Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 71

Thema: Der Südwesten im Winter

  1. #21
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    20.02.15
    Beiträge
    28
    So da bin ich nochmal etwas ausführlicher:

    Wenn Ihr das für machbar haltet, würde ich den Hwy 1 auch an einem Tag bis LA machen. In LA wollten wir die von Willy gepriesene Tour mit Sandra und Dennis machen. Ich finde gut, wenn Leute so was machen und unterstütze das gerne. Lasse mich aber auch vom Gegenteil überzeugen. Braucht es einen zweiten Tag in LA? Was meint Ihr, und was macht man? Ich muss das nicht unbedingt, dafür lieber hinten raus noch was mehr Zeit. GC würde ich erstmaal so nah dran wie möglich plannen, wenn es dann preislich nicht fnktioniert, wäre Williams auch gut. Dasselbe im Monument Valley: Wenn es passt, The View, sonst nicht.

    Grüße Figo

  2. #22
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    676
    Für alle Mitleser zur Kenntnis. Mit Marcel habe ich via PN alle fraglichen Punkte geklärt, so dass ich sofort mit der Detailplanung beginnen kann.

    Hallo Marcel !

    Da es ja mit der ersten Etappe nicht soweit geht, habt ihr auf der Strecke nach Monterey noch genügend Zeit zum einkaufen von Getränken usw. für die Vesperpausen unterwegs. Dazu kann ich euch den Super Walmart in Gilroy an der 101 empfehlen.
    Bei Gilroy die Abfahrt 356 zum Hwy.152 east nehmen und am Ortsende links ins Gewerbegebiet reinfahren. Gleich rechts halten und ganz hinten rechts ist der Walmart.

    5.2. – 7.2. San Francisco nach eigener Planung. Empfehlung, unbedingt die Fahrt hoch zu Willys Bank, die wohl schönste Sicht auf San Francisco genießen. http://www.sanfrancisco4you.com/sehe...llys-bank.html

    8.2.
    San Francisco- 101 – Gilroy – 101 - bei Prunedale >> 156 – 1 – Monterey. Bis Gilroy 125 km + 65 km bis Monterey. Reine Fahrzeit 2,5 Std.

    Es bleibt genügend Zeit für den Einkauf in Gilroy und für den 17 Miles bei Monterey.
    http://www.sanfrancisco4you.com/ausf.../monterey.html
    weiter Infos hier http://www.westkueste-usa.de/mn_Mont...-MileDrive.htm
    Übernachten könnt ihr in Monterey oder auch in Carmel, wo ja der Drive endet.

    Falls es dich interessiert, für den Monat Februar könnte man auch ein Zimmer hier suchen https://www.hotelcoupons.com Diese Coupons Hefte findet man in großen Supermärkten im Eingangsbereich und auf jeden Fall in jedem Dennys Restaurant und für den State California mit sehr guten Angeboten. Für Utah und Arizona allerdings nicht geeignet.

    9.2.
    Monterey – Hwy. 1 – Big Sur – San Simeon – Morro Bay. 240 km.

    Empfehlenswerter Aussichtspunkt hier http://www.nepenthebigsur.com
    Es gibt entlang der 1 einige Stateparks, aber die sind für Februar nicht empfehlenswert, zumal man ja die Landschaftsszenerie auf dem 17 Miles Drive kaum überbieten kann .

    Bei San Simeon ist die Zufahrt zum Visitor Center des Hearst Castle ausgeschildert. Das Visitor Center ist schon interessant, jedoch die Fahrt hoch zum Castle selbst ist teuer, zeitraubend und lohnt sich wirklich nicht.

    Auch bei San Simeon kommt unübersehbar direkt an der 1 der Lagerplatz von hunderten von Seeelefanten, Robben . Seelöwen, ich hoffe, das ist auch im Februar so.
    Danach dann weiter ins sehr schöne Morro Bay. http://www.morrobay.org Übernachten unter Lodging.


    10.2.
    Morro Bay – 101 – Buelton/Solvang - L.A. 320 km / 4 Std. reine Fahrzeit.

    Da ihr vermutlich am Folgetag die L.A. Tour mit http://www.sanfrancisco4you.com/ausf...ung-in-LA.html Sandra und Dennis macht, könnt ihr heute auf dem Weg nach L.A. an der 101 noch Solvang mitnehmen. http://www.solvangca.com/1/photo/index.html

    Und a ihr ja alle wichtigen Points bei der Stadtrundfahrt zu sehen bekommt, empfehle ich für den heutigen Nachmittag Downtown mit der South Figueroa Street . Eintauchen mitten in die L.A. Skyline . Näheres findet ihr hier in Teil 2, L.A. downtown. http://www.reisedurchamerika.net/sho...51-Los-Angeles
    Dazu empfehle ich das Motel http://www.americasbestvalueinn.com/bestv.cfm?idp=1640 parken frei und man kann die gesamte Figueroa Street vom Motel aus per Fuß abklappern.

    Vom Innenhof des Motels raus auf die 7th Street links weg und nach ca. 600m trifft man auf die South Figueroa. Rechts weg zum Market Place und zur 9th Street mit der Pantry, folglich links weg zur 3rd mit dem Westin Bonaventura Hotel
    http://www.seeing-stars.com/Hotels/Bonaventure.shtml


    11.2. L.A. Tour mit Sandra und Dennis.

    Egal, welche Tour ihr bucht, am Ende auf jeden Fall noch über die I 10 raus aus L.A. in Richtung Joshua Tree N.P. Wie weit ihr da fahrt, bleibt euch überlassen. Es sollte auf jeden Fall noch bis in die Ecke Redlands/Banning gehen. Dafür wäre ein Roomsaver Couponsheft von Vorteil.

    Nach Banning ab Downtown ca. 125 km im Normalfall 2 Std.. Aber wie weit ihr fahrt, das bleibt euch überlassen. Kann auch nur Colton/ Bloomington sein, ca. 80 km.

    Ich nehme an, dass auch im Februar die Straßen in Greater L.A. so voll sein werden wie im Sommer. Dazu ein Tipp. In allen großen Städten mit mehrspurigen Fahrbahnen ist die jeweils äußere linke Lane ein sogenannte Poollane. Auf der dürfen nur Fahrzeuge mit mindestens 2 Personen besetzt fahren. Da ja die Amis meist alleine unterwegs sind, kommt man auf der Poollane selbst in der rushhour relativ schnell vorwärts.
    https://www.cardelmar.de/verkehrsregeln/usa.php hie findest du unter Verkehrschilder Text und Bild von der Carpoollane.

    So, das war es mal fürs erste. Demnächst geht es weiter.
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  3. #23
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    7.802
    Klingt mal wieder nach einer super Detailplanung unseres lieben Hans, nichts anderes habe ich erwartet
    Viele Grüße Simone





  4. #24
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    20.02.15
    Beiträge
    28
    Hallo Hans,

    hört sich nach einem super Start an. Vielen Dank.

    Figo

  5. #25
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    676
    Bevor es mit der Tour weiter geht, noch ein paar Anmerkungen. Meine Tagesetappen sind eigentlich so angelegt, dass man morgen gegen 8.30/9.00 Uhr losfährt, dann ist man am frühen Abend so gegen 17 – 18 Uhr am Zielort.

    Jetzt müssen wir berücksichtigen, dass ja auch im Südwesten die Sonne gegen 17.30 Uhr untergeht, es also gegen 18 Uhr dunkel ist.
    Vielleicht ist es euch möglich, morgens schon gegen 8 Uhr los zu fahren, damit ihr noch bei Tageslicht am Tagesziel ankommt.

    Des weiteren der Hinweis auf das Fahren mit Navi, Hier solltet ihr das Tagesendziel ( Moteladresse ) erst kurz vor dem Ort eingeben, denn meine genannten Route sind meist nicht die vom Navi, das ja auf dem kürzesten Weg dahin will.

    So, jetzt aber zur Tour.

    12.2.
    Greater L.A. – I 10 – 62 – Yucca Valley >> Joshua Tree N.P. - 29 Palms – 62 – Az. 95 – Parker – Lake Havasu City.

    In ca. 1 Std. könnt ihr bei der Einfahrt im Ort Joshua Tree zum Park sein. Da ihr ja noch vier andere N.P. besucht, kauft ihr hier an der Kontrollstelle gleich den National Park Pass für 80 $, der fürs Auto samt allen Insassen gilt. Hier gibt es auch eine Parkmap, in der ihr eine ausführliche Straßenkarte für den Park sehen werdet.
    Oben im Park angekommen, steuert ihr gleich den Parkplatz beim Hidden Valley und macht da die kleine Wanderung auf dem Rundkurs im Hidden Valley, dazert ca, 1 Std. Hier werdet ihr vermutlich schon sehr frühlingshafte Temperaturen erleben und vermutlich blühen auch schon einige kleinere Kakteen.

    Nach dem Hidden Valley mit diversen Fotostopps ( Jumbo Rocks !! ) weiter zum Aussichtpunkt Key View. Von da aus weiter in Richtung 29 Palms.
    Wenn sich oben im Park die Straße dann teilt, links weg zum Oasis Visitor Center bei 29 Palms, fahrt ihr rechts weg zum Cholla Cactus Garde. Die Landschaft da ist lange nicht mehrt so interessant, jedoch lohnt sich die ca. 20 minütige Fahrt dahin. Von dort aus dann zurück und weiter nach 29 Palms.

    Für die diversen Points im Park rechnet mal mit ca. 3 Std. insgesamt. Ihr könnt also so gegen 12/ 13 Uhr da im Oasis Visitor Center sein, von da aus sind es bis nach Lake Havasu City noch 250 km/ keine 3 Std.
    http://www.usafotos.de/california/joshua_karte.htm hier unter der Karte auch Fotos und Infos anklicken.
    http://www.go-arizona.com/Lake-Havas.../Photos-Videos links in der Menueleiste auch Sleep an Eat.

    13.2.
    Lake Havasu - 95 >> I 15 west – Topock – Route 66 – Oatman – 66 – Kingman - 66 – Hackberry – Seligman – I 40 east – Williams - 64 – Tusayan oder Grand Canyon Village. 400 km bis Tusayan.

    Hört sich nach viel an, ist aber halb so schlimm, weil heute nur kurze Stopps entlang der 66 gemacht werden. Lediglich im alten Goldgräberbest Oatman kann es auch eine Stunde werden, weil es doch einiges zu sehen gibt, auch wenn da eventuell die Geschäfte außerhalb der Saison nicht offen wären.

    Für die Strecke Topock – Oatman – Kingman. 80 km, rechnet mal mit einer reinen Fahrzeit von 2 Std., weil es durch eine sehr schöne Gebirgslandschaft geht, sehr kurvenreich. Aber keine Sorgen, mit winterlichen Verhältnissen ist hier kaum zu rechnen. Entlang der 66 Kingman – Seligman sind es nur kurze Stopps und ab Seligman kann man durchfahren. Auf der 64 nach Tusayan könnte es dann winterlich werden.

    http://www.ghosttowns.com/states/az/oatman.html
    http://www.westkueste-usa.de/2003/mn_Hackberry.htm
    http://www.canyon-trails.de/seligman-route66.htm?wk http://www.grandcanyonlodges.com/lodging
    http://www.tusayan-az.worldweb.com

    Sonnenuntergang und Aufgang Grand Canyon hier http://www.sunrise-and-sunset.com/de...e/2016/februar

    14.2.
    Tusayan – 64 – Rim Drive – Desert View -64 – 89 – Cameron – 160 Kayenta – Monument Valley. 250 km.

    Auf dem ca. 40 km langen Rim Drive könnt ihr diverse Outlooks anfahren, wie z. B, Grand View Overlook, Moran und zum Schluss den Desert View.
    http://www.nps.gov/grca/planyourvisit/maps.htm

    Für die 40 km rechnet mal mit ca. 2 Std. Danach weiter nach Cameron, da könnt ihr in der sehenswerten Cameron Trading Post eine Kaffeepause einlegen. Von da aus fahrt ihr die 160 km bis Kayenta in ca. 100 Min. ( ohne Winter ) Bis zum View Hotel im Monument Valley nochmals ca. 30 Min.
    http://www.tripadvisor.de/Tourism-g3...Vacations.html http://monumentvalleyview.com

    So, das war es für heute, Fortsetzung folgt.
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  6. #26
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    20.02.15
    Beiträge
    28
    Wunderbar. Hat jemand Vorschläge Für Sonnenaufgang- und -Untergänge im GC. Und ich las vom IMAX-Kino in Tusayan für den GC-Film. Lohnt das? Grüße Figo

  7. #27
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    3.091
    Zitat Zitat von Figo Beitrag anzeigen
    Wunderbar. Hat jemand Vorschläge Für Sonnenaufgang- und -Untergänge im GC. Und ich las vom IMAX-Kino in Tusayan für den GC-Film. Lohnt das? Grüße Figo
    Zum Sonnenauf- und untergang im CG kann ich leider keine Tipps geben, aber den Film im IMAX fand ich KLASSE .
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)

  8. #28
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    7.802
    Zitat Zitat von Figo Beitrag anzeigen
    Wunderbar. Hat jemand Vorschläge Für Sonnenaufgang- und -Untergänge im GC.
    Meinst Du eine Internet-Seite wo man die Zeiten findet oder eine Location wo man sie ansehen sollte?

    Eine Seite kann sicherlich Hans benennen

    Location: wir waren zum Sunset und zum Sunrise am Mather Point - uns hat es gefallen. Es war aber saukalt so früh am Morgen. Wir hatten auch in Tusayen übernachtet und waren um 5 a.m. am Mather Point. Kurz darauf rollte ein Bus mit Japanern an
    Viele Grüße Simone





  9. #29
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    20.02.15
    Beiträge
    28
    Die Location war gemeint, wo es besonders schön ist...

  10. #30
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    676
    Aaalso, Imax in Tusayan, habe ich eigentlich immer empfohlen, allerdings nur für die Sommermonate
    Februar Filmzeiten hier Film Times - Every hour on the 1/2 hour beginning at 10:30 am to 6:30 pm

    Also abends um 18.30 Uhr und ihr kommt ja da von einer langen Tagestour. Eventuell ab Kingman gleich auf die I 40 und durch bis Tusayan, dann reicht es auch von der Zeit her. Der Film selbst ist dann nur 30 Minuten lang.
    Zum Sonnenuntergang reicht es zeitmäßig nicht. denn der ist ja schon kurz nach 18 Uhr.

    Also musst du den Aufgang morgens um 7.15 Uhr planen und da es ja danach weitergeht zum Rimdrive bis hin zum Monument Valley, könnt ihr den Film an diesem Morgen nicht anschauen, weil ja die erste Vorstellung erst um 1/2 11 ist.

    Wenn ihr in Tusayan übernachtet, müsst ihr da auch schon um 6.30 Uhr los, um den Aufgang am Mather Point erleben zu können. Hier wäre auch der erste Overlook an der 64 , der Yaki Point empfehlenswert weil er sehr weit vorgelagert ist.

    So, mal sehen, wie du Film und Sunrise, bzw. Film oder Sunrise im Voraus planen bzw. lösen wirst.
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  11. #31
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    3.091
    Zitat Zitat von HANS Beitrag anzeigen
    Aaalso, Imax in Tusayan, habe ich eigentlich immer empfohlen, allerdings nur für die Sommermonate
    Nur wegen den Zeiten ? Die haben bestimmt eine Heizung, Hans und der Film ist auch im Winter derselbe.
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)

  12. #32
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    20.02.15
    Beiträge
    28
    Heißt also entweder Film oder Sonnenuntergang um kurz nach 18 Uhr. Oder ist der Sonnenuntergang so oder so nicht zu schaffen. Dann löst sich das Problem von selbst...

  13. #33
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    7.802
    Zitat Zitat von Figo Beitrag anzeigen
    Oder ist der Sonnenuntergang so oder so nicht zu schaffen. Dann löst sich das Problem von selbst...
    Das muss Hans beantworten

    Wir hatten das identische "Problem". Als wir vom Sunset nach Tusayen zurückkamen, war das Imax schon zu. Nach dem Sunrise um 5 a.m. sind wir auf Tour in Richtung Monument Valley.
    Irgendwann kommen wir da nochmal vorbei und schauen uns den Film an.

    Im Nachhinein bereue ich es nicht, Sunset und Sunrise den Vorzug gewährt zu haben.
    Viele Grüße Simone





  14. #34
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    676
    Nur wegen den Zeiten ? Die haben bestimmt eine Heizung, Hans und der Film ist auch im Winter derselbe.
    Hi Ilona, das hast du jetzt falsch verstanden. Natürlich ist es derselbe Film und das Kino dürfte auch beheizt sein.

    Das mit den Sommermonaten war alleine wegen den Tageszeiten so gemeint. Im Mai kann man noch um 20 Uhr zum Sonnenuntergang und könnte vorher noch ins Imax, weil es eben einfach länger hell ist.

    Im Februar ist sowas nicht möglich, weil die letzte Vorstellung und der Sundown fast zur selben Zeit über die "Bühne geht"

    @ Marcel : Das siehst du vollkommen richtig. Entweder /oder. Den sundown könnt ihr schaffen, wenn ihr, wie ich schon schrieb, den zweiten Teil Route 66 streicht und ab Kingman gleich bis zum Rim durchfahrt.

    Eine Lösung könnte auch so aussehen, Kingman - Tusayan durchfahren, Imax besuchen und weiter ins Village und da in einer der Lodges übernachten. Dann könnt ihr den Aufgang sehen und danach wieder zurück in die Lodge, frühstücken und weiter geht's.

    Grundsätzlich solltest du aber nicht alles ganz so mitnutioes sehen, denn im Februar kann der Zeitplan auch mal wetterbedingt gewaltig durcheinander gewirbelt werden.
    Also einfach ab in den Urlaub und täglich sehen, ob alles Geplante auch machbar ist.

    http://www.grandcanyonlodges.com/lodging
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  15. #35
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    676
    Hi Marcel !

    Über die Möglichkeiten mit dem Imax Film und Sonnenaufgang haben wir ja genug spekuliert. Wie gesagt, lasse das einfach alles auf dich zukommen und vor Ort schauen, was machbar ist.
    Spätestens ab Williams bist du endgültig auf dem Colorado Plateau angekommen und alles weitere findet nun auf der Höhe von ca. 2000m über nn ab.
    Der Süd GrandCanyon Rim entlang der 64 ist ja schon auf einer Höhe von ca. 2400m und das Monument Valley liegt etwas „tiefer“ auf ca. 1900m. So geht das bis hin zum Bryce und Zion, also da geht es dann schon etwas winterlich zu, aber vermutlich nicht so extrem, wie bei uns auf denselben Höhen.
    Alle Parks sind ja geöffnet, also werden die wenigen Straßen, die da hinführen auch frei sein, bzw. frei gemacht.

    Weiter geht es nun mit dem

    15.2.

    Monument Valley – 163 - zurück nach Kayenta – 160 – 98 - Antelope Canyon - Page. Ohne Valley 220 km / 3 Std.

    Den Rundkurs im Monument Valley könnt ihr selbst abfahren. .Bei der Einfahrt zahlt ihr pro P. 7 $ ( 2011 ) Mit der nötigen Vorsicht und Umsicht geht es dann die ersten ca. 300 m etwas sehr holprig den Berg runter. Danach ist dann die Staubstraße gut befahrbar und man kann die ca. 30 km locker mit sämtlichen Fotostopps in ca. 2 Std. abfahren.
    http://www.americansouthwest.net/uta...drive-map.html

    Dann geht es weiter nach Page zu den Antelope Canyons. Welchen von beiden ihr besucht, bleibt euch überlassen. Beide sind identisch und beide kann man jetzt nur noch mit einer geführten Tour besuchen, die inzwischen jedoch recht teuer geworden sind. Also besucht man nur einen der Antelope.
    http://www.synnatschke.de/antelope/antelope.html hier findest du gleich über den ersten Bildern rechts einen link über die Eintrittspreise.

    Wichtig für dich ist, dass für die Antelope Canyons im Februar nur bis 15 Uhr Einlass ist, weil ja so eine Tour um die 2 Std. dauert und es dann nach 17 Uhr sowieso dunkel wird.
    Also Zeitplan im Normalfall: 9 Uhr Einfahrt ins Monument Valley, 11Uhr Fahrt von da zu den Antelope, keine 3 Stunden, da sie ja ca. 10 Meilen vor Page an der 98 liegen. Unübersehbar in Höhe des Kraftwerkes kommt zuerst die Einfahrt zum Lower auf der rechten Seite und nur ca. 500 m weiter auf der linken Seite die Zufahrt zum Upper.
    Danach zum Motel in Page http://visitpagelakepowell.com/where-to-stay

    16.2.
    Page 89 – Kanab – 89 - Hatch 89 – 12 – 63 - Bryce Canyon City – Bryce Canyon. 240 km im Normalfall keine 3 Std.

    Also könnt ihr, ohne zu hetzen gegen 12 Uhr im Bryce Canyon sein.
    Im Winter dürften die Aktivitäten im Bryce sehr beschränkt sein, da ja schon das Visitor Center auf über 2400m liegt. Am besten, ihr haltet erst gar nicht in Bryce Canyon City/Rubys Inn, sondern fahrt gleich durch zum Visitor Center und fragt da, was machbar ist. Fragt, ob die Straße zu den beiden Overlooks Paria View und Bryce View frei ist. Beide befährt man mit demselben Abzweig und der teilt sich dann. Ich nehme sehr stark an, dass beide frei sind, denn sie liegen nur Minuten vom Visitor Center entfernt, also beide Overlooks anfahren.

    Dann fragt ihr auch gleich nach, welche Trails eventuell frei sind. Der Navajo Trail, der ja vom Sunset Point weg geht, wäre natürlich ideal, um in die Wunderwelt ein zu tauchen, ist gerade mal 2400m lang und in etwas mehr als einer Stunde machbar, Es geht allerdings in Serpentinen sehr steil runter, deswegen dürfte die Begehung fraglich sein.

    Der Queens Garden Trail, etwa genau so lange in Metern und Zeit ist nicht so steil und besser zu begehen. Ich drücke die Daumen, dass ihr wenigstens diesen Trail machen könnt. Der beginnt am Sunrise Point und diese beiden Anfahrten zu den Points sind mit Sicherheit frei.
    http://www.nps.gov/brca/index.htm Klicke in diesem link links auf View Parkmap und du kannst dir eine Übersicht anschauen.

    http://www.nps.gov/brca/planyourvisit/queensgarden.htm
    http://www.nps.gov/brca/planyourvisit/navajotrail.htm

    Danach dann zurück zur Bryce Canyon City mit dem Rubys Inn, das im Februar recht moderate Preise hat.

    Demnächst geht es weiter.
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  16. #36
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    20.02.15
    Beiträge
    28
    Hallo Hans,
    toll, vielen Dank. Klar, wir lassen alles auf uns zukommen und sehen, was geht. Aber wenn man gut vorbereitet ist, kann man die Alternativen besser einschätzen. Aber das sollte mit Deinen Hinweisen kein Problem sein. Ich hoffe auch, dass im Bryce was möglich ist.
    Grüße bis bald
    Figo

  17. #37
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    676
    17.2.
    Bryce Canyon City - zurück zur 12 und 89 - und auch zurück auf der 89 – Mt.Carmel Junction - 9 – Zion N.P. - 9 – I 15 - St. George – Mesquite. 250 km.

    Direkt an der 12 liegt ja auch der kleine Red Canyon, das habt ihr ja schon am Vortag gesehen. Ob nun gestern oder heute, da hält man nur für diverse Fotostopps und weiter geht es.
    Die East Entrance Einfahrt des Zion, liegt auf 1737m , das Visitor Center auf 1195 m, also alles schon deutlich niedriger als die Bryce Ecke und da der Zion im Sommer schon fast eine aride Zone ist, dürften die winterlichen Bedingungen nicht so krass sein.

    Bis zum East Entrance braucht ihr gerade mal um die 90 Min.
    Entlang der 9 kommen dann diverse Fotostopps. Bevor es dann in den Zion Tunnel reingeht, seht ihr zuerst auf der rechten Seite einige Parkplätze und ca. 150 m weiter direkt vor dem Tunnel links der Straße nochmals welche.

    Die Durchfahrt durch den Tunnel wird von Parkrangern geregelt, die euch sagen können, ob der Trail zum Canyon Overlook offen ist. Im Februar wird es wohl kein Problem sein, einen Parkplatz da zu finden. Ihr könnt natürlich auch schon am East Entrance fragen.
    In jeder Planung sage ich es und ich wiederhole mich gerne, der Zion Canyon Overlook ist einer der Schönsten im ganzen Südwesten. Daher auch ein absolutes Must Be. Der Beginn des Wanderweges liegt direkt gegenüber dem Parkplatz vor dem Tunnel. Dauer hin und zurück mit Aufenthalt ca. eine Stunde.

    Nach dem Overlook dann weiter auf der 9 runter ins Tal und zum Visitor Center, das ja auch direkt an der 9 liegt. Bei der Fahrt runter natürlich wieder diverse Fotostopps.
    Ob es sich im Februar lohnt, mit dem Shuttle ab dem Visitor Center in den unteren Teil des Zion zu fahren, das müsst ihr selbst einschätzen. Am besten wieder vor Ort. So eine Fahrt bis zum Ende der Tour bei den Temple of Sinawawa mit anschließender Wanderung auf dem Riverwalk dauert ja auch mindestens drei Stunden.
    http://www.nps.gov/zion/learn/news/u...anMG2013-2.pdf
    Hier kannst du dich über die Wanderungen und auch den shuttle informieren. Am besten, du rufst diese Seite nochmals im Januar auf, wenn die Infos auf den Winter zugeschnitten sind, im Augenblick ist das mehr für den Sommer.
    Wenn ihr nicht ins Tal reinfahrt, geht es ab dem Visitor Center gleich weiter auf der 9 bis hin zur I 15. In diesem Fall dann auf der I 15 noch weiter bis nach Mesquite und da könnt ihr hier übernachten
    http://virginriver.com
    Im Februar zahlt ihr hier für eine Nacht in einem riesigen und schönen Zimmer gerade mal 27 $ + tax . Zudem bietet das Virgin River Hotel ein sehr gutes Buffet zu Preisen , die man kaum glauben kann. Dinner 14.95 $/ Breakfast 6.95 $ + tax. ( Fragt mal Wolle/ WhiskeyWhiskey ).

    18.2.
    Mesquite – I 15 - Abfahrt # 75 – Valley of Fire- zurück zur Abfahrt # 75 / I 15 – Las Vegas. 180 km.

    Nach dem Frühstück fahrt ihr bis zur Abfahrt # 75 zum Valley of Fire knapp 80 km, 1 Std. ( Bitte nicht die Abfahrt # 93 bei Glendale !!! ) Bis zum Visitor Center des Valley sind es nochmals ca. 30 km. Vorher kommt die Kontrollstelle, wo ihr eure 10 $ Eintritt zahlt.

    Auf dem Weg zum Visitor Center kommen schon einige sehr schöne Fotomotive. Einen Abzweig von der Parkstraße könnt ihr zum Atl Atl Rock machen, dem Newspaper Rock ( indianische Schriftzeichen im Felsen ).

    Danach weiter zum Visitor Center. Von dort aus weiter über die Rainbow Vista ganz nach hinten zu den White Domes. Dort macht ihr eine kleine Wanderung auf dem White Domes Slot Canyon Trail. Dauert ca. 1 Std. Danach wieder über die wunderschöne Rainbow Vista zurück und nach dem Visitor Center links weg, zu den zwei nächsten sehr schönen Scenicpoints, den Seven Sisters und zuletzt dem Elephant Rock.

    Bei dem müsst ihr über die Bergkuppe drüber fahren und den Berg runter bis zum Parkplatz. Auf der Straße gibt es keine Parkmöglichkeit. Der Elephant Rock ist direkt auf der Höhe der Kuppe, ihr müsst also die 150m auf der Straße wieder zurück oder ihr folgt dem etwas weiteren ausgeschilderten Wanderweg durch die „Prärie“.

    Hier könnt ihr euch alle Ziele im Park anschauen http://www.sunsetcities.com/Valley-o...firemap00.html und hier die Wanderung, auf der Seite ganz unten White Domes Slot Canyon.
    http://www.synnatschke.de/vof/fire.html http://www.valley-of-fire.com/points-of-interest/

    Habt ihr das dann alles gemacht, geht es zurück zur I 15 und ab nach Las Vegas zum Hotel. Für den Park braucht ihr inkl. der kleinen Wanderung ca. 3 Std. plus An-undAbfahrt ab I 75 1 Std.. Gesamt ab Mesquite also 5 Std.

    Am 19./20./21.2 seid ihr dann in Las Vegas. Was ihr da alles anschauen könnt, kannst du hier lesen
    http://www.reisedurchamerika.net/sho...1334-Las-Vegas

    Wen ihr zum ersten mal in Las Vegas seid, dann werden die drei Tage knapp, um alles an zu schauen. Aber das werdet ihr ja vor Ort erleben. Einen Tag wollt ihr ja ins Death Valley. Dazu schreibe ich noch in dieser Woche die Details, falls ihr unbedingt da hin wollt und Las Vegas euch nicht zu sehr in seine Bann zieht.
    Also noch ein klein wenig Geduld, dann kommt der Rest.
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  18. #38
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    676
    Fahrt ins Death Valley
    Las Vegas – I 15 South – 160 - Pahrump – 190 ins Death Valley
    Bis zum Dantes View 200km / 2,5 Std.

    Gebt mal in Google Map Routenplaner
    Las Vegas – Pahrump - Dantes View Road / Cal ein und ihr seht die Abkürzung hinter Pahrump zur 190.
    Und wenn man schon von da oben reinfährt. Nimmt man als erstes den Dantes View Overlook mit. Man steht da auf knapp 1200m direkt über dem Bad Water Point, der ja 80m unter nn hat. Außerdem sieht man von da oben sehr viel von der gesamten Südhälfte des D.V. und die gegenüber liegende Bergkette mit dem Teleskop Peak , das sind Berge um die 3300m Höhe.
    Zurück zur 190 und weiter runter Richtung Furnace Oase.

    Kurz vor dem Abzweig der 178 seht ihr links die Zufahrt zum Zabriski Point, der ja ein absolutes must be ist. Danach weiter zum genannten Abzweig der 178 und die ca. 30 km zum Bad Water Point. Nach dem Fotostopp auf der 178 zurück. So ca. 15 km nach dem Bad Water geht rechts weg die Zufahrt zum Artist Drive, den man natürlich auch mitnimmt. Ist eine Einbahnstraße in eurer Fahrtrichtung. Danach dann zurück zur 190 west zur Furnace Creek Oase. Hier besucht man den sehr fotogenen Uralt-Maschinenpark , das Borax Museum und natürlich auch die Trading Post samt Restaurant.

    Ein weiteres Ziel wäre dann noch die Sandunes bei Stovepipe Wells. Von Furnace Creek bis Stovepipe Wells sind es 40 km, für die man wegen Tempolimit ca. 30 Min. braucht. Also hin und zurück bis Furnace Creek eine Std., plus Wanderung zu den Dünen eine Std. , insgesamt also 2 Std. mehr ab Furnace Creek. Das könnt ihr vor Ort entscheiden, ob ihr dahin fahren wollt. Ab Furnace Creek Oase zurück nach Las Vegas auf demselben Weg über die 190 – 160 - Pahrump sind es 200 km/ 2,5 Std.

    Hier hast du eine Death Valley Übersicht und hier kannst du unter der Karte auch noch auf -- zurück -- klicken.
    http://www.kalifornien-tour.de/deathka.htm

    und wenn du hier auf View Park Map klickst, dann hast du alle Ziele ganz genau samt den km.
    http://www.nps.gov/deva/index.htm des weiteren siehst du auf der Karte rechts außen die Abkürzung über die State Line Road nach Pahrump >> Las Vegas

    Bitte denkt daran, wenn ihr auf der Rückfahrt auf der 190 an die 127 kommt, hier dann rechts weg und gleich danach wieder links , um den kürzeren nach Pahrump zu fahren. Da an der Einmündung in die 127 sind nämlich keine Wegweiser und ein Navi schickt dich garantiert links weg auf der 127 zur 95.

    So Marcel, das waren also meine Gedanken zu eurer Wintertour. Ist zwar noch etwas hin, bis es los geht, hoffe aber, dass ihr trotzdem dem Forum treu bleibt und euch ab und zu mal meldet.

    Eine Bitte habe ich. Wenn ihr dann im März 2016 wieder zuhause seid, dann melde dich hier wieder. Wenn es zum Reisebereicht nicht reicht, dann lasse uns doch wissen, wie es wettermäßig im Februar dort war. Das interessiert uns alle, denn zu dieser Zeit war noch keiner dort.

    Viel Spass einstweilen.
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  19. #39
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    20.02.15
    Beiträge
    28
    Super Hans! Echt toll! Ich bin Dir total dankbar. Das hört sich alles rund an und wird bestimmt eine super Tour. Als nächstes steht nun die Hotelbuchung an, The View, Ruby's Inn, etc will ich schon mal klar machen. Wenn sonst jemand noch beispringen will mit super Hotels irgendwo auf der Route, immer her damit.Gebe dann Bescheid, was wir so gebucht haben und nach der Tour auf jeden Fall ein paar Eindrücke. Grüße Figo

  20. #40
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    20.02.15
    Beiträge
    28
    Hallo zusammen,

    nun will ich mich langsam intensiv mit unseren Hotels beschäftigen. Einige von Hans' Vorschlägen habe ich schon umgesetzt, so das The View im MV zu einem akzeptablen Preis und auch das Ruby's Inn im Bryce zu einem günstigen Preis. Schwierigkeiten habe ich besonders im Grand Canyon. Folgendes könnte man machen:
    The Grand Hotel, Tusayan (79 Euro)
    Red Feather Lodge, Tusayan (86 Euro)
    Yavapai Lodge East im GC (150 €)
    Yavapai Lodge West im GC (108 €)
    Was meint Ihr? Außerdem suche ich noch gute Tipps für Morro Bay und für Mesquite. In Las Vegas gibt könnte die Entscheidung für 4 Tage zwischen dem Paris (458 €) oder dem Wynn (700 €) fallen... Was meint Ihr?
    Besten Dank und viele Grüße
    Figo

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •