Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 217

Thema: aMAZ(E)ing Canyonlands 2018

  1. #61
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    999
    Holy Moly

    Ich glaube, man kann schon behaupten, hier kommt eine ganz andere Dimension in unsere Reiseberichte!!!

    Aber es scheint sich definitiv zu lohnen! Mir gefallen ganz besonders die Bilder mit den roten Felsen und den weissen Bergspitzen im Hintergrund!



  2. #62
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.969
    und zu den Fahrkünsten.

    Was eine tolle Strecke und geniale Umgebung. Ich hoffe wir bleiben ein wenig hier....
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)











  3. #63
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.612
    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    Holy Moly
    Ich glaube, man kann schon behaupten, hier kommt eine ganz andere Dimension in unsere Reiseberichte!!!

    Aber es scheint sich definitiv zu lohnen! Mir gefallen ganz besonders die Bilder mit den roten Felsen und den weissen Bergspitzen im Hintergrund!
    Da waren halt noch nicht so viele . Selbst mit einem geeigneten Fahrzeug, braucht man für die Fahrt gute Nerven.

    Man muss immer bedenken, dass das Abschleppen in dieser Gegend schwierig ist. Gerade im 2. Teil, also der direkten Zufahrt zur Maze, ist die Strecke zum Teil nur etwas breiter als das Fahrzeug.

    Im Falle einer Panne wird das so richtig teuer. Die Versicherung zahlt da nicht.

    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen
    und zu den Fahrkünsten.
    Was eine tolle Strecke und geniale Umgebung. Ich hoffe wir bleiben ein wenig hier....
    Heiko sagt DANKE und , wir bleiben noch.
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  4. #64
    Swiss Lady Avatar von Rumba
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Schöftland/Schweiz
    Beiträge
    2.136
    Mein Güte liebe Ilona.....da komm ich ja schon beim lesen mächtig ins Schwitzen was für Abgründe sich da auftun.....meine Hochachtung vor dieser Leistung

    Die Bilder sind ja der Oberknaller. Wenn der Weg nicht so steinig wäre, würde ich da auch mal hin wollen. Ich kann mich wieder nur Ruedi anschliessen.....die weissen Bergspitzen sind das i-Tüpfelchen.

    Der Secret Spire erinnert mich an eine Steinformation auf dem Altiplano in Bolivien. Der Árbol de Piedra sieht dem Kollegen in Amerika ähnlich.

    Ich verfolge deinen Bericht mit grosser Spannung und freue mich auf mehr.

    Viele Grüsse
    Monique

  5. #65
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.617
    Holla die Wald (oder eher Fels) Fee, das nenne ich mal eine anspruchsvolle Strecke. Hut ab vor Heikos Leistung. Hat er das Mal gelernt ( es gibt ja so Offroad Kurse )?
    Und die Natur ist einfach gigantisch, das gefällt mir schon sehr.

    Frage eines kleinen Feiglings....gibt es da auch "geführte" Touren, so wie am White Rim?

  6. #66
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.546
    Ach du Sch....e....neee danke schön. Das wär mal gar nichts für mich. Schon beim lesen hatte ich Schnappatmung. Teilweise hätte ich lt. deiner Fotos nicht mal gewusst was von dem Geröll die Fahrspur sein soll.

    Deine Fotos sind absolut super und die Gegend sieht toll aus. Allerdings nicht so toll das ich so ein Wagnis auf mich nehmen würde. Hut ab vor eurem Mut.

    Auf hartem steinigen Boden campen - das hatte ich auch mal. Ich ?? Jawohl ich. Meine erste Campingerfahrung im ersten USA Urlaub und gleichzeitig das letzte Mal Camping. Danach hatte sich campen für mich erledigt. Der damalige Urlaub war so toll. Aber ans zelten will ich gar nicht mehr zurückdenken. Die schlimmste Urlaubserfahrung ever ( mit allem was damit zu tun hat).
    Ich glaube ich hätte auch etwas Schiss in der einsamen Gegend.

    Lg
    Michaela
    Traveling the U.S. since 1986

  7. #67
    Las Vegas for ever
    Registriert seit
    30.12.12
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    4.595
    Oh my goodness ! Da schlottern mir ja beim Lesen die Knie. Riesen vor Eurer Leistung.

  8. #68
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.612
    Zitat Zitat von Rumba Beitrag anzeigen
    Mein Güte liebe Ilona.....da komm ich ja schon beim lesen mächtig ins Schwitzen was für Abgründe sich da auftun.....meine Hochachtung vor dieser Leistung

    Die Bilder sind ja der Oberknaller. Wenn der Weg nicht so steinig wäre, würde ich da auch mal hin wollen. Ich kann mich wieder nur Ruedi anschliessen.....die weissen Bergspitzen sind das i-Tüpfelchen.

    Der Secret Spire erinnert mich an eine Steinformation auf dem Altiplano in Bolivien. Der Árbol de Piedra sieht dem Kollegen in Amerika ähnlich.
    Merci, Monique .

    Da können wir froh sein, dass es 2 Tage vorher geschneit hat und uns das i-Tüpfelchen bescherte .

    Ob das der Secret Spire weiß, dass er Verwandtschaft in Bolivien hat?

    Zitat Zitat von pietja Beitrag anzeigen
    Holla die Wald (oder eher Fels) Fee, das nenne ich mal eine anspruchsvolle Strecke. Hut ab vor Heikos Leistung. Hat er das Mal gelernt ( es gibt ja so Offroad Kurse )?
    Und die Natur ist einfach gigantisch, das gefällt mir schon sehr.

    Frage eines kleinen Feiglings....gibt es da auch "geführte" Touren, so wie am White Rim?
    Dankeschön, Petra. Heiko war in jungen Jahren Panzerfahrer bei der Bundeswehr. Da sollte es mit so einem Rubicon schon klappen .

    Im Maze-District gibt es keine geführten Touren. Es ist gut so, dass da nicht so viele Leute hinkommen können. Ich werde dazu noch was schreiben.

    Zitat Zitat von Linedancer Beitrag anzeigen
    Ach du Sch....e....neee danke schön. Das wär mal gar nichts für mich. Schon beim lesen hatte ich Schnappatmung. Teilweise hätte ich lt. deiner Fotos nicht mal gewusst was von dem Geröll die Fahrspur sein soll.

    Deine Fotos sind absolut super und die Gegend sieht toll aus. Allerdings nicht so toll das ich so ein Wagnis auf mich nehmen würde. Hut ab vor eurem Mut.

    Auf hartem steinigen Boden campen - das hatte ich auch mal. Ich ?? Jawohl ich. Meine erste Campingerfahrung im ersten USA Urlaub und gleichzeitig das letzte Mal Camping. Danach hatte sich campen für mich erledigt. Der damalige Urlaub war so toll. Aber ans zelten will ich gar nicht mehr zurückdenken. Die schlimmste Urlaubserfahrung ever ( mit allem was damit zu tun hat).
    Ich glaube ich hätte auch etwas Schiss in der einsamen Gegend.
    Hallo Michaela,

    da es eine lange Strecke über weiße Felsplatten geht, ist oft keine Spur zu erkennen und dann muss eben der Beifahrer spotten. Ganz alleine sollte man die Strecke nicht fahren. Die meisten Offroader fahren in der Gruppe, falls eine Panne wäre. Wir waren auf uns alleine gestellt und vertrauten auf das fast neue Auto. Aber man steckt auch in neueren Modellen nie drin.

    Ja, das Campen ist so eine Sache. Wir haben notgedrungen erst im Alter damit angefangen und werden künftig weichen Hotelbetten den Vorzug geben.

    Zitat Zitat von redo Beitrag anzeigen
    Oh my goodness ! Da schlottern mir ja beim Lesen die Knie. Riesen vor Eurer Leistung.
    Danke, Renate. Das Lob gebührt einzig Heiko.

    Ich war eher für die Vorbereitung zuständig und froh, dass ich so einen erfahrenen Fahrer an meiner Seite habe.

    Nur weil ich vollstes Vertrauen in Heikos Fahrkünste habe, konnte ich den Trip in den Maze District planen.
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  9. #69
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    999
    Zitat Zitat von Ilona Beitrag anzeigen
    Heiko war in jungen Jahren Panzerfahrer bei der Bundeswehr. Da sollte es mit so einem Rubicon schon klappen
    Mooooment - ich auch, also nicht in der Bundeswehr, aber im Schweizer Militär. Vielleicht sind meine jungen Jahre halt schon zu weit weg... ich würde es mir wohl kaum mehr zutrauen.



  10. #70
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.612
    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    Vielleicht sind meine jungen Jahre halt schon zu weit weg... ich würde es mir wohl kaum mehr zutrauen.
    Das glaube ich nicht , Ruedi. Also weder das Eine, noch das Andere.

    Mit dem richtigen Fahrzeug klappt das schon .
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  11. #71
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.612
    Unser Camp

    Vom Permit, der Vorbereitung, dem Campground und wichtigen Utensilien

    Da der Maze District naturbelassen ist, gibt es dort keine Unterkünfte. Die sehr lange Anfahrt zwingt zum Übernachten und somit packten wir noch einmal unser Zelt, unsere Luftmatratzen usw. in die Koffer.

    Vier Monate im Voraus kann man ein Permit beantragen. Eigentlich wollte ich die Chimney Rock Campsite reservieren, doch die war sofort nach Freischaltung belegt. So wichen wir auf den Standing Rock aus, was sich im Nachhinein als der schönere Zeltplatz herausstellte. Das Permit kostete 30 $.

    Sobald die Kreditkarte mit dem Gesamtbetrag belastet wurde, bekam ich per Mail die Bestätigung und die Backcountry Information. Darin steht etwas ganz Wichtiges, nämlich dass man jeglichen Abfall (auch den menschlichen ) mit zurücknehmen muss.

    Das eigentliche Permit bekommt man aber erst vor Ort in der Hans Flat Ranger Station. Dort werden im Schnelldurchlauf nochmals die Regeln (z. B. nicht abseits der Pfade fahren/gehen, nicht auf die biologischen Bodenkrusten treten, kein Lagerfeuer etc.) vorgetragen. Dazu noch die Sicherheitshinweise bzgl. Hitze, Orientierung, kein Handynetz und das alles muss man gegenzeichnen und akzeptieren. Da man in dem Gebiet total von der Außenwelt abgeschottet ist, hatten wir uns im Vorfeld ein Satellitentelefon gemietet.

    Es gibt nicht sehr viele Zeltplätze im Land of Standing Rocks oder dem Doll House. Vor zwei Jahren hatten wir noch die ganze Auswahl, doch dieses Jahr waren schon bis Anfang April die meisten belegt.



    Doch nun zu unserer, über uns mehr als 5 Sterne , Unterkunft. Die jeweiligen primitive Campgrounds sind mit einem Schild gekennzeichnet.



    Ist das nicht ein herrliches Fleckchen!?



    Man beachte bitte die Außenbeleuchtung .



    Hier unser Schlafzimmer:



    Nun die Küche



    mit Kühlbox, Wasserkanister und zusammenklappbarem Waschbecken.



    Das Esszimmer



    und die schöne Aussicht vom Balkon.



    Aber unser ganzer Stolz war nicht der schön gestaltete Steingarten,



    sondern dieser stabile Lokus ,



    der 10 m entfernt zwischen Wacholderbüschen platziert war.



    Das Katzenstreu hat sich übrigens hervorragend bewährt .

    Wir hatten diese Luxussuite vollkommen für uns alleine und nur zweimal fuhr 50 m weiter auf der Dirtroad jemand winkend vorbei.

    Mit dem Wasserverbrauch muss man allerdings geizen. Die 25 Liter aus dem Kanister mussten für die Tee-/Kaffeezubereitung, Geschirr spülen, Zähneputzen und die Katzenwäsche reichen. Wir hatten aus Deutschland eine Packung feuchter Waschlappen mitgebracht. Aufs Haare waschen und Duschen verzichteten wir zwangsläufig.

    So, nun habt ihr in etwa einen Einblick bekommen, was für ein Aufwand für die Maze betrieben werden muss.

    Als nächstes werden wir die unberührte Wildnis erkunden.

    -> hier geht's direkt weiter
    Geändert von Ilona (14.07.18 um 11:59 Uhr)
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  12. #72
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.969
    Zitat Zitat von Ilona Beitrag anzeigen

    sondern dieser stabile Lokus ,


    Das ist ja der Hammer
    Gibt es das fertig zu kaufen, oder ist das Marke Eigenbau?
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)











  13. #73
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.612
    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen
    Das ist ja der Hammer
    Gibt es das fertig zu kaufen, oder ist das Marke Eigenbau?
    Ja sag mal Steffi, hast du deine Brille heute nicht auf .

    Das habe ich doch verlinkt . Also auch für die anderen, die es noch nicht wissen: Blaue Schrift bedeutet, dass etwas verlinkt ist.

    Deshalb nicht zur Strafe, sondern nur zur Übung -> zurück zum Lokus.
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  14. #74
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    5.969
    Ich folge keinen links, da hier die letzte Zeit zuviel Werbung gemacht wird

    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)











  15. #75
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.612
    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen
    Ich folge keinen links, da hier die letzte Zeit zuviel Werbung gemacht wird
    Gut gekontert , Steffi. Aber ich bin keine Eintagsfliege .
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  16. #76
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    999
    Unfassbar! Dem Link folgend, habe ich festgestellt, dass ich sehr knapp keine starke Person bin...

    Eure 4-Zimmer-Wohnung ist der Hammer!



  17. #77
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.612
    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    Unfassbar! Dem Link folgend, habe ich festgestellt, dass ich sehr knapp keine starke Person bin...
    Eben vollschlank .

    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    Eure 4-Zimmer-Wohnung ist der Hammer!
    Merci vielmals, Ruedi.

    Unser Feriendomizil war vom Feinsten.
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  18. #78
    Swiss Lady Avatar von Rumba
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Schöftland/Schweiz
    Beiträge
    2.136
    Boahh Ilona, was ein Aufwand. Die Landschaft ist ja mega schön, aber ich hätte da glaube ich schon etwas Schiss. Ich glaube ich würde die ganz Nacht wach liegen und auf Schritte hören oder sonstige Geräusche.

    Pro Nacht bezahlt man 10 $ je Campsite.
    Preislich kann da ein Hotel Zimmer natürlich niemals mithalten

    Dass du die Katzenstreu für euer stilles Örtchen braucht, habe ich mir fast gedacht. Irgend etwas müssen sie aufsaugen, war meine Überlegung. Aber das Klo ist wirklich der Börner.......

    Einfach nur toll dein Bericht, ich werde dir weiter unauffällig folgen.....

    Viele Grüsse
    Monique

  19. #79
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.546
    Also wie sagt man immer so schön: Man muss es mögen. Hab meinem Mann gerade das Klo gezeigt - sein Blick war unbezahlbar. Er ist sehr pingelig was Toiletten angeht und sowas käme für ihn NIEMALS in Frage

    Ich bin mega gespannt wie es weitergeht. Dieses Naturerlebnis wird uns verwehrt bleiben. Wär auch absolut nicht unser Ding.
    Wie sag ich immer ...ich brauch mein Bett, mein Klo (also ein richtiges) und meinen Fön

    Lg
    Michaela
    Traveling the U.S. since 1986

  20. #80
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.617
    Mal eine ganz andere Hotelkategorie....unter tausend Sternen, genial aber dazu bin ich dann doch nicht mehr flexibel genug und zu schisserig.

    Aber virtuell mache ich die Reise sehr gern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •