Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27

Thema: USA Westküste (18.08. bis 02.09.) SF - LA - LV

  1. #1
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    13.02.18
    Beiträge
    6

    USA Westküste (18.08. bis 02.09.) SF - LA - LV

    ​Hallo,



    wir (eine Gruppe aus 6 Leuten im Alter zwischen 19 und 32 Jahren) werden zu der oben angezeigten Zeit die Westküste Amerikas bereisen.

    Da wir Ersttäter sind wollten wir von erfahrenen Leuten gute Tipps bekommen und wir hoffen, dass ihr uns ein wenig helfen könnt.



    Meine Freundin und ich haben uns schon ein wenig informiert und einen groben (wirklich noch sehr groben Plan) erstellt.



    Folgender grober Reiseplan:



    Tag 1: (18. August)

    - Landung in San Francisco (10.40 Uhr)

    - Mietwagen abholen und anschließend Hotel einchecken (gibts hier irgendwelche Tipps für ein Hotel, welches unbedingt sehenswert ist und auch preiswert erscheint?)

    - San Francisco besichtigen (Fishermans Warf, evtl. bei guter Sicht Golden Gate Bridge)



    Tag 2: (19. August)

    - San Francisco besichtigen (Alcatraz, Golden Gate, ...)



    Tag 3: (20. August)

    - San Francisco (Twin Peaks, Lombard Street , evtl. Milpitas Mall (lohnt sich das? 50 Miles entfernt von San Francisco))



    -> 3 Tage San Francisco dürften reichen, da wir Alcatraz besuchen möchten, dürfte dort ein halber Tag draufgehen.



    Tag 4 und Tag 5 Fahrt von San Francisco nach Los Angeles (21. und 22. August)



    Hier sind wir noch etwas unschlüssig, wie wir dies am besten machen sollten. Aufjedenfall entlang des Highway 1 Richtung Süden. Wo würdet ihr den Zwischenstopp machen und was sollte man auf diesem Weg aufjedenfall besichtigen?

    Von Carmel nach San Simeon wird empfohlen was ich gelesen hab. (schönstes Teilstück)



    Tag 6 Los Angeles (23. August):

    - Typische Sehenswürdigkeiten Los Angeles (Walk of Fame, Hollywood,Beverly Hills)

    - lohnen sich die Universal Studios (Tour? relativ teuer)



    Tag 7 Los Angeles (24. August):

    - halben Tag Strand und restlichen Tag Los Angeles besichtigen (evtl. Universal Studios Tour?)



    Tag 8 Los Angeles (25. August)

    - halben Tag Strand und restlichen Tag Los Angeles und Umgebung (evtl. shoppen? gute Malls in der Umgebung?)



    Ab Tag 9 ist unsere Planung noch grober als die bisherigen ersten acht Tage.


    Wir wollen noch Death Valley sehen, Grand Canyon (evtl. Bryce oder Zion) und zum Ende 3 Tage Las Vegas.



    Ist dies machbar und welche Route mit welchen Zwischenstationen würdet ihr anraten?



    Der Rückflug findet am 02. September um 7.40 Uhr morgen statt. Ankunft in Las Vegas wäre geplant am 30.08. Abends wenn möglich.







    Der ganze Plan ist noch sehr grob. Wir würden uns wirklich freuen, wenn ihr so viele Tipps wie möglich geben könntet.



    Wir haben 15 volle Tage, die wir bestmöglich nutzen wollen. Da wir noch recht jung sind, wollen wir natürlich die Nächte auch ab und zu genießen und auch trotzdem ein wenig Erholung haben und nicht nur von Ort zu Ort rushen.

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob der Rest der Truppe so begeistert von den ganzen Nationalparks ist. Ich denke aber, diese sollte man schon einmal gesehen haben, wenn man dort ist. (zumindest Death Valley, Grand Canyon und evtl. Bryce oder Zion,... oder gibts andere die unbedingt gesehen werden müssen).

    Wir würden uns wirklich über jeden Tipp freuen und auch gerne genaue Angabe von möglichen Reiserouten.



    Vielen Dank im voraus,



    Liebe Grüße

  2. #2

    USA Westküste (18.08. bis 02.09.) SF - LA - LV

    Hallo und herzlich willkommen auch hier,
    Bin gespannt was für antworten du hier bekommst 😁
    Ist es nicht irgendwann verwirrend zwei Threads zu dem gleichen Thema offen zu haben? Gerade bei der ersten Planung.
    Geändert von Nightwish80 (14.02.18 um 06:28 Uhr)

  3. #3
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    609
    Hallo Doooerk ( hast du auch einen Vornamen ?? ) !

    In nur 15 Tagen vor Ort kann man eure Ziele kaum alle schaffen. Wenn ihr nur als Sighseeing Touristen unterwegs seid, also ohne große Wanderungen und die ersten 8 Tage etwas anders plant, würde es gehen.

    Anmerkung zu den Strandtagen. Ist nicht zu empfehlen, denn der Pazifik ist ganzjährig mehr als kühl, Wasser so um die 16°. Außerdem sind bei einer solchen Tour Strandtage eigentlich vergeudete Zeit. Falls ihr Zeit zum ausschlafen braucht, dann macht das im Motel, zumindest in L.A. und geht dann erst so gegen 10 Uhr auf Tour in L.A..

    Danach werden es täglich viele Fahrkm, da ist es dann nötig, morgens spätestens um 9 Uhr loszieht, damit die Tage ohne Hektik ablaufen.

    Ich stelle jetzt mal meinen Vorschlag in Kurzform ein, sollte er euch gefallen, können wir das dann vertiefen und ich schreibe euch dann einen genauen Detailplan für jeden Tag.

    1 Ankunft SFO nach einchecken im Motel kann man an diesem Tag noch über die Golden Gate Bridge und hoch zu Willys Bank, dem ultimativen Aussichtspunkt auf SFO- www.sanfrancisco4you.com Willys Bank kannst du weiter unten anklicken.

    2 SFO Sightseeing

    3 SFO - Alcatraz . Am Nachmittag fahrt nach Monterey

    4 Monterey - 17 miles Drive - Hwy.1 - St. Barbara. Hier hoffe ich, dass der Hwy 1 auch wieder frei ist. Bitte um Kommentare der werten Mitleser.

    5 St. Barbara - 101 - Hollywood. Ü in Hollywood Nachmittags Walk of Fame, usw.

    6 St. Monica und nachmittags/abends L.A. Downtown

    7 L.A. - Yucca Valley - Joshua Tree N.P. - Lake Havazu

    8 Lake Havazu - Topock - Route 66 - Oatman - Kingman - Seligman - Williams.

    9 Williams - Grand Canyon South rim - Cameron - Page - Kanab

    10 Kanab - Bryce - Kanab

    11 Kanab - Zion - Mesquite ( Mini Las Vegas )

    12 Mesquite - Valley of Fire - Las Vegas

    13 - 15 Las Vegas

    16 Heimflug.
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  4. #4

    USA Westküste (18.08. bis 02.09.) SF - LA - LV

    Naja hans das wird ein nickname sein 😉
    Einen Vornamen hat er bestimmt.
    Grüße

  5. #5
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    609
    Ist Doerk, ohne die vielen o nicht auch ein Vorname ??
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  6. #6

    USA Westküste (18.08. bis 02.09.) SF - LA - LV

    Zitat Zitat von HANS Beitrag anzeigen
    Ist Doerk, ohne die vielen o nicht auch ein Vorname ??
    Ich kenne nur Dirk, aber das tut ja nix zur Sache.

  7. #7
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.741
    Hallo Dooerk,

    erst einmal ein !


    Die Geschmäcker sind ja immer sehr unterschiedlich. Aber mich reizt mehr die Natur des Südwestens, deshalb würde ich Dir auch sehr dazu raten

    Ihr könntet auch von LA nach Death Valley und dann weiter zum Zion.

    Tag 1-7 wie beschrieben, dann

    Tag 8 Death Valley , Furnance Creek Ranch
    Tag 9 Zion, Übernachtung in Kanab oder Springdale
    Tag 9 Zion,
    Tag 10 Red Canyon, Bryce
    Tag 11 Bryce, Kodachrome State Park
    Tag 12 Valley of Fire State Park => Las Vegas
    Tag 13 Reserve
    Tag 14 / 15 Las Vegas

    So hättet Ihr sogar noch einen Tag Reserve, die man irgendwo einbauen könnte. Für einen Eindruck der Parks und zum Überzeugen der Mitfahrer empfehle ich Dir einen Blick in die Reiseberichte hier. Da finden sich viele schön Eindrücke.

    Ich nehme an ihr seid mit PKW und Hotel unterwegs, richtig?
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)
















  8. #8
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.425
    Hallo und Dooorek,

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob der Rest der Truppe so begeistert von den ganzen Nationalparks ist.
    Unsere beiden Söhne (heute 22, 26) waren 2009 mit uns auf Südwest-Tour und sie würden jederzeit die National Parks wieder besuchen, wenn sie in der Gegend wären.

    Ich denke aber, diese sollte man schon einmal gesehen haben, wenn man dort ist.
    Meine 1000% Zustimmung

  9. #9
    war schon mal da Avatar von didikort
    Registriert seit
    29.10.17
    Ort
    Die lebenswerteste Stadt der Welt!
    Beiträge
    56
    Blog-Einträge
    15
    Hallo Doooerk,

    ich finde Steffis Vorschlag gut. Wenn ihr die ganze Zeit in Kanab wohnt, könnt ihr alle Parks machen. Zion und Bryce, aber auch der Nordrand des Grand Canyons als auch Page mit den Antelope Canyons sind problemlos mit Hin- und Rückfahrt zu erreichen. Ihr habt dann jeden Tag die Auswahl.


    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen

    Tag 8 Death Valley , Furnance Creek Ranch
    Tag 9 Zion, Übernachtung in Kanab oder Springdale
    Tag 9 Zion,
    Tag 10 Red Canyon, Bryce
    Tag 11 Bryce, Kodachrome State Park
    Tag 12 Valley of Fire State Park => Las Vegas
    Tag 13 Reserve
    Tag 14 / 15 Las Vegas
    Gruss

    Didikort
    Ich weiß, dass ich nichts weiß!
    Cicero (106 bis 43 bc)

    Nordamerika zwischen 1991 und 2018

    15 x Devils, 10 x Rangers, 10 x Sharks, 3 x Blackhawks, 3 x Canucks, 3 x Avalanche, 2 x Islanders, 2 x Panther, 1 x Lightning, 1 x Ducks; 4 x Golden State, 1 x Nuggets, 1 x Nets; 1 x Broncos, 1 x 49ers, 1 x Raiders; 1 Rangers, 1 x Mets; and counting ...!

    [

  10. #10
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    13.02.18
    Beiträge
    6
    So unser Reiseplan wurde jetzt ein wenig konkreter.



    Vielen Dank an diejenigen, die uns ein wenig geholfen haben.



    Hier mal die gröbere Planung:



    Samstag 18.August:

    Ankunft 10:40 Uhr

    San Francisco

    Umherschauen, evtl. Golden Gate, Pier 39, Fishermans Warf,



    Sonntag 19. August:

    San Francisco

    Alcatraz, Golden Gate, Lombard Street



    Montag 20. August:

    San Francisco

    Seeightseeing, Twin Peaks, Radtour mit Anthony Soto



    Dienstag 21. August:

    Auto abholen, Milpitas Mall,

    über Santa Cruz nach Monterey

    Übernachtung Monterey

    Mittwoch 22. August:

    Monterey – Santa Barbara (237 Miles)

    Carmel, San Simeon



    Donnerstag 23. August:

    Santa Barbara Los Angeles (100 Miles)

    Hollywood, Walk of Fame, Beverly Hills

    Übernachten in Los Angeles



    Freitag 24. August:

    Downtown, Universal Studios, Strand



    Samstag 25. August:

    LA



    Sonntag 26. August:

    Strandtag, später Nachmittag Weiterfahrt bis Death Valley, irgendwo davor übernachten



    Montag 27. August:

    Früh aufstehen, Sonnenaufgang Death Valley, Weiterfahrt nach Seligman (287 miles)

    Route 66 bei Kingman und Seligman



    Dienstag 28. August:

    Seligman – Grand Canyon (97 Miles)

    Grand Canyon übernachten dort



    Mittwoch 29. August:

    Grand Canyon Fahrt nach Las Vegas (320 Miles) (wieder über Kingman und Seligman)



    Donnerstag 30. August:

    Las Vegas, Seightseeing



    Freitag 31. August:

    Las Vegas, Mall



    Samstag 1. September:

    Las Vegas, Seightseeing



    Sonntag 2. September:

    Abflug 07 Uhr





    1 Tag Puffer in LA haben wir drin.



    Hätte dann noch 3 Fragen:



    Wo bucht man die Hotels für Las Vegas am besten?

    Hätten gerne eine Suite für uns 6 Leute.



    "Strandhaus" LA preislich möglich und wenn ja über welche Seite? (also irgendwo in Santa Monica oder so? oder ist das umständlich wenn man dann immer nach LA rein muss?)



    Wo könnte man am besten vor dem Death Valley übernachten, so dass man am nächsten morgen zeitig bei Sonnenaufgang dort ist und wo ist "der" schönste Punkt im Death Valley, also wo sollte man dort genauer hin?



    Haben uns jetzt entschieden 1 Auto (einen 12 Sitzer) zu nehmen, weil wir hauptsächlich gemeinsam im Auto sein wollen, was mit 2 Autos schwer machbar zu gewesen wäre.



    Vielen Vielen Dank an alle,



    Liebe Grüße Dörk!

  11. #11
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.442
    Hi
    Ich würde direkt im Death Valley übernachten ( z.B. Furnace Creek Ranch) wenn ihr den Sonnenaufgang sehen wollt.

    In Vegas kannst du auf den jeweiligen Hotelseiten nachschauen. Es gibt auch Promotion Seiten, aber dort werden eher keine Suiten angeboten sondern eher "normale" Zimmer. Stell dich aber auf heftige Preise ein, denn ihr seit an einem Feiertagswochenende in Vegas ( Labor Day am ersten Montag im September).

    Warum erst am nachmittag von LA wegfahren? Ihr hattet doch genug Zeit dort. Und Strand hattet ihr auch dabei.

    Mit Strandhäusern in LA bzw Santa Monica kenn ich mich nicht aus. Die normalen Hotels haben schon saftige Preise ( erst recht die in Strandlage). In LA sind alle Wege weit, weil eben alles an Sehenswürdigkeiten recht weit auseinander liegt. Deshalb ist es eigentlich egal wo man nächtigt. Wir waren mal in Marina del Rey ( Hotelname fällt mir gerade nicht ein - das war super, schöne Lage in Strandnähe und....frei parken. Hatten einen guten Preis, weil es ein Angebot gab wenn man 3 Nächte bleibt). Ich weiss jetzt nicht wie teuer so ein Strandhaus zur Miete ist, aber da ihr ja alle viel Zeit unterwegs ( alle in einem Auto) verbringt, freut man sich viell. auch mal über etwas Privatsphäre und ein Hotel tut es auch. Ggf auch mal bei einem Reiseveranstalter in den Katalog schauen. Die haben gerade auch für Großstädte oftmals ganz gute Preise - leider eben nicht kostenfrei stornierbar. Gleiches gilt für LV.....da muss das Reisebüro dann halt eine Anfrage stellen wegen einer Suite für 6 Personen und kann euch dann den Preis sagen. Da die Veranstalter oft die Resortfee inkl. haben wäre das wirklich eine Option. Zumal man in Vegas meist eh nicht kostenlos stornieren kann ( nicht kurzfristig und oft auch nicht wenn man ein spezielles Zimmer bucht und mit einer Gruppe anreist)

    PS: Ich kann verstehen, dass ihr alle zusammen sein wollt - auch im Auto. 2 Autos haben aber auch Vorteile. Vielleicht will vor Ort ja doch mal jemand noch was anderes anschauen. Dann kann man sich mal für 1-2 Stunden aufteilen und getrennt was unternehmen. Man kann sich ja noch so gut verstehen, aber ich könnte mir vorstellen, dass auch mal Spannungen auftreten wenn manche "Wünsche" auf der Strecke bleiben - der Gruppe zuliebe. Aber das nur am Rande

    LG
    Michaela
    Geändert von Linedancer (25.02.18 um 16:26 Uhr)
    Traveling the U.S. since 1986

  12. #12
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.442
    Ich muss nochmal kurz anmerken: Ist dir selbst schon aufgefallen, dass du hier nicht einmal geantwortet hast? Nun schreibst du den zweiten Routenplan und ich bin gespannt ob du nun antwortest, denn eigentlich bekommst du ja in dem anderen Forum deine Fragen beantwortet. Ist nicht weiter schlimm wenn man versch. Foren zu Rate zieht. Aber man kann sich ja wenigstens mal melden - machst du in dem anderen Forum ja auch.

    LG
    Michaela
    Traveling the U.S. since 1986

  13. #13

    USA Westküste (18.08. bis 02.09.) SF - LA - LV

    Zitat Zitat von Linedancer Beitrag anzeigen
    Ich muss nochmal kurz anmerken: Ist dir selbst schon aufgefallen, dass du hier nicht einmal geantwortet hast? Nun schreibst du den zweiten Routenplan und ich bin gespannt ob du nun antwortest, denn eigentlich bekommst du ja in dem anderen Forum deine Fragen beantwortet. Ist nicht weiter schlimm wenn man versch. Foren zu Rate zieht. Aber man kann sich ja wenigstens mal melden - machst du in dem anderen Forum ja auch.

    LG
    Michaela
    Ja sehe ich auch so.
    Vielleicht ist es doch zu viel, dass Thema in zwei Foren zu Händeln.
    Im anderen Forum hat er auch nur einmal mehr geantwortet.
    Foren sind ja dennoch keine Reisebüro.

  14. #14
    Zu LA: Wohnungen und Häuser kann man über Airbnb oder auch über Booking.com günstig bekommen (bucht übeigens auch der Leiter unseres Reisebüro so).
    Von Santa Monica aus kann man mit der U-Bahn viele Sehenswürdigkeiten in LA erreichen. Hollywood Boulevard, Down Town mit El Pueblo und auch die Universal Studios sind direkt zu erreichen, sogar mit gratis Shuttle von der U-Bahn Station zur den Studios. Aber am Besten schaut euch den U-Bahnplan selber an. Eine Tageskarte kostete vor zwei Jahren USD 7,-.
    Mit dem Auto braucht man von Santa Monica zum Hollywoodboulevard schon mal 2-3 Stunden wenn der Verkehr nicht flüssig ist, und das ist er kaum.
    LG
    Travelina

  15. #15
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    13.02.18
    Beiträge
    6
    Erstmal ganz großen Dank für die vielen Antworten.

    Leider bin ich derzeit noch nicht dazugekommen zu antworten.

    Zwei Fragen hätte ich an die Experten:

    1. Wir überlegen derzeit ob wir in Panamint Springs auf einem Campingplatz mit festinstallierten Zelten oder in Furnace Creek übernachten (Motel/Hotel oder Campingplatz) Gibt es in Furnace Creek auch einen Campingplatz mit bereits bestehenden Zelten dort? Wäre sicher ein kleines Abenteuer.

    2. Übernachtung im Grand Canyon. Welche Übernachtungsmöglichkeit würdet ihr für den Grand Canyon empfehlen und welche Gegend eignet sich am besten für eine Tagestour?

    Vielen Dank schon einmal!

    Grüße

  16. #16
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    13.02.18
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Linedancer Beitrag anzeigen
    Ich muss nochmal kurz anmerken: Ist dir selbst schon aufgefallen, dass du hier nicht einmal geantwortet hast? Nun schreibst du den zweiten Routenplan und ich bin gespannt ob du nun antwortest, denn eigentlich bekommst du ja in dem anderen Forum deine Fragen beantwortet. Ist nicht weiter schlimm wenn man versch. Foren zu Rate zieht. Aber man kann sich ja wenigstens mal melden - machst du in dem anderen Forum ja auch.

    LG
    Michaela

    Hallo Michaela,

    erstmal vielen Dank für deine Beiträge.
    Leider bin ich derzeit beruflich ziemlich eingespannt, weswegen ich nur sporadisch reinschaue.

    Ich werde versuchen mich in nächster Zeit desöfteren zu melden

    Aufjedenfall vielen Dank für die vielen Beiträge.

  17. #17
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.425
    Hallo Doooerk,

    was meinst Du mit Tagestouren...Wanderungen in den Grand Canyon?

  18. #18
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.741
    Zitat Zitat von Doooerk Beitrag anzeigen

    2. Übernachtung im Grand Canyon. Welche Übernachtungsmöglichkeit würdet ihr für den Grand Canyon empfehlen und welche Gegend eignet sich am besten für eine Tagestour?
    Du kannst direkt im Grand Canyon Village übernachten oder in Williams. Direkte Empfehlungen habe ich aber nicht, da wir immer mit RV unterwegs waren.

    Tagestour am Gran Canyon:
    => wenn man richtig erleben will, wie tief der Canyon ist, empfehle ich einige "Meilen" in den Canon zu wandern
    => Du kannst den Bright Angels Trail bis zum 1,5 oder 3-Mile-House runterwandern und wieder retour ( Wasser an den Mile-Houses, bequemer zu gehen, keine Maultiere)
    => Du kannst den Kaibab Trail bis zum Ohh Ah-Point laufen (schönere Aussicht, aber kein Wasser, ggf. Maultiere, und ausgetretene Pfade)

    => oder Ihr bleibt oben und lauft / fahrt den Rim ab (auch kombinierbar mit Shuttle bus). Die Einblicke ändern sich immer mal wieder
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)
















  19. #19
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    13.02.18
    Beiträge
    6
    Hallo,

    so jetzt haben wir einiges gebucht und unsere Route minimal verändert.

    Wir werden nur 2 Nächte in LA übernachten (Ferienhaus direkt am Venice Beach) und den 1 Tag den wir noch gut haben auf dem Weg von San Francisco nach LA einplanen.

    Für Las Vegas haben wir das Venetian gebucht.

    Grand Canyon das Maswik Lodge (wollten eine gute Lage und vom Preis bisschen günstiger, weil LA dafür teurer war)

    und für Death Valley das The Ranch Inn at death Valley in Furnace Creek.


    So jetzt haben wir noch eine Frage wegen dem Mietauto.

    Einer der Mitfahrer ist noch Student und bekommt bei Alamo ja 20% auf die Mietautos.
    Jetzt finden wir bei Alamo aber relativ wenig Autos zu unserem Zeitraum.

    Wir haben folgende Autos bei Alamo zur Auswahl:

    - 7 Sitzer Minivan (Dodge Caravan)
    - 7 Sitzer Full Size SUVE (Chevy Tahoe)
    - 15 Sitzer Van (Ford Transit Wagon)

    Sind die ersten beiden Autos für 6 Leute zu klein? Laut Bildern wirken die Kofferräume sehr klein und für 6 Koffer plus zusätzliches Gepäck meiner Meinung nach zu klein?
    Die andere Frage wäre, dürfen wir überhaupt einen 15 Sitzer fahren?

    Ein Freund hat mit seiner Clique einen Trip 3 Wochen gemacht, welche auch zu 6. waren. Diese hatten einen Premium SUV.

    Leider wird uns kein Premium SUV, z.B. Chevy Suburban angeboten bei Alamo.

    Was denkt ihr?
    Danke schon einmal im voraus,

    Liebe Grüße

  20. #20
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.442
    Hi
    Ich finde einen 7-Sitzer Van für 6 Personen + Gepäck zu klein. Wir waren zu viert und es war optimal. Da man die hintere Sitzreihe dann versenken konnte passten 4 Koffer + Rucksäcke + Einkäufe super hinten rein. Bei 6 Personen könnt ihr die hintere Reihe ja nicht umklappen bzw versenken. Alles an Gepäck bis unters Dach stapeln ist sicher auch nicht die beste Variante ( z.B. bei einem starken Bremsmanöver).

    Egal welche Kategorie du buchst, du weisst nie welches Modell letztlich vor Ort zu haben ist. In den einzelnen Kategorien gibts dann Platzmässig trotzdem auch immer noch Unterschiede.
    Man sitzt mit 4 Leuten auf den hinteren Plätzen auch -je nach Größe der Personen - auch nicht unbedingt für längere Fahrten bequem. Wenn euch das nichts ausmacht, das Gepäck nur aus kleineren Reisetaschen besteht, könnte es klappen. Ich würde nicht so reisen wollen

    12 oder 15 Sitzer kann man meistens nicht per Einwegmiete buchen ( weiss gerade nicht ob bei euch Ankunft und Abflug der gleiche Ort ist).

    Vielleicht doch noch mal über 2 Autos nachdenken? Hätte mehrere Vorteile

    Lg
    Michaela
    Traveling the U.S. since 1986

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •