen zusammen. Wir hatten es geschafft, rechtzeitig standen wir vor dem Hotel und stiegen in den Shuttle zum Flughafen Frankfurt. Dort verlief alles, bis auf die besonders sorgfältige Kontrolle unseres Laptops und unserer Kamera, ohne Probleme! Das normale Prozedere und wir befanden uns am Gate.

    Der Silent Chair wurde ausprobiert

    comp_IMG_0749.jpg

    Relativ pünktlich flogen wir los. Wir müssen sagen, der Flug mit Delta war wirklich sehr angenehm. Der Service und das Essen waren gut. Ein kleiner Minuspunkt - der Flieger war ein älteres Modell und die Monitore des ISE waren relativ klein und die Filme gab es nur in amerikanischer, spanischer und portugiesischer Übersetzung. Mein ISE funktionierte überhaupt nicht und ich bekam den Hinweis, dass man die Filme auch übers iPad abspielen kann! Haha, so hatte ich einen größeren und besseren Bildschirm wie meine Lieben und ich erntete einige neidische Blicke meines Sohnes! Nach einem Film hatte ich genug und übergab großzügig mein iPad an Junior.
    Wir landeten pünktlich in New York. Die Menschenmasse in der Halle der Immigration sah schlimmer aus, als sie dann tatsächlich war. Aber wir konnten dem Ganzen gelassen begegnen, da wir massenhaft Zeit bis zu unserem Weiterflug nach Fort Lauderdale hatten. An den Einreiseautomaten funktionierte dieses Mal alles und wir waren nach einem kurzen Besuch beim Officer ordnungsgemäß in die USA eingereist. Wir holten unsere Koffer, gaben diese gleich wieder für den Weiterflug auf und passierten die Sicherheitskontrolle. Wieder wurde ein besonderes Augenmerk auf unseren Laptop und die Kamera gelegt. Besonders interessant war auch die kleine 0,2l Jägermeisterflasche, die ich im Duty Free in Frankfurt gekauft hatte. ( … und nein , ich habe kein Alkoholproblem - der ist nur für die Verdauung )

    Irgend ein besonderer Test wurde mit der Flasche durchgeführt; keine Ahnung was da gemacht wurde und dann durfte ich auch noch meine Patschehändchen für einen Wischtest hinhalten. Auch schon letztes Jahr wurde ich sehr sorgsam untersucht - keine Ahnung woran das liegt, aber meine Männer fanden dies äußerst amüsant.

    Gemütlich schlenderten wir dann durchs Terminal 4, machten noch einen Halt bei Shake Shack, um unser immer hungriges Raubtier zu füttern und gingen dann zum Jitney-Shuttle der uns zum Terminal 2 brachte. Dort vertrieben wir uns die Wartezeit mit Herumlaufen, Kommunikation, Lesen, whatsAppen oder Handyspielen. Für jeden von uns in anderer Reihenfolge und Priorität.

    Pünktlich zum Sonnenuntergang starteten wir nach Fort Lauderdale und durften einen wunderschönen Blick auf die Skyline von New York werfen.

    comp_IMG_0761.jpg

    Beim amerikanischen Inlandsflug nach Fort Lauderdale hatten wir eine neuere Delta Maschine, den Airbus A319. Junior war richtig begeistert. Männe machte es sich auf dem Fensterplatz bequem und verschlief den dreistündigen Flug komplett, während Junior und ich uns den Film „Kong: Skull Island“ reinzogen. Die Filme waren jetzt auch in deutscher Übersetzung. Allerdings verschlief auch ich den Großteil des Fluges und des halben Filmes.

    Wir landeten um 22.45 Uhr in Fort Lauderdale. Mit dem Shuttle fuhren wir dann zum RCC und dank Skip the Counter konnten wir bequem durch zum Parkhaus (allerdings war um die Uhrzeit auch an den Schaltern nicht mehr viel los). Wir entschieden uns, wie letztes Jahr, für einen Ford Expedition und machten uns auf den Weg Richtung Orlando! Junior und ich schliefen im Auto ein und Männe brachte uns gut und sicher zu unserem ersten Ziel nach Kissimmee! Gespannt betraten wir um 2.40 Uhr das Ferienhaus und fühlten uns sofort wohl. Dies sollte unser Zuhause für die nächsten 5 Tage sein. Müde von der langen Anreise fielen wir in die bequemen Betten.

    comp_P1020509.jpg

  2. #2
    Las Vegas for ever
    Registriert seit
    30.12.12
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    4.270
    Toller Start ins Neue Jahr mit einem RB

  3. #3
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.186

    AW: Die Infektion schreitet voran

    Oh wie schön, da bin ich doch direkt wieder mit dabei.

    LG Pietja

    gesendet aus Tapatalk

  4. #4
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.324
    Ich steige auch ein und quetsch mich noch zwischen Renate und Petra. Kann los gehen.....

    Lg
    Michaela
    Traveling the U.S. since 1986

  5. #5
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    814
    Ach, mein Wunsch wurde erfüllt, deshalb bin ich natürlich auch mit dabei.
    Wie machst du das mit dem "Reiseplan". Arbeitest du in der Branche?

  6. #6
    Amerikaner
    Registriert seit
    11.01.13
    Ort
    Lehigh Acres, Florida
    Beiträge
    433
    Und ich versuche wieder Ideen zu bekommen, was ich denn in meiner Heimat Florida sehen sollte (oder zumindest, wohin ich Besucher schicken kann).

  7. #7
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.558
    Ich steige auch noch zu!
    Grüßle Christiane










    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  8. #8
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364
    Hallo Renate, Pietja, Michaela, Ruedi, Blazer und Christiane,
    freut mich sehr, dass Ihr uns begleitet. Also ab auf die Rückbank und lehnt Euch zurück!


    @ Ruedi:
    Den Reiseplan habe ich in Word entworfen. Mein Mann hat im Betrieb einen Drucker mit einem Finisher um Broschüren herzustellen und hat ihn dann fertig ausgedruckt. Jeder Mitreisende bekommt dann ein Exemplar, um sich schon mal auf den Urlaub einzustimmen und vorzubereiten (die Kids waren über die Abfahrtszeiten und damit verbundenen Aufstehzeiten nicht immer erfreut ) Einen Reiseplan zu erstellen, gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen und steigert meine Vorfreude ungemein.

    @Blazer:
    Ich hoffe es sind ein paar Ideen dabei

  9. #9
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364

    Exclamation

    30. Juli 2017 – Winterpark im Regen


    So gegen 8.30 Uhr war die Nacht dann für uns rum. Eigentlich waren wir ziemlich schnell bereit für die Abfahrt, aber da wir in dem Ferienhaus einen Billardtisch zur Verfügung hatten, mussten die Herren einfach noch eine Runde Billard spielen bevor es losging.

    comp_IMG_0785.jpg

    Hier noch unser Ferienhaus in Kissimmee (23 Meilen nördlich von Orlando)

    comp_IMG_7521.jpg

    Winter Park war unser heutiges Ziel. Das Wetter war bescheiden, es war sehr stark bewölkt und nieselte immer wieder. Ein Gefühl des Unmutes wollte sich in mir breit machen und ich begann etwas rumzunölen.
    Männe meinte liebevoll, ich solle mich zusammenreißen.

    So gegen 10.30 Uhr erreichten wir Winter Park – die feine Gegend am Rande von Orlando entstand um ca. 1880, als sich wohlhabende Nordstaatler hier ihre Winterresidenzen erbauten. In der S Knowles Ave, einer Parallelstraße der Park Ave fanden wir sogleich einen Parkplatz. Nicht weit von der Anlegestelle der Scenic Boat Tour. Wir machten uns auf den Weg dorthin und ich war gespannt, ob sie überhaupt geöffnet hatten bei dem unbeständigen Wetter!

    Unterwegs zum See

    comp_IMG_5920.jpg

    comp_IMG_5927.jpg

    comp_IMG_5935.jpg

    comp_IMG_5939.jpg

    Wir wollten gerne ein Bootsfahrt über die Seen Winter Parks machen, jedoch wurde uns am Ticketschalter die Auskunft gegeben, dass aufgrund des schlechten Wetters momentan keine Tour angeboten wird. Normalerweise finden die Touren zu jeder vollen Stunde statt und wir sollten uns doch einfach vorher nochmals telefonisch melden, ob die nächste Tour um 12 Uhr stattfindet. Also doch doofes Wetter!

    Zum einen war ich etwas enttäuscht, später dann aber auch erleichtert. Wir hätten von der Bootstour wirklich nur Bilder grau in grau gehabt - nein, das hätte ich auch nicht gewollt.

    comp_IMG_5949.jpg

    Wir liefen zurück Richtung Park Avenue. Da wir noch nichts gefrühstückt hatten schlug ich vor, entweder in Kekes Breakfast zu gehen oder in Barnies Coffee Kitchen. Wir entschieden uns für letzteres, da wir sowieso schon davor standen und es zu regnen anfing.

    comp_IMG_6050.jpg

    comp_IMG_5983.jpg

    Wir wurden sehr freundlich begrüßt und hielten noch einen kleinen Smalltalk mit dem Besitzer, der schon in Deutschland, genauer in Bayern, war und von seinem Besuch dort schwärmte. Es ist ein wirklich nettes Cafe und war sehr gut besucht, was ja auch für sich spricht.

    comp_IMG_0790X.jpg

    comp_IMG_4075.jpg

    Junior hatte das Breakfast Panini und Männe das Cuban Sandwich

    comp_IMG_5968.jpg

    Greek Joghurt & Granola für mich

    comp_IMG_0793.jpg

    Zufrieden und gut gestärkt verließen wir, als es aufhörte zu regnen, die Lokalität und liefen durch den Central Park zur Winter Park Station.

    comp_IMG_6044.jpg

    Als wir dort ankamen regnete es wieder, meine Beiden suchten Schutz unterm Bahnhofsdach, während ich versuchte brauchbare Bilder zu machen. Aber das war ein erfolgloses Unterfangen. Auf meiner Linse sammelten sich die Regentropfen und es kam nichts brauchbares dabei heraus!

    comp_IMG_6010.jpg

    comp_IMG_6032.jpg

    Wir fuhren weiter zur Casa Feliz.

    comp_IMG_6060.jpg

    Casa Feliz
    Das Haus wurde 1933 erbaut und der damalige Eigentümer war Robert Bruce Barbour, ein wohlhabender Chemieingenieur aus Massachusetts. Dieser beauftragte den Architekten James Gamble Rogers, einen sehr angesehenen Architekten, ein Haus zu designen, das wie ein „100 Jahre altes andalusisches Bauernhaus“ aussehen sollte. Die Dachziegel für dieses Haus wurden in Barcelona handgefertigt. Das Haus ist ca. 500 Quadratmeter groß und kostete damals 28.000$.

    Die Casa Feliz wurde am Ufer des Lake Osceaola in der Interlachen Avenue erbaut, ca. 370 m östlich von seiner jetzigen Lage.
    Der vierte Hausbesitzer veräußerte das Haus im Jahre 2000. Der Käufer wollte das Haus abreißen und ein neues errichten. Besorgte Mitglieder der Gemeinde stoppten den Abriss und nachdem der neue Besitzer das Haus an die die Stadt Winter Park übergeben hatte, wurden finanzielle Mittel erworben, um das Haus Casa Feliz im September 2001 in einem Stück (über 750 Tonnen) an seinen jetzigen Standort zu bringen. Das Haus wurde liebevoll restauriert und steht jetzt für Feierlichkeiten zur Verfügung. Sonntags finden oft kleinere Konzerte in den Räumlichkeiten statt.
    Besichtigen kann man das Haus Dienstag und Donnerstag von 10 – 12 Uhr und
    Sonntag von 12 – 15 Uhr
    http://www.casafeliz.us


    Der Regen machte Pause und ich konnte doch ein paar schöne Bilder schießen, wenn auch ohne blauen Himmel!

    comp_IMG_6140.jpg

    comp_IMG_6129.jpg

    comp_IMG_6145.jpg

    comp_IMG_6084.jpg

    comp_IMG_6109.jpg

    comp_IMG_6103.jpg

    comp_IMG_6088.jpg

    comp_IMG_6096.jpg

    comp_IMG_6082.jpg

    comp_IMG_6073.jpg


    Fortsetzung folgt gleich ...

  10. #10
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.558
    Schade, dass das Wetter nicht so mitspielt! Aber tolle "Hütten" stehen da am Wege! Ein leckeres Frühstück bekommen wir auch gleich noch, bei dem ich schon wieder Appetit bekomme!
    Die Casa Felize sieht klasse aus, wäre wirklich schade gewesen hätte man dieses Gebäude abgerissen. Aber schon ein Mordsaufwand mit dem Wiederaufstellen.

    Grüßle Christiane










    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  11. #11
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364
    Da Sonntag war, hatten wir Zugang zu den Räumen im Haus.

    comp_IMG_6208.jpg

    comp_IMG_6203.jpg

    Es wurde gerade ein Konzert gegeben. Klassische und auch moderne Musik erklang durch das Haus. Es war sehr schön …

    comp_IMG_6200.jpg

    comp_IMG_6150.jpg

    comp_IMG_6154.jpg

    comp_IMG_6157.jpg

    comp_IMG_6163.jpg

    comp_IMG_6169.jpg

    comp_IMG_6195.jpg

    comp_IMG_6192.jpg

    comp_IMG_6181.jpg

    comp_IMG_6118.jpg

    comp_IMG_6120.jpg

    Wir fuhren zu unserem nächsten Ziel, dem Kraft Azalea Garden

    Unterwegs …

    comp_IMG_6218.jpg

    comp_IMG_6216.jpg

    Am Kraft Azalea Garden angekommen wurde das Wetter zunehmend schlechter, der Regen hielt an und wir beschlossen den Rückzug anzutreten.

    comp_IMG_6240.jpg

    comp_IMG_6250.jpg

    comp_IMG_6226.jpg

    Unser Mietwagen

    comp_IMG_6247.jpg

    Gegessen haben wir bei Five Guys …

    comp_IMG_0805.jpg

    comp_IMG_0790.jpg

    … und dann ging es ins Haus. Der Pool musste natürlich noch getestet werden und danach wurden noch ein paar Runden Billard gespielt.

    comp_IMG_6298.jpg

    Es war zwar ein verregneter aber trotzdem sehr schöner Tag!

  12. #12
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364
    Zitat Zitat von Keilusa Beitrag anzeigen
    Schade, dass das Wetter nicht so mitspielt! Aber tolle "Hütten" stehen da am Wege! Ein leckeres Frühstück bekommen wir auch gleich noch, bei dem ich schon wieder Appetit bekomme!
    Die Casa Felize sieht klasse aus, wäre wirklich schade gewesen hätte man dieses Gebäude abgerissen. Aber schon ein Mordsaufwand mit dem Wiederaufstellen.

    Grüßle Christiane
    Im Haus waren einige Bilder ausgestellt, die den Transport des Hauses dokumentierten - echt verrückt!
    Oh Du Arme, da wirst Du in dem Bericht noch des öfteren Appetit bekommen

  13. #13
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.558
    Auch innen ist das Haus ein Traum!
    Und dann noch mit Musik, super! Wird denn Eintritt zum Erhalt dieses tollen Gebäudes verlangt?

    Ist das nur ein Dach über dem Pool, oder kann das alles geschlossen werden?

    Grüßle Christiane










    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  14. #14
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364
    Hallo Christiane,
    das Haus würde mir auch gefallen. �� Eintritt kostet es keinen, aber eine Spende ist erwünscht!

    Um und über dem Pool ist ein Screen mit feinmaschigem Netz (wie Fliegengitter). Hält die Mücken fern, so dass man auch abends die Terrasse und den Poolbereich genießen kann!

  15. #15
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.558
    Ah ja, das macht Sinn! An die kleinen Plagegeister muss man ja auch denken.

    Grüßle Christiane










    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  16. #16
    Amerikaner
    Registriert seit
    11.01.13
    Ort
    Lehigh Acres, Florida
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Cawu Beitrag anzeigen
    Um und über dem Pool ist ein Screen mit feinmaschigem Netz (wie Fliegengitter). Hält die Mücken fern, so dass man auch abends die Terrasse und den Poolbereich genießen kann!
    Das Teil ueber dem Pool und wird Pool Cage genannt.

  17. #17
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364
    Zitat Zitat von Blazer Beitrag anzeigen
    Das Teil ueber dem Pool und wird Pool Cage genannt.
    Danke Dir, Blazer

  18. #18
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364
    Tag 2 - 31. Juli 2017 – Universals Teil I

    Um 4.30 Uhr war die Nacht für mich zu Ende. Ich stand auf und begann mit dem Reisebericht. Um 6.30 Uhr weckte ich dann die Jungs und nach einem schnellen Frühstück an der Theke ging es los zu den Universals. Wir freuten uns alle auf den Besuch!

    Junior guckt noch ein bisschen müde

    comp_IMG_6318.jpg

    Das Wetter war leider wieder nicht so dolle. Es hatte die ganze Nacht geregnet, war stark bewölkt und regnete immer noch leicht!
    Egal - los gehts! Wir waren für alles gewappnet. Hatte im Vorfeld einfache leichte Regenponchos bei Amazon für den Parkbesuch bestellt, aber auch Sonnencreme wanderte in den Rucksack! Denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Sicherheitshalber habe ich noch Ersatzklamotten im Auto verstaut!

    comp_IMG_6329.jpg

    comp_IMG_6354.jpg

    Ich machte gerade das Bild von meinen Beiden, als mich eine nette junge amerikanische Frau fragte ob ich nicht ein Bild zu Dritt möchte, sie würde uns fotografieren! Aber klar doch - das fand ich total freundlich!

    comp_IMG_6360.jpg

  19. #19
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364
    Wir gingen zu Island of Adventure und statteten als Erstes dem Christmas Shop einen Besuch ab!

    comp_IMG_6378.jpg

    Mein süßer Grinch
    comp_IMG_6370.jpg

    Dann ging es flott weiter zu The Incredible Hulk! Zweimal wollten die Jungs fahren - das erste Mal normal angestanden, das zweite Mal dann mit Single-Ride, da die Wartezeit sich schon erhöht hatte.
    Ich gestattet mir währenddessen einen Frappuccino bei Starbucks und sah dem bunten Treiben zu.

    comp_IMG_6395.jpg

    comp_IMG_6398.jpg

    Weiter zu Doctor Doom's Fear Fall, der wurde 2014 von meinen Lieben verweigert und was soll ich sagen, sie waren begeistert und der Ride wurde ebenfalls zweimal besucht.

    comp_IMG_6402.jpg

    Dann kam Spider-Man! Die Wartezeiten waren ok! Und da unser Sohn jetzt erwachsen ist, war das mit dem Single-Ride auch überhaupt kein Problem mehr! Ich denke wegen des schlechten Wetters war im Park auch weniger los!

    comp_IMG_6405.jpg

    comp_IMG_6407.jpg

    Wir liefen zu Skull Island, Reign of Kong war das nächste Ziel.

    comp_IMG_6414.jpg

    comp_IMG_6421.jpg

    Ich wartete draußen bzw. unter Dach in der Thunder Falls Terrace, denn der Himmel öffnet seine Schleusen!

    comp_IMG_0859.jpg

    Dann ging es auf nach Hogsmeade und ich lieferte meine beiden bei Forbidden Journey ab und ging zur Owl Post! Junior fuhr den Ride wieder zweimal. Männe verweigerte die zweite Fahrt – irgendwie schlägt diese Attraktion ihm auf den Magen. War 2014 auch so …

    comp_IMG_4113.jpg

    comp_IMG_4110.jpg

    In der Owl Post kann man Postkarten kaufen und sie mit einem Hogsmeade Stempel versehen lassen. Auch Briefmarken mit Motiven aus Hogsmeade kann man dort erhalten.

    Tolle Tipps zu den Universals gibt es hier: https://orlandoinformer.com/universal
    Schon allein das Anschauen dieser Webseite steigert die Vorfreude auf „The Wizarding World of Harry Potter“ ungemein.

    Ich war gerade dabei unsere Karte an Mädel zu schreiben, da kamen die zwei schon wieder! Ich schickte sie zu Dragon Challenge und sah mich währenddessen im HoneyDuke um.

    Immer wieder schön

    comp_IMG_6442.jpg

    comp_IMG_6425.jpg

    comp_IMG_6443.jpg

    comp_IMG_6432.jpg

    comp_IMG_6428.jpg

    comp_IMG_6438.jpg

    Fortsetzung folgt gleich ...

  20. #20
    Amerikaner
    Registriert seit
    02.04.16
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    364
    Danach fuhren wir mit dem Hogwarts Express zur King Station! Männe rief nach einer Pause und nach Nahrung. Junior war da natürlich auch nicht abgeneigt. Wir entschieden uns für das Chocolate Emporium im City Walk. Darauf habe ich mich sehr gefreut! Habe im Vorfeld schon viele tolle Bilder davon gesehen.

    comp_IMG_6362.jpg

    comp_IMG_6481.jpg

    Männe nahm das T-Bone Sandwich, Junior den Cheddar Bacon Burger und ich probierte die Fettuccine Alfredo (Bilder sind leider nichs geworden).

    Das Essen war in Ordnung, aber nichts Besonderes. Danach gab es für unseren Sohn noch einen fetten Hazelnut Heaven Milchshake – der war richtig lecker!

    So sieht ein glücklicher und zufriedener Teenager aus

    comp_IMG_0884.jpg

    comp_IMG_0888.jpg

    Es gibt dort richtig tolle und riesengroße Shakes! Ich glaube einer davon hat mindestens 10.000 Kalorien. Hier noch ein paar andere Exemplare ...

    comp_IMG_0893.jpg

    Hier gibt es mehr Infos über die Milchshakes: https://www.youtube.com/watch?v=CftM8ijTYSg

    Gut gesättigt verabschiedeten sich meine Männer wieder in den Park. Ich wollte mich hier noch ein wenig umsehen und ein paar Bilder von der Location machen und so verabredeten wir uns für später!

    Ich fand den Laden richtig cool gemacht …

    comp_P1020532.jpg

    comp_P1020535.jpg

    comp_P1020537.jpg

    comp_P1020541.jpg

    comp_P1020543.jpg

    comp_IMG_6483.jpg

    comp_P1020580.jpg

    comp_IMG_6489.jpg

    comp_P1020584.jpg

    comp_P1020592.jpg

    comp_IMG_1050.jpg

    comp_P1020602.jpg

    comp_P1020604.jpg

    comp_P1020609.jpg

    comp_P1020621.jpg

    comp_P1020627.jpg

    Ich hätte hier noch Stunden verbringen können.

    Wir machten noch einen kurzen Stopp bei den Premium Outlets, 2 T-Shirts und eine Sonnenbrille fanden neue Besitzer, fuhren noch zu Publix und dann ins Haus. Die Jungs spielten noch eine Runde Billard und dann ging es ab in die Heia! Männe war ganz schön fix und alle – das Geruckel der Fahrattraktionen ist halt auch nichts mehr für seine alte Knochen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •