Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: Autokindersitz

  1. #1
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    05.04.18
    Beiträge
    6

    Autokindersitz

    Hallo liebe Reisefreunde!

    Wir werden in 2Wochen dank Elternzeit mit unserem 13 Monat altem Sohn eine Rundreise (mit Wohnmobil) durch Kalifornien machen.
    Kann mir jemand sagen, wie ihr das mit dem Kindersitz gelöst habt. Wir brauchen einen Sitz der in beide Fahrtrichtungen montierbar ist und ohne Isofix eingebaut werden kann. Kennt irgendjemand solch einem Sitz (Marke)? Weiters wollen wir den Sitz nach unserem Trip nach Hause (Österreich) schicken. Weiß jemand ob Sitze aus der USA in Europa zulässig sind?

    Ich hoffe, es kann mir jemand helfen!
    Danke schon mal im Voraus 😊

    Liebe Grüße, Julia

  2. #2
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    4.587
    Unsere Tochter hat sich einen Autositz in den USA gekauft, (vorher in einem Laden bestellt und gleich nach Ankunft abgeholt) und ihn dann am Ende der Reise als Sperrgepäck aufgegeben und mit nach Hause genommen. Jetzt beim zweiten Kind wird es genau so gehandhabt. Ein Sitz wird demnächst, wenn unser Urlaub startet, schon von daheim mitgenommen und der zweite drüben bestellt. Ich weiß allerdings jetzt nicht was für einer. Da frage ich heute Abend noch mal bei meiner Tochter an, und schreibe es dir.
    Ist es eure erste USA - Reise, und wann geht es denn bei euch los? Hast du auch schon eine feste Route? Vielleicht möchtest du ja noch Anregungen und stellst eure Planung hier mal ein!

    Grüßle Christiane



    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!

  3. #3
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    2
    Hallo Julia,

    wir haben damals für unsere 8 Monate alte Tochter den Evenflo Tribute Sport Convertible Car Seat http://www.walmart.com/ip/Evenflo-Tr...4174#read-more bei Walmart gekauft. Kostet im Moment ca. $ 60,- und lässt sich sowohl in Fahrtrichtung, als auch entgegengesetzt dazu montieren. Bei der Montage in Fahrtrichtung ist der Sitz etwas steiler und das Kind sitzt mehr als dass es liegt wie in einer Babyschale. Man kann den Sitz an den Isofix-Ösen befestigen mittels Latch-System (Haken zum Einhaken) oder mit Beckengurt oder mit 3-Punkt-Gurt.
    Wir sind immer noch zufrieden mit dem Sitz und haben ihn bei einer weiteren Reise benutzt als unsere Tochter 2 1/4 Jahre alt war. Dieses Jahr wird uns der Sitz für unsere kleine, 3-jährige, Tochter wieder auf der Reise durch die USA begleiten.
    Der Sitz wurde bei den Flügen bisher immer kostenlos von den Airlines transportiert (British Airways und Swiss). In der EU zugelassen ist der Sitz nicht, er hat nur die amerikanische Zulassung. Wir haben ihn trotzdem das ein oder andere Mal als Ersatz/Notfall-Sitz (v.a. bei den Omas/Opas) verwendet.

    Ich hoffe, das hat dir etwas geholfen.
    Viele Grüße,
    Sabrina

  4. #4
    Guten Morgen!
    Christiane, es wäre total lieb, wenn Du Deine Tochter mal fragen würdest. Bei uns geht es ja in zwei Wochen los Und ich wollte gestern den SItz bestellen, hab allerdings gesehen, dass unser Sohn - genauso alt wie euer, Julia, nicht verstellbar ist, also nicht zum Liegen nach hinten gemacht werden kann....und er erscheint mir sehr wie eine Babyschale. Jetzt bin ich mir doch wieder unsicher, da unser Sohn gern viel sehen möchte.

    Danke schonmal im Voraus!

    Und Julia: Euch ganz viel Spaß! Ich bin gespannt, was ihr so berichten werdet!
    Liebe Grüße, Nina





  5. #5
    Hey Julia, ich bin es noch mal.
    das war der Sitz, den wir nehmen wollten: https://www.walmart.com/ip/Cosco-Sce...6739#read-more EInfach ganz einfach...
    Jetzt sind wir bei dem gelandet: https://www.walmart.com/ip/Safety-1s...nYww#read-more
    Kostet 20$ mehr, ist verstellbar in der Lehne und ist viel länger nutzbar (für das nächste Mal, wenn wir fahren ;-)
    Vielleicht hilft euch das ein wenig weiter.
    Liebe Grüße, Nina





  6. #6
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    4.587
    Hi miteinander, meine Tochter Sabrina hat oben schon selber geantwortet!
    Hoffe es konnte euch damit geholfen werden!
    Grüßle Christiane



    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!

  7. #7
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    05.04.18
    Beiträge
    6
    Herzlichen Dank für eure Bemühungen!!! Ihr habt mir wirklich geholfen!!

    Liebe Grüße, Julia

  8. #8
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    05.04.18
    Beiträge
    6
    Liebe Nina, herzlichen Dank für deine Tipps!

  9. #9
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    05.04.18
    Beiträge
    6
    Liebe Christiane, wir sind zum ersten Mal an der Westküste und auch zum ersten Mal mit Baby für längere Zeit unterwegs. Eine richtige Reiseplanung haben wir nicht, da wir uns gedacht haben, wir werden uns an die Gegebenheiten (Wetter, Baby usw.) orientieren und situationsabhängig agieren.
    Unsere Fixpunkte wären:
    LA, San Franscisco, Redwood, Yosemite- dann wissen wir nicht genau, wie wir Richtung San Diego fahren werden....
    Bin für jeden Tipp und Erfahrung offen 😊

  10. #10
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    3.036
    Hi Julia
    Ich würde an eurer Stelle aber unbedingt einen Tourplan aufstellen. Die meisten unterschätzen bei der ersten Reise die großen Entfernungen. Selbst wenn ihr euch unterwegs mal umentscheidet, sollte die grobe Route fest sein. Ihr solltet euch auch informieren wo man ggf. Stellplätze reservieren muss. Einfach so irgendwo hinstellen ist verboten. Aber die Camper hier können dir sicher genaueres sagen

    Lg
    Michaela


    Traveling the U.S. since 1986

  11. #11
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.179
    Wenn ich richtig gesehen habe werdet ihr in zwei Wochen fahren. Wie lange bleibt ihr? Ist das euer erster USA Aufenthalt?Witterungsbedingt gibt es um diese Jahreszeit in den Bergen noch diverse Behinderungen. Speziell im Yosemite gibt es einige Sperren. https://www.nps.gov/yose/index.htm
    Ich plane normalerweise fast gar nichts, aber eine grobe Planung mit genügend Sicherheitsreserven würde ich an eurer Stelle (vor allem mit Kleinkind) schon machen.
    LG
    Travelina

  12. #12
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    4.587
    Vor allem im Yosemite NP ist eine Campgroundbuchung unbedingt notwendig.
    Ansonsten hat man keine Chance innerhalb des sehr weitläufigen Parkes eine Campsite zu bekommen. Für die Anfahrt in den Park wenn man nur außerhalb eine Site bekommt, muss man 1-2 Stunden rechnen. Für deine Reisezeit wird es allerdings so gut wie unmöglich sein noch eine Site im Yosemite NP zu bekommen, solltest du noch nichts gebucht haben. Auch auf den Stadtcampgrounds ist es anzuraten vorzubuchen.
    Wenn man am Abend noch lange einen Stellplatz suchen muss hat man nur Stress. Nicht unbedingt gut bei einer Reise mit Kleinkind.

    Infos zu Reisen mit Kleinkind kannst du dir gerne in meinen Reiseberichten holen:http://www.reisedurchamerika.net/sho...outhwest-again! Und hier:
    http://www.reisedurchamerika.net/sho...Southwest-2014

    Grüßle Christiane



    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!

  13. #13
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    05.04.18
    Beiträge
    6
    Hallo Michaela, du hast Recht. Eine grobe Route sollte man Habenzinsen das ist auch der Fall. Vorallem die ersten Tage haben wir fix geplant, sprich einen Stellplatz im RV Park vorreserviert.
    Wir werden uns an die Routen orientierten, welche ich bereits in diesen Foren gesehen hab.
    Lg

  14. #14
    Amerikaner
    Registriert seit
    11.01.13
    Ort
    Lehigh Acres, Florida
    Beiträge
    478
    Zitat Zitat von Linedancer Beitrag anzeigen
    Hi Julia
    Ich würde an eurer Stelle aber unbedingt einen Tourplan aufstellen. Die meisten unterschätzen bei der ersten Reise die großen Entfernungen. Selbst wenn ihr euch unterwegs mal umentscheidet, sollte die grobe Route fest sein. Ihr solltet euch auch informieren wo man ggf. Stellplätze reservieren muss. Einfach so irgendwo hinstellen ist verboten. Aber die Camper hier können dir sicher genaueres sagen

    Lg
    Michaela
    Man kann auf vielen Walmartparkplaetzen (vorher beim Customer Service fragen), bei allen Cabelas und Cracker Barrels und bei allen Truck Stops und einigen Autobahnrastplaetzen (steht angezeigt) fuer eine Nacht uebernachten. Das mache ich immer so, wenn ich groessere Strecken bis zum naechsten Ziel fahren muss.. Es sit halt der Vorteil von einem Wohnmobil, dass man absolut autark ist.

  15. #15
    Amerikaner Avatar von Mona27
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    533
    Zitat Zitat von Blazer Beitrag anzeigen
    Man kann auf vielen Walmartparkplaetzen (vorher beim Customer Service fragen), bei allen Cabelas und Cracker Barrels und bei allen Truck Stops und einigen Autobahnrastplaetzen (steht angezeigt) fuer eine Nacht uebernachten. Das mache ich immer so, wenn ich groessere Strecken bis zum naechsten Ziel fahren muss.. Es sit halt der Vorteil von einem Wohnmobil, dass man absolut autark ist.
    Auf einem Walmartparkplatz zu übernachten ist zwar möglich, aber mit einem Kleinkind würde ich es nicht machen, außer das Kind ist lärmunempfindlich.
    Wir haben in Rifles auf dem Walmartparkplatz übernachtet und standen schon etwas abseits, aber da war die ganze Nacht Remmidemmi mit ein- und ausfahrenden Liefer-LKW, jungen Leuten die laut gröhlten, ganzen Familien usw., dass man kaum schlafen konnte.
    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

  16. #16
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    4.587
    Vor allem möchte sich ein kleines Kind ja auch nach der Fahrt wieder bewegen, und auf einem Parkplatz ist es schlecht möglich. Eine Übernachtung dort kann man nur als Notlösung ansehen, wenn man gar nichts mehr findet und es dunkel wird.

    Grüßle Christiane



    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!

  17. #17
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    3.036
    Ich hab zwar weder ein Klein(Kind) noch bin ich Camper. Auch wenn es erlaubt ist, würde ich mich nicht auf einen Supermarktparkplatz stellen. Ich würde mich da ehrlich gesagt auch nicht sicher fühlen. Ich weiss nicht wie es in den USA ist, aber hier treffen sich da Abends allerlei Nachtschwärmer ( Jugendliche, junge Erwachsene mit ihren aufgemotzten Autos usw. Dann wie schon gesagt wurde, der Lieferferkehr in den späten Abend oder frühen Morgenstunden. Nein danke - und schon gar nicht mit Kleinkind. Das muss echt nicht sein

    Lg
    Michaela


    Traveling the U.S. since 1986

  18. #18
    hat schon von Amerika gehört Avatar von Milana
    Registriert seit
    16.10.18
    Beiträge
    5
    Ich empfehle, Modelle der Marke Concord zu suchen. Wir haben den Transformer X-Bag Autokindersitz für unseren Sohn gekauft und waren sehr zufrieden mit dem Kauf. Hoffe, das hilft!

  19. #19
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    3.036
    Der URlaub ist aber längst vorbei


    Traveling the U.S. since 1986

  20. #20
    Nightwish80
    Guest
    Zitat Zitat von Linedancer Beitrag anzeigen
    Der URlaub ist aber längst vorbei
    Ich denke sie sammelt irgendwie Beiträge. Finde ihre Kommentare teilweise merkwürdig.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •