Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 180 von 182

Thema: West-Kanada Nationalpark Runde

  1. #161
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380

    AW: West-Kanada Nationalpark Runde

    Hallo Ulrich, Ruedi und Christiane,

    Es freut mich, dass Ihr noch dabei seid.
    Victoria ist in vielerlei Hinsicht eine interessante Stadt,und bei dem tollen Wetter kommt das besonders zur Geltung.

    LG Pietja

    gesendet aus Tapatalk

  2. #162
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.707
    Finde ich auch! Auch die Nachtaufnahmen machen was her!
    Ich glaube man sollte sich fast auf eine Reise nur auf Vancouver Island beschränken. Es gibt so viel zu erkunden und zu entdecken. Unglaublich vielfältig!
    Dort beginnt ja glaube ich auch der Pacific Crest Trail, der über die ganze Insel führt. Das wäre auch ein Traum von mir den als Rucksacktour zu laufen.

    Ich freu mich auf mehr, Grüßle Christiane










    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  3. #163
    Kanadier Avatar von Kali
    Registriert seit
    11.12.12
    Ort
    Kurz vor Holland
    Beiträge
    6.862
    Hallo Petra,
    hab auch wieder Anschluß gefunden.
    Ich hab ja gedacht die erste Waltour war schon top, aber die von Victoria aus ist ja echt der Oberhammer.
    Gruß Kali

    2001 2007 2012 2017


  4. #164
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380

    AW: West-Kanada Nationalpark Runde

    Zitat Zitat von Keilusa Beitrag anzeigen
    Ich glaube man sollte sich fast auf eine Reise nur auf Vancouver Island beschränken. Es gibt so viel zu erkunden und zu entdecken. Unglaublich vielfältig
    Zu dem Schluss bin ich auch gekommen....zumal es da einige abgelegener Camps zur Bärenbeobachtung gibt.

    LG Pietja

    gesendet aus Tapatalk

  5. #165
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380

    AW: West-Kanada Nationalpark Runde

    Zitat Zitat von Kali Beitrag anzeigen
    Ich hab ja gedacht die erste Waltour war schon top, aber die von Victoria aus ist ja echt der Oberhammer.
    Hi Kali,

    So ging es mir auch. Genau zum richtigen Zeitpunkt hat das Wetter auch noch mitgespielt. Da nehme ich den Regen an einigen anderen Tagen in Kauf

    LG Pietja

    gesendet aus Tapatalk

  6. #166
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380
    Fr 29.09.2017

    Der heutige Tag ist eigentlich schnell abgehandelt.....
    Nach dem fast kalten Frühstück fuhren wir nochmals zum Fisherman's Wharf Park um ein paar der Hausboote zu fotografieren.











    Wie man leicht sieht, war das Wetter nicht berauschend, aber wenigstens (noch) trocken. Wir starteten auf dem Scinic Drive die Küste entlang zum Fährhafen Swartz Bay. Am Bacon Hill stoppten wir um den "World tallest totem pole" zu fotografieren, kein leichtest Unterfangen.





    Hier fing es dann leider an zu regnen, weitere größere Stopps fielen ins Wasser und viel fotografiert habe ich auch nicht.



    Krabbensammler?











    Sehr passend die Musik





    Schon auf dem Highway wurde angezeigt, dass die 13 Uhr Fähre nach Tsawwassen voll ist und leider hatte ich für den Rückweg nicht reserviert. So hieß es dann warten und hoffen, dass wir auf der 14 Uhr Fähre noch einen Platz bekämen.


    Mit 45 Minuten Verspätung legte die Queen of New Westminter dann endlich an und wir durften zum Glück mit an Bord.





    Queen Elizabeth ist auch hier präsent



    In Twawwassen angekommen, machten wir vor der Fahrt nach Vancouver rein noch einen kleinen Schlenker Richting Point Roberts, der US amerikanischen Exklave, um zu schauen, wie die Grenze hier aussieht.



    Hinter der gelben Abtrennung ist USA.....ob das der Ball auch weiß und brav im Korb landet. Was machen die Kids (oder auch ältere) wenn der Ball das Ziel verfehlt? Text auf dem Schild: „Warning! If you are entering the United States without presenting yourself to an Immigration Officer, YOU MAY BE ARRESTED AND PROSECUTED for violating U.S. Immigration and Customs Laws“



    Auf der Weiterfahrt zu unserem B&B waren wir kurz durch undefinierbare von außen kommende Gerüche abgelenkt und haben uns prompt verfahren. Unser Navi lotste uns nun durch dichtesten Stop and Go (mehr Stop als Go) Verkehr




    über den Kingsway mit fast ausschließlich asiatischen Geschäften in die Stadt. Mit dem Regen dazu kein besonders guter Einstand für Vancouver.


    Einmal nur nach links abgebogen und wir waren in einer total anderen Welt. Ältere Holzhäuser, teilweise gerade in Renovierung säumen zwischen dichtem Baumbestand die kleinen Straßen. Hier liegt unsere Unterkunft für die letzten beiden Nächte unseres Kanada-Urlaubs, Windsor House. Ganz so nobel wie der Name klingt ist es zwar nicht (es wird zum Teil auch gerade renoviert) aber es ist okay. Wir konnten zum Glück auf dem Hof parken, holten den Umschlag mit Schlüssel aus dem dafür vorgesehen Kasten und gingen erst mal ziemlich hungrig auf unser (leicht müffelndes) Zimmer. Google zeigte uns nur asiatische, fischlastige Restaurants und Brauhäuser mit Snackauswahl in der Nähe und so entschieden wir uns in unserer Verzweiflung zu einem Denny's zu fahren....heute keine gute Entscheidung. Sauber ist anders, Lippenstiftspuren am Glas, viele Krümmel am Boden, aber der Hunger trieb das Essen rein. Die Umgebung war sehr widersprüchlich: viele Homeless, runtergekommene Läden, aber auch Top-Geschäfte und teure Autos.

    Gefahrene km: vergessen zu notieren
    Schrittzahl: lauffaule 4390
    Übernachtung: Vancouver, Winsor Guest House , 2 Nächte,
    CAD 470,60 (290 €) inkl. Frühstück und Stellplatz (wenn frei)

  7. #167
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380
    Sa 30.09.2017

    Das Frühstück war recht gut und die warmen Komponenten wurden nach Wunsch frisch in der Küche zubereitet. Wir saßen mit einem jungen Pärchen aus den Niederlanden zusammen und hatten eine nette Unterhaltung. Das Wetter schien halbwegs erträglich zu werden und machten uns gegen 9:30 Uhr auf den Weg zur Broadway – City Hall Station und von dort mit der Metro zum Einstiegspunkt "The Roundhouse" der Hop on Hop off Bustour (Westcoast Sightseeing). Die erste Runde fuhren wir ohne Fotos zu machen und ohne Ausstieg, um einen Überblick über die Stadt zu bekommen. In der weiten Runde stiegen wir dann Granville Island aus. Keine Ahnung mehr wo, aber ich meinte gelesen zu habe, dass die Insel Auto frei sei, sah aber nicht so aus



    Wie man sieht hatte es mittlerweile wieder angefangen zu regnen (und wir hatten Regenjacken und Schirm im Zimmer gelassen ) Die Insel mit den Markthallen







    und vielen kleinen und größeren Geschäften hat viel Wohlfühlpotential, nur die Menschenmassen in den Gebäunden (okay, es war gerade Mittagszeit ....) und das unangenehme Wetter machten es uns schwer das Potential zu entwickeln.



    Kunst am Arbeitsgerät






    So wird Fisch ausgenommen (vorne auf dem Steg wird's gezeigt)



    Zur Mittagspause sind wir bei Starbucks eingekehrt und kamen mal wieder mit Deutschen ins Gespräch, zwei Studenten. Sie machte ein Praktikum (im Kindergarten glaube ich) und er erkundete Kanada auf die sparsame Variante u.a. Mit Couchssurfing...Die Pause viel somit etwas läner aus, immer mit der Hoffnung, dass der Regen aufhören würde. Tat es aber nicht

    Public Library



    BC Place Stadium



    Science World



    In China Town trauten wir uns ganz kurz aus dem Bus













    Danach fuhren wir eine Station bis Gastown......und es wurde langsam trockener





    Die berühmte Steam Clock und der Versuch sie ins rechte Licht zu setzen und den Dampf einzufangen









    Zu Fuß ging es dann weiter Richtung Canada Place

    Waterfront Station



    Canada Place



    Seabus









    Schulausflug?





    Lying on top of a building the clouds look no nearer then when I was lying on the street (steht an jeder Etage des Fairmont Pacific Rim)





    Am Canada Place schien am Nachmittag ein Event zur allgemeinen sportlichen Animation gewesen zu sein und wir "vertrödelten" einiges an Zeit, und schauten einer Truppe von Taekwondoka zu.



    Dabei bemerkten wir gar nicht wie sehr wir auskühlten.



    Olympic Cauldron



    Schnell noch ein paar Hochhausfotos gemacht.











    und dann ab zum Essen nach Gastown.



    Dreimal dürft Ihr raten, wo wir gelandet sind. Old Spagetthi Factory, da weiß man was man hat.

    Auf dem Weg zurück ins Guest House










    Mit besser werdenden Wetter wurde auch Vancouver schöner, aber so ganz konnten wir das öfter gelesene/gehörte "schönste Stadt der Welt" nicht nachvollziehen. Aber die Geschmäcker sind verschieden. Viele der (Wohn)hochhäuser in Vancouver sind mit grün schimmerndem Glas verkleidet und auf mich persönlich wirkt grünliches Glas immer altbacken andere werden das garantiert anders empfinden.

    Leider hatten wir nicht mehr viel Zeit Vancouver intensiver zu erkunden, morgen war unser Abreisetag und somit auch Koffer flugtauglich umpacken angesagt.

    Gefahrene km: 0
    Schrittzahl: 13937
    Übernachtung: Vancouver, Winsor Guest House , 2 Nächte,
    CAD 470,60 (290 €) inkl. Frühstück und Stellplatz (wenn frei)

  8. #168
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.707
    So, wieder aufgeholt! Bei dem Wetter sitzt man lieber draußen als am PC.
    Tolle Eindrücke, vor allem die Hausboote finde ich schnuckelig!
    In Point Roberts holen wir in wenigen Tagen unser Wohnmobil ab! Und dann wandeln wir auf euren Pfaden durch Vancouver!
    Hoffentlich aber bei besserem Wetter!

    In der Old Spaghetti Factory waren wir bei unserem ersten Besuch in Vancouver auch zum Essen. Kann sein wir fallen auch dort wieder ein.

    Grüßle Christiane










    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  9. #169
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380

    AW: West-Kanada Nationalpark Runde

    Hallo Christiane,

    Ich wünsche Euch wirklich besseres Wetter in Vancouver.

    Momentan genieße ich auch das schöne Wetter im Garten, da ich frei habe... dafür wird es dann abends schon mal später.

    LG Pietja

    gesendet aus Tapatalk

  10. #170
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    872
    Sehr interessante Bilder, Petra. Die Dampfwolke hast du sehr schön erwischt. Und die haben da ja auch ein Flatiron-Building...





  11. #171
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380
    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    Sehr interessante Bilder, Petra. Die Dampfwolke hast du sehr schön erwischt. ..
    Das zweite Foto mit der großen Dampfwolke hat Roland mit seinem Handy fotografiert...

  12. #172
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380
    So, einen Tag noch und Ihr habt es geschafft.

    So 01.10.2017

    Da unser Flieger erst um 6:35 pm startete, konnten wir den Tag ganz gemütlich angehen lassen und den Stanley Park noch besuchen.
    Zuerst aber noch ein paar Bilder aus der Umgebung des Guest House

    Unsere Unterkunft







    Ob wir einsteigen sollen?



    Das Wetter ist defintiv besser als gestern und schon wirkt die Stadt ganz anders (und nicht ganz so viel Autoverkehr, da Sonntag)







    Blick vom Stanley Park aus auf die Skyline von Vancouver



    Von Duncan her waren wir etwas verwöhnt, was die Anzahl der Totems angeht....oder vielleicht haben wir auch nicht alle gefunden?









    Lion Bridge und North Vancouver



    Brockton Point Lighthouse



    Noch ein Totem Pole, vor dem Legends of the Moon Gift Shop, wo wir ein tolles Portemonaie für mich erstanden.



    Vancouver Convention Center, die Eurodam (Kreuzfahrtschiff) und Canada Place





    Die Flaggen von United Kingdom, Canada und British Columbia



    Hier fährt man besser Fahrrad als zu laufen



    Lions Gate Bridge vom Prospect Point aus. Die Hängbrücke (offizieller Name First Narrow Bridge) über den Burrat Inlet wurde von der Brauerei-Familie Guinness finanziert und von 1937 – 1963 musste Maut gezahlt werden. 1955 hatte die Province die Brücke gekauft und nachdem der Kaufpreis durch die Maut refinanziert war, diese aufgehoben.





    Auch das ist Stanley Park







    Third Beach (?)



    Inukshuk at English Bay Beach



    Gegen Mittag machten wir uns dann auf Richtung Outlet, immer in der Hoffnung endlich auch mal fündig zu werden.





    Mir gelang es leider nicht das Stadium



    (Ob man aus den Häusern den Spielen zugucken kann?)



    oder Science World vernünftig abzulichten



    Den Weg Richtung Flughafen/Outlet fanden wir problemlos und (in umgekehtrter Richtung) wäre das wohl auch die richtige Weg am Freitag gewesen. Wir fuhren durch eine gepflegte, relativ neue Wohnbebauung mit etwas flacheren Gebäuden.



    Im Outlet angekommen dachte ich dann erst, ich wäre schon wieder zu Hause , sprich im Outlet Roermond.



    Nur gibt es da nicht diesen Blick



    und es ist wesentlich größer und auch besser sortiert, was die Nahrungsversorgung angeht. Zumindestens fanden wir einen schönen Schal für meine Schwiegermutter zum Geburtstag. Eigentlich wollten wir hier noch in Ruhe lecker essen, aber so richtig begeistern konnten uns die Restaurants nicht.
    Um 15:15 Uhr waren wir dann zur Wagenrückgabe bei Alamo (Kilometerstand 12229) mit gewohnt schneller und problemloser Abwicklung. Am Lufthansa Schalter war im Gegensatz zum Hinflug nicht viel los und das Gepäck rasch abgegeben.

    Impressionen vom Flughafen





    Blöderweise hatten wir vergessen Rolands kleines Schweizer Taschenmesser nach der letzten Obstmahlzeit wieder im Koffer zu verstauen. Die kanadische Security wollte absolut nicht einsehen, dass die Klinge so klein ist, dass das Messer mit an Bord darf. Innereuropäisch ging das immer. Nun ja, war ein Werbegeschenk und blieb in Kanada.
    Noch ein kleiner vietnamesischer Snack, danach Einkehrschwung bei Tim Horton's und unser Urlaub neigte sich unweigerlich dem Ende zu.

    Interessant auch, dass die einzige Ausweiskontrolle beim Boarding war....

    Mit dieser Maschine ging es nun Richtung Heimat.



    Ein letzter Blick auf Vancouver und Umbebung









    Der Rückflug verlief fast problemlos, nur der Sonderwunsch "kein Fisch" bei Rolands Essen war wohl falsch verstanden worden und es gab für ihn Schonkost: Hähnchen mit Kartoffeln und Gemüse, ohne Gewürze, Salat ohne Soße, Magarine statt Butter. Ich habe mich erbarmt und mein Hähnchen in Pfeffersoße mit gelber körniger Beilage mit ihm getauscht. Auch beim Frühstück habe ich Rührei mit Kartoffeln und Spinat genommen und meinem Männe das Omlett überlassen ( Die Stuardess hatte mir aber auch ein Omlett angeboten ). Obwohl ich nicht richtig schlafen konnte, ging der Flug gut und schnell vorbei.

    Hier wollen wir eigentlich hin, aber erst noch nach München.



    Direkt nach der Landung in München hatte uns der Alltag wieder, zwei WhatsApp-Nachrichten unserer Söhne; Timo "Papa, könntest Du mal anrufen", Simon: "Ich hab da ein Problem."
    Simon war für uns einkaufen und als er vom Parkplatz losfahren wollte, wollte mein Auto nicht mehr. Motor lief, aber kein Gang im Automatikgetriebe einlegbar ( wie sich später herausstellte Getriebeschaden, wurde nach langem hin und her auf Kulanz geregelt). So mussten wir vor dem Weiterflug nach Düsseldorf per WhatsApp und Telefon Simon bei der Organisation des Abschleppens in die Werkstatt unterstützen (unsere ADAC Karte wurde benötigt). Leider hat Simon es mit aller Überredungskunst nicht geschafft, dass der Wagen zur Fachwerkstatt nach Neuss (30 km) abgeschleppt wurde, nur die nächstgelegen "normale" Werkstatt war möglich und da hätte man den Wagen fast hinschieben können.

    Kaum saßen wir in den weichen Ledersitzen der Maschine nach Düsseldorf, war ich auch schon eingeschlafen. Der Rest des Tages lief dann problemlos.
    Da es aber insgesamt fast vier Wochen dauerte bis ich meinen Wagen wieder hatte, war viel Organisation notwendig um zur Arbeit nach Neuss zu kommen und Zeit für Jetleg blieb nicht.

    Gefahrene km: 161 (29. 9.+ 1.10)
    Schrittzahl: 10495
    Übernachtung: Flugzeug

    Fazit:

    Trotz des teilweise verbesserungfähigen Wetters hat uns Westkanada gut gefallen, sehr abwechslungsreich und tolle Seen. Es war schön, das alles mal gesehen zu haben, aber ich muss gestehen, rote Steine ziehen mich mehr an. Vancouver Island jedoch könnte ich mir sogar für einen kompletten weiteren Urlaub vorstellen, denn da gibt es noch einiges was ich gerne erkunden würde. Obwohl die Strecke mit 4632 km in 23 Tagen deutlich kürzer war als das Jahr zuvor im Südwesten ( ca 6000 km), haben wir das Auto fahren zum Teil als etwas nervig empfunden. Durch das geringe Tempolimit und eine zusätzlich verlangsamte Fahrt vieler Kanadier im Bereich der Kurven zogen sich die Strecken gewaltig. Das sollte man einplanen.

    Danke Euch allen, dass Ihr uns auf unserer Reise begleitet habt, obwohl ich weiß, dass unsere Verpflegung mit Getränken immer zu wünschen übrig lässt.

  13. #173
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    872
    Liebe Petra

    Danke für den tollen Reisebericht!

    Die letzte Unterkunft hätte uns auch sehr gefallen. Und wenn du ins Auto eingestiegen wärst, wer weiss, ob du jetzt den Reisebericht hättest schreiben können oder er plötzlich schon seit 50 Jahren im Forum stehen würde oder umgekehrt erst in 50 Jahren oder so...

    Eine Übung wegen des Autos, kaum ist man aus dem Urlaub zurück, dass hätte es jetzt nicht wirklich noch gebraucht...





  14. #174
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380

    AW: West-Kanada Nationalpark Runde

    Hallo Ruedi,

    Das Zimmer in Vancouver war recht gut gelegen nur ein bisserl klein. War aber okay und das Frühstück wirklich gut.

    Schön, dass Du so rege dabei warst.

    LG Pietja

    gesendet aus Tapatalk

  15. #175
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.707
    Auch ich sage Danke für diesen tollen Bericht! Ich bin sehr gern mit euch unterwegs gewesen, und bin mit Sicherheit auch auf der nächsten Reise mit dabei!
    Nur dann solltest du etwas besseres Wetter bestellen, denn dann macht es noch mehr Spass.

    Vor allem die Walewatching Touren haben mich begeistert! Ein wunderbares Erlebnis! Aber auch landschaftlich sehr schön und auch eure Stadtbesichtigungen haben überzeugt!

    Vancouver Island ist auf jeden Fall mal nen Extraurlaub wert, hatte ich den Eindruck!

    Danke noch mal für deine Mühen uns so gut zu unterhalten!

    Grüßle Christiane










    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  16. #176
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380

    AW: West-Kanada Nationalpark Runde

    Hallo Christiane,

    Auch Dir danke fürs Mitreisen.

    Die Whale Watching Touren waren auch unser absolutes Highlight und das Wetter hätte auch noch schlechter sein können (wäre unsere Tour zwei Tage später gestartet).
    Das Wetter bei meinem nächsten Reisebericht wird besser, das kann ich Dir versprechen.

    LG Pietja

    gesendet aus Tapatalk

  17. #177
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    3.707
    Das hast du Recht, eigentlich konntet ihr ganz zufrieden sein.
    Ich bin gespannt was uns am Wochenende und die nächste Zeit für ein Wetter dort oben erwartet!

    Grüßle Christiane










    Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt,
    mach dir Limonade draus!

  18. #178
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380
    Hallo Christiane,

    ich drück euch die Daumen für gutes, zumindest trockenes Wetter. Eine schöne Zeit wünsche ich Euch.

  19. #179
    Cheeseburger in Paradise Avatar von Chris
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    648
    also den Betonmischer finde ich mal richtig klasse ...

    Bedanke mich auch herzlich ueber diesen Bericht - habe leider die ganze Zeit hinterhergehinkt ... ich persoenlich werde mit Vancouver auch nicht warm ...

  20. #180
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.380
    Hi Chris,

    freut mich, dass Du auch mit an Bord warst.
    Vancouver hat es bei uns aber auch wirklich schwer gehabt......, und ich bin erleichtert, dass wir nicht die Einzigen sind, die von Vancouver nicht geflashed sind.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •