Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 84

Thema: Nutzung von Geldautomaten ( ATM) in den USA

  1. #41
    Las Vegas for ever
    Registriert seit
    30.12.12
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    4.993
    Ich habe eine comdirect- Visa Karte. Darauf achten am ATM die Visa-card hineinschieben und sofort wierder herausnehmen, dann kommt glaube ich Withdrawn mit PIN und dann Auszahlung über credit. Die angezeigten Gebühren werden später von comdirect , nach email, zurückgezahlt.

  2. #42
    Zitat Zitat von Chris Beitrag anzeigen
    ach so - und noch was ... der ZIP-Code ist niht auf der Karte selbst gespeichert, sonder wird ueber die Leitung gegengeprueft ...
    ...was bei mir noch nie funktioniert hat. Man kennt Germany wohl nicht.
    - Nur wer einmal irgendwo war weiß wie es irgendwo ist -

    Gruß
    Ulrich






  3. #43
    ... runs on Dunkin Donuts Avatar von didiz58
    Registriert seit
    23.12.12
    Beiträge
    1.390
    Zitat Zitat von ul2 Beitrag anzeigen
    ...was bei mir noch nie funktioniert hat. Man kennt Germany wohl nicht.
    In den meisten Fällen genügt es, einen gültigen amerikanischen ZIP-Code einzugeben (wir nehmen immer den von unseren Freunden).
    LG von Dieter (und Birgit schließt sich an)


  4. #44
    Was wird dann gegengeprüft? Irgendein ZIP-Code. Wieso wird denn dann überhaupt geprüft?

    Das ganze ist nicht logisch.
    - Nur wer einmal irgendwo war weiß wie es irgendwo ist -

    Gruß
    Ulrich






  5. #45
    ... runs on Dunkin Donuts Avatar von didiz58
    Registriert seit
    23.12.12
    Beiträge
    1.390
    Zitat Zitat von ul2 Beitrag anzeigen

    Das ganze ist nicht logisch.
    Wäre ja bei weitem nicht das erste Mal
    LG von Dieter (und Birgit schließt sich an)


  6. #46
    Cheeseburger in Paradise Avatar von Chris
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    966
    Zitat Zitat von didiz58 Beitrag anzeigen
    In den meisten Fällen genügt es, einen gültigen amerikanischen ZIP-Code einzugeben (wir nehmen immer den von unseren Freunden).
    na ja - ich amuesiere mich immer etwas ueber die ganzen Theorien beim Tankstellen-ZIP ... also hier ist das was ich zu dem Thema weiss, ... in den verschiedenen USA-Foren gibs ja die abenteuerlichsten Hinweise in welcher Form ein ZIP Code beim Tanken eingegeben werden muss.

    Als Hintergrund muss man wissen, dass Tankstellen zuvor der Treffpunkt fuer Kreditkarten-Raeuber gewesen sind. Dort konnte man halbwegs anonym ohne stoerendes Kassenpersonal direkt an der Zapfsaeule schnell mal ausprobieren ob die gestohlene Karte schon gesperrt war oder es noch tat.
    Um dem entgegenzuwirken sind in den letzten 10 Jahren oder so als zusaetzliche Huerde diese Ueberpruefungen des ZIP Codes installiert worden. Tendenziell im Westen eher als im Osten. Ich hatte z.B. in Boston nie eine ZIP Code Abfrage erlebt als es in Los Angeles oder San Francisco bereits nahezu flaechendeckend gang und gaebe war. Aber mittlerweile ist es auch dort Standard.

    Im Normalfall - also US-Amerikaner tankt mit seiner eigenen Kreditkarte - gibt er seinen ZIP Code von zuhause ein. Da wo er die Rechnung fuer die Karte postalisch zugestellt bekommt. Laesst er sich die Rechnung in sein Buero im benachbarten ZIP schicken, muss er natuerlich jenen ZIP code beim Tanken verwenden ... . Ich selbst habe zwei Wohnsitze in USA und muss beim Tanken den ZIP eingeben von der Adresse zu der meine Rechnung kommt.
    Dieser ZIP ist auch nicht auf der Karte gespeichert, sondern wird bei der sogenannten Authorization vom Clearing House zurueck uebermittelt.

    Fuer die ganzen genannten Tricks fuer einen tankbaren ZIP die es da in den Foren und Stammtischen gibt, naemlich:

    - 90210
    - ZIP vom naechsten/letzten Hotel
    - Wohnort mit den Telefoncode-Zahlen eingeben
    - und, und, und ...

    muss man dann mal reflektieren, dass die Huerde fuer einen Kreditkarten-Dieb nun nicht darin bestehen kann irgendeinen gueltigen ZIP-Code zu kennen ... das waere zu einfach ...


    OK - das ist das was ich mit Sicherheit weiss ... nun meine Spekulation:

    Da es unterschiedliche Berichte der Reisenden gibt, die Erfolg und Misserfolg waehnen vermute ich mal, dass bei der Authorization einer auslaendischen Karte, je nach dem ausgebenen Institut entweder ein deutscher ZIP-Code zurueck kommt oder eine Auslands-Kennung oder auch gar nichts. Und die in der Zapfsaeule installierte Technik reagiert dann darauf auf unterschiedliche Weise - vielleicht auch herstellerspezifisch, so dass die berichteten und zum Teil widerspruechlichen Erlebnisse zustande kommen.


    Lange Rede - kurzer Sinn: nach meiner Meinung waere die beste Strategie, den eigenen deutschen ZIP-Code einzugeben, immerhin hat der 5 Stellen und ist numerisch. Der kann eigentlich nicht schlechter sein als irgendeine andere Nummer, auch nicht wenn der ZIP kein USA-Gegenstueck hat (siehe oben). Und dann gucken was passiert ... reingehen kann man ja immer noch ...

    Wie machen das denn Kanadier? Die haben doch Buchstaben im ZIP ... . Ich muss mal einen fragen ...

  7. #47
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.819
    Hi
    Bei uns hat es nie mit ner amerik. ZIP funktioniert. Mit der "echten" deutschen ebenfalls nicht.
    Wir versuchen es meistens einmal an der Zapfsäule. Danach geh ich dann rein. Ist halt immer blöd, weil man nicht weiss wieviel Gallonen nun reinpassen und für wieviel man tanken will/kann. Oftmals geben die die Zapfsäule aber frei, wenn ich in der Tanke warte ( ohne auf der KK hin-und her zu buchen ).
    Am liebsten würde ich mittlerweile cash zahlen. Wäre am unkompliziertesten.

    Lg
    Michaela






    Traveling the U.S. since 1986

  8. #48
    Zitat Zitat von Chris Beitrag anzeigen
    Lange Rede - kurzer Sinn: nach meiner Meinung waere die beste Strategie, den eigenen deutschen ZIP-Code einzugeben, immerhin hat der 5 Stellen und ist numerisch. Der kann eigentlich nicht schlechter sein als irgendeine andere Nummer, auch nicht wenn der ZIP kein USA-Gegenstueck hat (siehe oben). Und dann gucken was passiert ... reingehen kann man ja immer noch ...
    Also aus eigener Erfahrungpassiert beim deutschen ZIP-Code......nichts. Zumindest bei mir hat das System immer versagt.

    Gruß
    Ulrich
    - Nur wer einmal irgendwo war weiß wie es irgendwo ist -

    Gruß
    Ulrich






  9. #49
    Las Vegas for ever
    Registriert seit
    30.12.12
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    4.993
    Michaela, ich zahle cash. Da ich alleine bin, gehe ich hinein und hinterlege einen Geldbetrag. Nach dem Tanken hole ich mir das Restgeld ab und weiter gehts.

  10. #50
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    5.241

    AW: Nutzung von Geldautomaten ( ATM) in den USA

    Bei uns hat die Postleitzahl aus Deutschland ebenso mal funktioniert wie der Zipcode vom Hotel......und beides ist auch schon fehlgeschlagen.

    Gesendet von meinem GT-S7562 mit Tapatalk 2

  11. #51
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    7.271
    Zitat Zitat von Linedancer Beitrag anzeigen
    PS: Viell. hat ja auch jemand schon Erfahrungen mit der EC Karte mit VPay Symbol gemacht.
    Hallo zusammen,

    da unsere EC/Maestro Karten im Dezember auslaufen, habe ich mal meine Bank (Sparkasse) gefragt, wie wir denn das lösen können, dass wir auch ab 2015 noch mit unseren EC-Karten im Ausland Geld am Automaten ziehen können.

    Hier mal deren Antwort:

    Die Information, dass die Nachfolgekarte nicht mehr im Ausland einsetzbar
    ist, ist uns neu.
    Ich habe gerade mit unserer Fachabteilung gesprochen und diese hat mir
    bestätigt, dass die neuen Karten genauso freigegeben sind wie die
    jetzigen.
    Daher sollte es hier keine Probleme geben an internationalen mit MAESTRO
    gekennzeichneten Automaten Geld zu verfügen
    .


    Hmm?

    Kann mir jemand erklären, was mit dem VPay Symbol gemeint ist - im Moment fehlt mir ein bißchen die Grundlage, mit meiner Bank in die Diskussion einzusteigen.

    Danke.
    Viele Grüße Simone





  12. #52
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    7.271
    Hallo zusammen,

    News von meiner Bank zu meiner nochmaligen Anfrage wegen MAESTRO und VPAY (dank google muß ich nicht doof bleiben):

    es ist richtig, dass wir weiterhin am MAESTRO System einsetzten. Hier nehmen wir auch keinerlei Änderungen vor.
    Sprich die neuen Folgekarten bleiben MAESTRO gestützt, sodass Sie hier die Karten wie gewohnt einsetzten können.
    Das System der MAESTRO ist bisher am weitesten verbreitet und bekannt, sodass wir derzeit keinen Anlass zu Änderung in naher Zukunft sehen.
    Sie können daher wie gewohnt das alte System weiterhin nutzen.

    Das von Ihnen genannte VPay wird überwiegend im Genossenschaftsverbund und von Privatbanken genutzt.
    Es gibt einige vereinzelte Sparkassen die dieses nutzen, jedoch gehören wir nicht dazu.
    Wie Sie auch der Internetseite entnehmen können nutzen folgende Banken das System :

    BW-Bank
    Comdirect bank AG
    Cortal Consors
    Deutsche Kreditbank AG
    Deutsche Postbank
    Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken Landesbank Berlin Sparkasse Jena-Saale-Holzland Sparkasse Niederbayern-Mitte Sparkasse Traunstein-Trostberg TARGOBANK Wartburg-Sparkasse

    Die Kunden dieser gerade aufgezählten Banken werden durchaus Probleme haben Geld zu verfügen, wenn die Automaten das VPay nicht unterstützen.
    Dieses trifft aber auf Sie nicht zu.


    Somit in meinem Fall also alles gut
    Viele Grüße Simone





  13. #53
    HAllo Simone

    ist das eine Auskunft einer deutschen Bank oder eine Übersetzung, mich stören darin die Rechtschreibfehler bei "einsetzten" statt einsetzen und Geld zu verfügen ( das ist doch kein Deutsch

    VG
    Utahfan

  14. #54
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    7.271
    Zitat Zitat von utahfan Beitrag anzeigen
    HAllo Simone

    ist das eine Auskunft einer deutschen Bank oder eine Übersetzung, mich stören darin die Rechtschreibfehler bei "einsetzten" statt einsetzen und Geld zu verfügen ( das ist doch kein Deutsch

    VG
    Utahfan
    Hallo Bernhard,

    die habe ich auch gesehen und geschmunzelt.

    Ist definitv eine deutsche Sparkasse - ob allerdings die Mitarbeiterin das auch ist - keine Ahnung.

    Mein Kundenbetreuer hat Urlaub - sonst hätte ich das mit ihm geklärt.
    Viele Grüße Simone





  15. #55
    Kanadier Avatar von Kali
    Registriert seit
    11.12.12
    Ort
    Kurz vor Holland
    Beiträge
    7.170
    Na Hauptsache der Bankmitarbeiter kann besser rechnen als schreiben.
    Gruß Kali

    2001 2007 2012 2017


  16. #56
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.819
    Hi
    Habe letztens auch eine neue EC/Maestro Card bekommen weil die alte abläuft. Auf meiner Karte ist kein "V Pay" Zeichen ( ich bin bei der Sparkasse). Da geh ich mal davon aus das sie ausserhalb der EU funktionieren müsste. Ich frag aber nochmal nach.
    Didi ist bei der Vereinsbank und seine Karte hat das VPay Logo.

    Lg
    Michaela






    Traveling the U.S. since 1986

  17. #57
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.819
    Update:

    Hab eine Mail von der Sparkasse bekommen, dass meine EC Karte weltweit funktioniert - pro Abhebung werden 4,50 € fällig

    Lg
    Michaela






    Traveling the U.S. since 1986

  18. #58
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    5.241
    Ich habe momentan ein kleines Währungsproblem ..so kurzfristig bekomme ich leider keine kanadischen Dollar, muss also entweder in Toronto direkt Geld holen oder in Düsseldorf ( oder Amsterdam) am Flughafen.
    Habt Ihr damit schon Erfahrung gemacht?

  19. #59
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.021
    Spätestens in Toronto am Flughafen wirst Du problemlos wechseln können. Anders kann ich es mir nicht vorstellen. Flughafenbanken sind ja auf solche Fälle eingestellt.
    LG
    Travelina

  20. #60
    Kanadier Avatar von Kali
    Registriert seit
    11.12.12
    Ort
    Kurz vor Holland
    Beiträge
    7.170
    Hallo Petra, also ich habe vor Jahren auch schon mal am Flughafen in Amsterdam gewechselt war sogar noch von DM in Can.
    Kann aber nicht mehr sagen ob der Kurs gut war. Aber soviel Bares benötig ihr ja nicht, die schaun dich doch schon komisch an wenn du beim goldenem "M" nen großes Menü in bar bezahlst.
    Gruß Kali

    2001 2007 2012 2017


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •