Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 35 von 35

Thema: South-West Roadtrip - Sommerferien 2019

  1. #21
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    1.010
    So, nun noch ein seriöser Beitrag.

    Steffi hat mir aus der Seele gesprochen. Allenfalls müsstet ihr bei einer Stadt einen Tag abzwacken, um die Route zu entspannen. Besonders Bryce/Zion verdienen und brauchen mehr Zeit (ihr würdet euch sonst grün und blau ärgern). Beide Parks waren auch diesen September bei meinem Besuch sehr voll, nur schon die Parkplatzsuche im Bryce kann mühsam sein, sodass sich im Hochsommer vielleicht das Shuttle anbietet.

    Im Zion müsst ihr unbedingt den Riverwalk machen, aber inkl. Abstecher ins Wasser (Schuhwerk beachten). Weiter empfehle ich den Canyon Overlook Trail beim Ostausgang des Parks (falls ihr einen Parkplatz kriegt, die sind sehr knapp bemessen dort). In Springdale kann ich das Zion Park Motel empfehlen, hat uns gefallen. Es hat dort zwei kleine Appartements, geeignet für Familien. Und gleich daneben ein tolles Steakhouse. Frühstück im Oscar's Café, dort gibt's hammermässige Pancakes.

    Beim Bryce Canyon waren wir im Bryce Canyon Pines Hotel, da wir kurzfristig buchten und sonst alle vernünftigen Unterkünfte belegt waren. War sehr teuer, aber auch okay.



  2. #22
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.645
    Hallo und herzlich Willkomem Frank.

    Schon mal kurz vorab zu der Situation an Feiertagen:

    2016 waren wir am Memorial Day Weekend im Bryce Canyon und Zion NP. Die Preise waren schon heftig und Menschenmassen unterwegs. Schon ganz am Anfang unserer Planung habe ich in dieser Region (unbending mehrere Tage einplanen) stornierbar Unterkünfte gebucht (Torrey, Springdale, Mesquite) und beobachten können, wie die Preis stetig anstiegen. Da es nicht unser erster Aufenthalt dort war, haben wir auch nicht die Hauptwanderwege gewählt. Morgens ganz früh mit einem der ersten Shuttle Busse waren wir im Zion auf den Weg zu den Emerald Pools fast allein, da alle bis zum River Walk durchgefahren sind. Im Bryce Canyon sind wir die Wanderung von Tropic aus gestartet.

    Mehr später.

  3. #23
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    6.021
    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    Kevin forgotten in Utah?
    Kann die gerade nicht folgen, Ruedi.
    Helfe mit mal auf die Sprünge, wow das gemeint ist....

    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)
















  4. #24
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    1.010
    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen
    Kann die gerade nicht folgen, Ruedi.
    Helfe mit mal auf die Sprünge, wow das gemeint ist....
    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
    Man könnte deinen Post durchaus so lesen, dass deine Kinder 2 / 5 / 10 und 11 Jahre alt waren... und wenn man dann von "drei Söhnen" liest, na ja...

    Sorry für offtopic, hier geht es eigentlich um eine seriöse Routenplanung



  5. #25
    USA-Southwest-Liebhaberin Avatar von Simone
    Registriert seit
    25.12.12
    Beiträge
    6.700
    Hallo Frank und

    Ich finde es schön, dass mal wieder einer ganz normal hier um Unterstützung bietet

    Ich bin derzeit leider Internet-los zuhause, daher nur im Büro online und da brennt gerade so richtig die Hütte
    Deshalb jetzt nur ganz kurz...

    Flüge:

    Haben wir 2012 als Gabelflug (FRA-SLC und LAS-FRA) tatsächlich über Canusa Frankfurt, Frau Bank gebucht und ich war sehr froh darüber.

    Die Flüge gingen am 03.07. los und 6 Wochen später zurück, also absolute Hochsaison. Kostenprunkt pro Erwachsener bei knapp 1500 EUR aber Comfort Economy. Günstiger hatte ich nirgends gefunden.

    Mietwagen:

    Canusa und die habe ich unterwegs auch dringend gebraucht (warum steht in meinem leider noch immer unfertigen RB aus 2012 - Von die mit dem Wolf tanzen...). Gebucht ein Fullsize SUV (war dann ein Ford Explorer) für unschlagbare, hmm. ich glaube 1300 EUR für 6 Wochen

    Abdeckung des Kofferraums: 2 große schwarze Badetücher für je 10 USD bei Walmart (die ich heute noch habe weil so gute Qualität).

    Auch einige Quartiere waren erheblich günstiger über Canusa als direkt im Hotel gebucht (z.B. SLC und Las Vegas Mirage). Viele habe ich über booking.com gebucht (was ich auch heute noch bevorzugt nutze für alle Reisen).

    Meine Schwester war diesen Sommer (auch hessische Ferien) für 5 Wochen im Südwesten. Unglaubliche Preiserhöhungen bis teilweise echt überteuert an den Hot Spots (das von Steffi empfohlene B&B in Page wollte 300 USD, dafür sind sie dann in ein Hotel...).

    Ach ja, bei Mietwagen USA und auch Schottland habe ich gute Erfahrungen mit dem ADAC gemacht - würde ich auch schauen. Die waren immer günstiger als mietwagen-billiger.de. Und für Schottland im November habe ich über check24.de gebucht weil sie a) so günstig waren und b) meine Wunschstation angeboten haben.

    Zur Route selbst reicht mir derzeit leider die Zeit nicht, sorry, aber einiges scheint mir auch sehr straff.

    Ich hoffe, dass sich unser HANS dazu melden wird, unser Ober-Planer schlechthin.

    Ich werde hier mitlesen und mich auch wieder melden, wenn ich mehr Zeit habe. Viel Spass bei der Planung
    Viele Grüße Simone





  6. #26
    Amerika-Virus infiziert Avatar von pietja
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    Rheinländerin
    Beiträge
    4.645
    Hallo Frank,

    jetzt noch einmal etwas ausführlicher von mir zu Deiner Streckenplanung. Ich habe meinen eigenen Reisebericht von 2009 (Auch Anfang Juli, mit zwei Söhnen 13 und 17) erst wider checken müssen .....
    Die Strecke Los Angeles - Grand Canyon haben wir auch an zwei Tagen absolviert, allerdings mit Zwischenübernachtung in Lake Havasu City. Da es recht warm und wir vom Flug noch ein wenig angeschlagen waren, hat uns die Zeit im Joshua Tree gereicht.
    Für die Strecke von Page bis Las Vegas würde ich raten, einen Tag mehr einzuplanen. Von Page aus sind wir nach Besuch des Lower Antelope Canyon über die Cottonwood Canyon Road ( Dirt Road, nicht immer gut befahrbar) zum Bryce Canyon gefahren. Am nächsten Tag dann Bryce Canyon und die Fahrt nach Springdale mit Spaziergang zum Zion Overlook. Damals hat uns etwas mehr als ein halber Tag im Zion gereicht und wir sind am gleichen Tag noch über das Valley of Fire nach Las Vegas gefahren. Unsere Söhne haben im VoF allerdings, auch wegen der Hitze, einen Sitzstreik ( einiges nur aus dem Auto heraus angeguckt) eingelegt. Besuch von Outlet wäre an dem Tag nicht mehr machbar gewesen, nur noch ein wenig Strip gucken.

    So, dass war es erst einmal von mir. Der Reisebericht von 2009 ist in der Signatur verlinkt, falls Du ihn lesen willst.

  7. #27
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    618
    Hi Frank !

    Möchte heute nur ganz kurz was dazu sagen, weil ich am Wochenende nicht soviel Zeit habe.

    Wie ich sehe, steht dein Routenplan bis zum 17.7. Rückflug ist jedoch am 20.7, also hast du noch zwei Tage nicht verplant, die man für die bereits genannten Problemtage ( Page- Bryce - Zion und L.A. - GCanyon ) verwenden kann.


    Am Montag stelle ich hier mal meinen Vorschlag für eure Route hier rein.

    Über Zimmer kannst du dich bestens bei www.booking.com informieren. Auch da werde ich dir ein paar Tipps für die hochpreisigen Gebiete geben.
    Was das Budget betrifft, so sehe ich das als ausreichend an. Empfehle jedoch auch für 3 P. einen Van, soviel teurer ist der nicht.
    Darüber kannst du sich inzwischen auch schon mal bei www.billiger-mietwagen.de umschauen Sowohl bei booking.com , als auch billiger mietwagen kann man bis einen Tag vorher kostenfrei stornieren.
    Wegen dem Auto nicht gleich das erste Angebot buchen, immer mal wieder reinschauen, auch spät am abend, da gibt's es Angebote, die mitunter wesentlich günstiger sind, als das erst genannte Angebot.
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  8. #28
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen
    Hallo Frank ,

    erst einmal ein ! Schön, dass Du uns gefunden hast.

    Deine Route entspricht ja mehr oder weniger der klassischen, wobei mir persönlich die Planung zu voll wäre. Aber natürlich ist da jeder anders. Ich schreibe Dir mal meine Meinung dazu und Ihr könnt dann im Familienrat beratschlagen.

    Vielleicht vorab noch eine kurze Info zu mir. Ich habe selbst 3 Söhne. 2009 bei unserer ersten Tour waren die drei 2,5, 10 und 11 Jahre alt. Also gleiches Alter wie Dein Sohnemann. Wir waren inzwischen 4 Mal im Südwesten unterwegs. Bei Interesse an unseren Erfahrungen kannst Du ja mal die Reisebericht (Link in der Signatur) durchlesen.
    Wir waren übrigens immer mit RV unterwegs, was unseren Kids viel Spaß bereitet hat. Lagerfeuer, Tierbeobachtungen fanden sie toll.
    Vielen Dank fürs Willkommen heissen.
    Bin selbst schon einige Zeit hier angemeldet.
    Auch auf Hinweis von HANS.
    Ihn kenne ich noch von einem anderen Forum.
    Er hatte uns damals - 2011 - bereits bei der Routenplanung bestens geholfen.

    RV kommt für uns nicht in Frage.
    Ich bevorzuge den PKW.


    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen

    1 Mal allgemeine Anmerkungen:
    Bei den Gabelflügen rechne mal lieber mit mindestens 3000 Euro. Gerade in der Hauptsaison ab FRA (wir wohnen übrigens 70km südlich ) sind die Preise höher. Und Gabelflüge liegen noch einmal über denen von Hin- und Rückflug vom gleichen Flughafen.
    Man sagte mir, dass es da keinen grossen Unterschied von normalen Flügen zu Gabelflügen gibt.
    Und das mit den Preisen in den Ferien ist mir bekannt.
    Wir wohnen Übrigens 70km östlich von Frankfurt.



    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen

    So, nun zu Deiner Tour:
    4. Tag: LA => Kingman über Joshua Tree (318mi)
    Die Strecke finde ich zu weit. Rechne mal mit 6 Stunden Fahrtzeit ohne Stau in LA. Und in LA ist immer Stau . Und im Joshua Tree möchtet Ihr Euch ja auch noch Aufhalten. Übrigens gibt es dort jede Menge toller Kletterfelsen für Euren Junior. (siehe unsere Tour 2014).
    Zwischen Joshua Tree und Kingman liegt Oatman=> der Ort mit den Eseln.
    Zum einen müsst Ihr sehr früh morgens in LA starten, um vor der Rush Hour aus LA raus zu sein. Zum anderen empfehle ich Euch maximal bis Havasu Lake zu fahren und dort zu übernachten.

    6. Tag: Tusayan => Page über Monument Valley (ca. 300 mi)
    Das ist zu viel.
    Rechne wieder 6 Stunden reine Fahrtzeit. Zzgl. Sonnenaufgang, 2 Stunden könnt ihr mindestens rechnen für die Fahrt durch das Monument Valley. Dann noch Essen und Stops während der Fahrt.
    (Falls Ihr nichts im GC Village oder Tusayan findet, müsst Ihr in Williams übernachten, was noch einmal 1 Stunde Fahrt bedeutet)
    Den Horseshoe Bend würde ich übrigens auch nicht am Nachmittag besuchen. Erstens ist dieser dann auch absolut überlaufen - kein Vergleich zu früher. Außerdem habt Ihr Gegenlicht zu der Zeit. Ich war 2016 zum Sonnenaufgang dort, hatte den Platz fast für mich alleine und tolles Licht.

    8. Tag: Page => Springdale
    Von der Strecke machbar, aber Zion und Bryce an einem Tag zu besuchen, wird beiden Parks nicht gerecht.
    Bryce muss man wenigsten eine kleinen Trail gehen um die Felsnadeln auch von unten sehen zu können, z.Bsp den Navajo-Trail
    Im Zion gibt es tolle kleine Trails, die auch Eurem Sohn Spaß machen, wie zum Beispiel den Riverwalk, wo man im Fluss laufen kann. Der Zion ist auch im Sommer für PKW gesperrt und man muss den Bus-Shuttles nehmen. Damit kommt man auch nicht so schnell vorwärts.
    Am Osteingang empfiehlt sich der etwa 1km-lange Trail zum Zion Overlook mit einer tollen Aussicht.
    Wir waren dort 2009, 2011 und 2014)

    9. Tag: Zion => Las Vegas über VoF
    Von der Strecke machbar, aber am gleichen Tag noch beide Outlets oder auch nur ein Outlet, wäre mir zu viel. Überhaupt beide Outlets an einem Tag würde ich nicht machen wollen. Aber Ihr könnt ja die Tage in Las Vegas frei aufteilen.
    Aber auf keinen Fall das VoF weglassen (2009, 2011, 2016)


    So, weiter kann ich Euch nichts raten, da ich selbst nicht dort war.
    Vielen lieben Dank für die Tipps/Infos.
    Hier werde ich mir noch das Ein oder Andere rausziehen.

    Liebe Grüsse in die Bergstrasse.

  9. #29
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    So, nun noch ein seriöser Beitrag.

    Steffi hat mir aus der Seele gesprochen. Allenfalls müsstet ihr bei einer Stadt einen Tag abzwacken, um die Route zu entspannen. Besonders Bryce/Zion verdienen und brauchen mehr Zeit (ihr würdet euch sonst grün und blau ärgern). Beide Parks waren auch diesen September bei meinem Besuch sehr voll, nur schon die Parkplatzsuche im Bryce kann mühsam sein, sodass sich im Hochsommer vielleicht das Shuttle anbietet.

    Im Zion müsst ihr unbedingt den Riverwalk machen, aber inkl. Abstecher ins Wasser (Schuhwerk beachten). Weiter empfehle ich den Canyon Overlook Trail beim Ostausgang des Parks (falls ihr einen Parkplatz kriegt, die sind sehr knapp bemessen dort). In Springdale kann ich das Zion Park Motel empfehlen, hat uns gefallen. Es hat dort zwei kleine Appartements, geeignet für Familien. Und gleich daneben ein tolles Steakhouse. Frühstück im Oscar's Café, dort gibt's hammermässige Pancakes.

    Beim Bryce Canyon waren wir im Bryce Canyon Pines Hotel, da wir kurzfristig buchten und sonst alle vernünftigen Unterkünfte belegt waren. War sehr teuer, aber auch okay.
    Grüsse in die Schweiz.

    Wir werden vielleicht den Aufenthalt um 2 Tage verlängern. Wir haben nach hinten ja noch ein wenig Puffer.
    Beim Arbeitgeber haben wir bis Sonntag, 21.07.2019, Urlaub. Wir wollen aber einen Tag (Sonntag) zum regenerieren haben.

    Es preisen verdammt viele den Zion und Bryce an.

    2011 hatten wir die Route San Francisco, Big Sur, L.A., San Diego, dann nur zum Grand Canyon, zurück nach Las Vegas.
    Von Las Vegas aus nen Tagesausflug ins VoF. Dann weiter durchs Death Valley, Bishop, Yosemite und zum Abschluss wieder San Francisco.
    Diesmal wollen wir noch Page, Horseshoe Bend, Monument Valley, Bryce und Zion.
    Dafür fällt San Diego (zum Leid meiner Frau) und der Big Sur weg.

    Gruß,
    Frank

  10. #30
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Simone Beitrag anzeigen
    Hallo Frank und

    Ich finde es schön, dass mal wieder einer ganz normal hier um Unterstützung bietet

    Ich bin derzeit leider Internet-los zuhause, daher nur im Büro online und da brennt gerade so richtig die Hütte
    Deshalb jetzt nur ganz kurz...
    Hallo Simone.
    Auch Dir lieben Dank fürs Willkommen heissen.

    Ich hoffe doch, dass ich mit meinem Thread nicht zuviel verlange.
    Und des weiteren hoffe ich, dass ich immer zeitnah auf eure Beiträge antworten kann.

    Hab auch immer viel zu tun (wer nicht).
    Ich hatte jetzt aber 2 Wochen Urlaub und in diesen 2 Wochen wollte ich die Unterkünfte schon mal buchen (booking.com).
    Was man hat, hat man.
    Jedoch habe ich "nichts" gemacht, außer nach Flügen zu schauen.
    Und da ist mir irgendwie täglich die Lust aufs weitere Planen und ggf. reservieren vergangen.

    Das schöne Wetter haben wir dann in der Rhön oder im Vogelsberg verbracht.
    Und abends hatte ich dann keinen Nerv mehr bzw. ich war einfach zu platt.


    Zitat Zitat von Simone Beitrag anzeigen

    Flüge:
    Haben wir 2012 als Gabelflug (FRA-SLC und LAS-FRA) tatsächlich über Canusa Frankfurt, Frau Bank gebucht und ich war sehr froh darüber.
    Die Flüge gingen am 03.07. los und 6 Wochen später zurück, also absolute Hochsaison. Kostenprunkt pro Erwachsener bei knapp 1500 EUR aber Comfort Economy. Günstiger hatte ich nirgends gefunden.

    Mietwagen:
    Canusa und die habe ich unterwegs auch dringend gebraucht (warum steht in meinem leider noch immer unfertigen RB aus 2012 - Von die mit dem Wolf tanzen...). Gebucht ein Fullsize SUV (war dann ein Ford Explorer) für unschlagbare, hmm. ich glaube 1300 EUR für 6 Wochen
    Abdeckung des Kofferraums: 2 große schwarze Badetücher für je 10 USD bei Walmart (die ich heute noch habe weil so gute Qualität).

    Auch einige Quartiere waren erheblich günstiger über Canusa als direkt im Hotel gebucht (z.B. SLC und Las Vegas Mirage). Viele habe ich über booking.com gebucht (was ich auch heute noch bevorzugt nutze für alle Reisen).

    Meine Schwester war diesen Sommer (auch hessische Ferien) für 5 Wochen im Südwesten. Unglaubliche Preiserhöhungen bis teilweise echt überteuert an den Hot Spots (das von Steffi empfohlene B&B in Page wollte 300 USD, dafür sind sie dann in ein Hotel...).

    Ach ja, bei Mietwagen USA und auch Schottland habe ich gute Erfahrungen mit dem ADAC gemacht - würde ich auch schauen. Die waren immer günstiger als mietwagen-billiger.de. Und für Schottland im November habe ich über check24.de gebucht weil sie a) so günstig waren und b) meine Wunschstation angeboten haben.
    Wir werden sehr wahrscheinlich den Flug im Reisebüro buchen.
    Hatten wir damals auch gemacht und mit ner Landleistung (Unterkunft oder Mietwagen) gab es ein gutes Angebot.
    Die können wie Expedia "Click und Mix" anscheinend auch machen.

    Bzgl. Mietwagen werde ich schauen wenn die Flüge fix sind.
    Allerdings werde ich da doch mal nach Preisen schauen, um ein Gefühl zu bekommen.


    Zitat Zitat von Simone Beitrag anzeigen
    Zur Route selbst reicht mir derzeit leider die Zeit nicht, sorry, aber einiges scheint mir auch sehr straff.

    Ich hoffe, dass sich unser HANS dazu melden wird, unser Ober-Planer schlechthin.

    Ich werde hier mitlesen und mich auch wieder melden, wenn ich mehr Zeit habe. Viel Spass bei der Planung
    Zu straff? Das Fahren macht mir nichts aus.
    Und wenn wir etwas nicht ausgiebig geniessen können, haben wir einen Grund wieder zu kommen.
    Hans hat sich bereits gemeldet. Bin sehr gespannt auf seine Route.

    Nochmals vielen Dank für den Beitrag.

  11. #31
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von pietja Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,

    jetzt noch einmal etwas ausführlicher von mir zu Deiner Streckenplanung. Ich habe meinen eigenen Reisebericht von 2009 (Auch Anfang Juli, mit zwei Söhnen 13 und 17) erst wider checken müssen .....
    Die Strecke Los Angeles - Grand Canyon haben wir auch an zwei Tagen absolviert, allerdings mit Zwischenübernachtung in Lake Havasu City. Da es recht warm und wir vom Flug noch ein wenig angeschlagen waren, hat uns die Zeit im Joshua Tree gereicht.
    Für die Strecke von Page bis Las Vegas würde ich raten, einen Tag mehr einzuplanen. Von Page aus sind wir nach Besuch des Lower Antelope Canyon über die Cottonwood Canyon Road ( Dirt Road, nicht immer gut befahrbar) zum Bryce Canyon gefahren. Am nächsten Tag dann Bryce Canyon und die Fahrt nach Springdale mit Spaziergang zum Zion Overlook. Damals hat uns etwas mehr als ein halber Tag im Zion gereicht und wir sind am gleichen Tag noch über das Valley of Fire nach Las Vegas gefahren. Unsere Söhne haben im VoF allerdings, auch wegen der Hitze, einen Sitzstreik ( einiges nur aus dem Auto heraus angeguckt) eingelegt. Besuch von Outlet wäre an dem Tag nicht mehr machbar gewesen, nur noch ein wenig Strip gucken.

    So, dass war es erst einmal von mir. Der Reisebericht von 2009 ist in der Signatur verlinkt, falls Du ihn lesen willst.
    Hallo Pietja.
    Vielen Dank für Deinen Beitrag.

    2011 hatten wir auch den Stop in Lake Havasu City.
    Von San Diego aus durch den Joshua Tree NP Richtung Grand Canyon - Zwischenübernachtung in Lake Havasu City.

    Den Reisebericht werde ich mir auch noch durchlesen.

  12. #32
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von HANS Beitrag anzeigen
    Hi Frank !

    Möchte heute nur ganz kurz was dazu sagen, weil ich am Wochenende nicht soviel Zeit habe.

    Wie ich sehe, steht dein Routenplan bis zum 17.7. Rückflug ist jedoch am 20.7, also hast du noch zwei Tage nicht verplant, die man für die bereits genannten Problemtage ( Page- Bryce - Zion und L.A. - GCanyon ) verwenden kann.


    Am Montag stelle ich hier mal meinen Vorschlag für eure Route hier rein.

    Über Zimmer kannst du dich bestens bei www.booking.com informieren. Auch da werde ich dir ein paar Tipps für die hochpreisigen Gebiete geben.
    Was das Budget betrifft, so sehe ich das als ausreichend an. Empfehle jedoch auch für 3 P. einen Van, soviel teurer ist der nicht.
    Darüber kannst du sich inzwischen auch schon mal bei www.billiger-mietwagen.de umschauen Sowohl bei booking.com , als auch billiger mietwagen kann man bis einen Tag vorher kostenfrei stornieren.
    Wegen dem Auto nicht gleich das erste Angebot buchen, immer mal wieder reinschauen, auch spät am abend, da gibt's es Angebote, die mitunter wesentlich günstiger sind, als das erst genannte Angebot.
    Hallo lieber Hans.
    Jetzt treffen wir uns nach über 7 Jahren hier wieder.
    Das freut mich wirklich.
    Du hattest mir damals für unseren Südwest Trip, in 2011, bestens geholfen.
    Auf diesem Weg noch einmal vielen Dank.

    Zu meinem aktuellen Beitrag.
    Das mit dem Rückflug war in meinen JPG's etwas missverständlich. Sorry.
    Der 20.07. wäre das Maximum gewesen, da wir bis einschließlich Sonntag, 21.07.2019, Urlaub haben.
    Der offizielle Beginn/Start der Reise ist Sonntag, der 30.06.2019.
    Rückflug ist derzeit Mittwoch, der 18.07.2019.
    Ggf. können wir noch Donnerstag und Freitag dranhängen.
    Das Maximum wollten wir bei der ersten Planung nicht ausreizen.
    Es sollte unter anderem auch als Puffer dienen.
    Und da die Flüge noch nicht gebucht sind ist alles noch offen.

    Des weiteren denke ich über eine weitere Option nach, hier aber hauptsächlich bzgl. des Flugpreises.
    Damit möchte ich aber keine Diskussion im Forum starten.
    Ich werde in der Schule nachfragen, ob unser Sohn schon Donnerstag, also 2 Tage vor Ferienbeginn,
    beurlaubt werden kann. Alleine durch die 2 Tage könnten wir ca. 800-1000 EUR für den Flug sparen.
    Es würde sich dann aber das Ein oder Andere ungünstig verschieben.
    Universal Studios am Wochenende, ...
    Hier muss ich die Antwort der Schule abwarten. Sind also noch ungelegte Eier.

    Wir lesen uns.

  13. #33
    Southwest forever Avatar von HANS
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    Schwäbisch Hall
    Beiträge
    618
    Hi Manfred !

    Der Gunz spukte mir schon die ganze Zeit im Kopf herum, dass ich diesen Namen schon irgendwo her kenne. Nun hast du das ja aufgeklärt und ich freue mich, dass ich dir hoffentlich wieder helfen kann.
    Ich drücke euch die Daumen, dass das mit den zwei Tagen "Schule" klappt. Wenn ihr dadurch soviel einsparen könnt, kannst du ja der Schule auch etwas spenden, in die Klassenkasse oder sowas ...


    Die Tour habe ich als solches bereits im Konzept erstellt, kam jedoch heute nicht dazu, sie komplett hier rein zu stellen. So ist es halt, die Rentner haben halt kaum Zeit

    Es besteht aber sowieso noch Klärungsbedarf und zwar bei dem Grand Canyon und vor allem wegen Page- Die Preise sind ja überall in den USA explodiert, vor allem in SFO und noch mehr in Page.
    Wenn man noch normale Preise findet, dann beim Grand Canyon in Williams. Tusayan ist auch so ein Abzockort, aber das schon immer.
    Der Sonnenaufgang Anfang Juli im Grand Canyon Village ist so um die 5.15 - 5.20 Uhr. Selbst von Tusayan aus müsset ihr also um 4.30 Uhr losfahren und davor wäre ja noch das Aufstehen usw. Von Williams aus wäre der Start zum Mather oder Yovimpa Point also schon um 4 Uhr.

    Ist der Sonnenaufgang jetzt immer noch für die Planung ein Thema ? Hätte allerdings auch als gute Seite, dass ihr schon sehr früh am Southrim mit seinen Overlooks unterwegs seid und noch keine Menschenmassen unterwegs sind und ihr zudem schon vormittags in Page sein könnt.


    Jetzt zu Page. Was dort z.Z. abgeht ist schlichtweg ein Drama, ja gar eine Katastrophe. Ein Saunakumpel, verheiratet mit einer Amerikanerin, war im September mit einer US Bus Reisegesellschaft im Antelope Canyon. Nur weil die Gruppe von der US Planung schon beim Lower Antelope Canyon angemeldet war, konnten sie eine längere Wartezeit vermeiden.
    Kommt man heutzutage unangemeldet dort an sind Wartezeiten von 4 Stunden schon Normalität. Und dazu kommt, dass man jetzt pro P. 48 $ Eintritt bezahlt, wenn du fotografieren willst noch einiges mehr.
    Die Zimmerpreise rund um Page sind nicht mehr normal, es gibt kaum mehr ein Zimmer unter 200 $ und das bei Anbietern wie die einfachste Motel 6 Kette.


    Schon letztes Jahr hatte ich viel Kontakt mit dem Inhaber des Rosewalk Inn, eine Bed and Breakfast Location. Hier kann man ein Zimmer noch für 150 $ pro Nacht buchen, bei zwei Nächten 130 $. Und bei diesem Preis ist ein amerikanisches Frühstück mit dabei, das ist so reichlich und auch gut, dass sich die Tischplatte biegt.
    Zwei Nächte deswegen, weil ihr ja eventuell noch das Monument Valley besuchen wollt. Das wäre dann ein Tagesausflug, 2ookm/ 2 Std. hin und zurück dieselbe Rechnung. M.V. selbst auch nochmals 2 Std.

    Jetzt liest du mal in aller Ruhe das hier durch und dann sehen wir weiter.
    https://www.rosewalkinn.com/rates falls du mit denen in Kontakt treten willst, frage mich vorher nochmals.

    https://usareisetipps.com/antelope-c...-touren-buchen Am eEnde dieser Ausführungen kommt noch ein Kommentar zu den Zimmerpreisen, grausam, grausam ….
    Grüßle HANS
    18 times USA southwest + 2 times Hawaii

  14. #34
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    12
    Nabend Hans.

    Zitat Zitat von HANS Beitrag anzeigen
    Hi Manfred !

    Der Gunz spukte mir schon die ganze Zeit im Kopf herum, dass ich diesen Namen schon irgendwo her kenne. Nun hast du das ja aufgeklärt und ich freue mich, dass ich dir hoffentlich wieder helfen kann.
    Ich drücke euch die Daumen, dass das mit den zwei Tagen "Schule" klappt. Wenn ihr dadurch soviel einsparen könnt, kannst du ja der Schule auch etwas spenden, in die Klassenkasse oder sowas ...
    Hi Manfred ????

    Wieso Manfred?

    Ich heiße Frank!

    Hoffentlich hast Du positive Erinnerungen.
    Den damaligen, sehr ausgiebigen Mailverkehr (PN's außerhalb des Forums) habe ich sehr genossen.

    Das mit den 2 Tagen werde ich diese Woche schriftlich beantragen.
    Habe ich heute bereits mit der Rektorin telefonisch vereinbart.
    Wir sind gespannt.


    Zitat Zitat von HANS Beitrag anzeigen
    Die Tour habe ich als solches bereits im Konzept erstellt, kam jedoch heute nicht dazu, sie komplett hier rein zu stellen. So ist es halt, die Rentner haben halt kaum Zeit

    Es besteht aber sowieso noch Klärungsbedarf und zwar bei dem Grand Canyon und vor allem wegen Page- Die Preise sind ja überall in den USA explodiert, vor allem in SFO und noch mehr in Page.
    Wenn man noch normale Preise findet, dann beim Grand Canyon in Williams. Tusayan ist auch so ein Abzockort, aber das schon immer.
    Der Sonnenaufgang Anfang Juli im Grand Canyon Village ist so um die 5.15 - 5.20 Uhr. Selbst von Tusayan aus müsset ihr also um 4.30 Uhr losfahren und davor wäre ja noch das Aufstehen usw. Von Williams aus wäre der Start zum Mather oder Yovimpa Point also schon um 4 Uhr.

    Ist der Sonnenaufgang jetzt immer noch für die Planung ein Thema ? Hätte allerdings auch als gute Seite, dass ihr schon sehr früh am Southrim mit seinen Overlooks unterwegs seid und noch keine Menschenmassen unterwegs sind und ihr zudem schon vormittags in Page sein könnt.
    Das mit Williams war auch unser erster Gedanke (wie auch bereits in 2011 umgesetzt).
    Jedoch wurde Tusayan so sehr gefeiert.
    Das mit dem Sonnenaufgang ist sicherlich klasse, aber bei unserem Glück ist es an diesem Morgen extrem cloudy und alles war für die Katz.
    Ich werde dennoch mal nach Zimmern in Tusayan schauen.


    Zitat Zitat von HANS Beitrag anzeigen
    Jetzt zu Page. Was dort z.Z. abgeht ist schlichtweg ein Drama, ja gar eine Katastrophe. Ein Saunakumpel, verheiratet mit einer Amerikanerin, war im September mit einer US Bus Reisegesellschaft im Antelope Canyon. Nur weil die Gruppe von der US Planung schon beim Lower Antelope Canyon angemeldet war, konnten sie eine längere Wartezeit vermeiden.
    Kommt man heutzutage unangemeldet dort an sind Wartezeiten von 4 Stunden schon Normalität. Und dazu kommt, dass man jetzt pro P. 48 $ Eintritt bezahlt, wenn du fotografieren willst noch einiges mehr.
    Die Zimmerpreise rund um Page sind nicht mehr normal, es gibt kaum mehr ein Zimmer unter 200 $ und das bei Anbietern wie die einfachste Motel 6 Kette.


    Schon letztes Jahr hatte ich viel Kontakt mit dem Inhaber des Rosewalk Inn, eine Bed and Breakfast Location. Hier kann man ein Zimmer noch für 150 $ pro Nacht buchen, bei zwei Nächten 130 $. Und bei diesem Preis ist ein amerikanisches Frühstück mit dabei, das ist so reichlich und auch gut, dass sich die Tischplatte biegt.
    Zwei Nächte deswegen, weil ihr ja eventuell noch das Monument Valley besuchen wollt. Das wäre dann ein Tagesausflug, 2ookm/ 2 Std. hin und zurück dieselbe Rechnung. M.V. selbst auch nochmals 2 Std.

    Jetzt liest du mal in aller Ruhe das hier durch und dann sehen wir weiter.
    https://www.rosewalkinn.com/rates falls du mit denen in Kontakt treten willst, frage mich vorher nochmals.

    https://usareisetipps.com/antelope-c...-touren-buchen Am eEnde dieser Ausführungen kommt noch ein Kommentar zu den Zimmerpreisen, grausam, grausam ….

    Ich habe gerade mal bzgl. Rose Walk Inn geschaut.
    Das ist nicht so unser Ding. Etagendusche bzw. -bad.

    181015-Rooms and Rates _ Rose Walk Inn.jpg


    Bei Booking.com habe ich über den Independence Day diese Angebote gefunden.
    Die scheinen auf dem ersten Blick recht interessant.
    Oder habe ich da etwas übersehen?

    181015-Booking.com_ Hotels in Page. Buchen Sie jetzt Ihr Hotel!.jpg



    Der Antelope Canyon kostet schon recht viel, wenn man bedenkt, dass man nur ca. 1 Stunde im Lower Antelope Canyon unterwegs ist bzw. sich darin aufhält.
    Wir waren dort allerdings noch nie und ich möchte es gerne einmal gesehen haben. Und günstiger wird das in Zukunft auch nicht werden.
    Also hier mal in die Tasche greifen.
    (Andere machen Heli-Flüge in Las Vegas und/oder Grand Canyon).


    Ich bin auf Deine Tour gespannt.

    Schönen Abend noch.

    Grüße Frank, aka Manfred.

  15. #35
    Highway Star Avatar von gerry_xray
    Registriert seit
    17.12.12
    Ort
    Hoch im Norden, hinter den Deichen...
    Beiträge
    368
    Moin,

    bzgl. Grand Canyon würde ich versuchen, direkt im GC Village eine Übernachtung zu bekommen, z. B. in der Maswik Lodge.

    https://www.grandcanyonlodges.com/lodging/maswik-lodge/

    Was man hier so über Page, Antelope und Horseshoe Bend liest ist ja echt der Hammer. Da bin ich froh, dass wir 2007 da waren. Unter diesen Bedingungen würde es mich dort nicht mehr hinziehen.

    Gruß, Gerry

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •