Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 142

Thema: South-West Roadtrip - Sommerferien 2019

  1. #1
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    32

    South-West Roadtrip - Sommerferien 2019

    Hi Folks.

    Ich wollte, bevor ich tiefer in unsere Reiseplanung steige, mal in die Runde fragen was ihr dazu sagt?

    Im Anhang sind 2 JPG’s mit dem ersten Routenentwurf.
    Ich wollte gerne eine Excel-Tabelle einfügen oder anhängen, habe es aber nicht gebacken bekommen.


    Wir (meine Frau, unser Sohn 11 und ich) planen für 2019 eine USA Reise.


    Reiseziel:
    SÜDWESTEN
    (Meine Frau und ich waren schon mal dort.
    Jetzt wollen wir mit unserem Sohn eine ähnliche Tour machen.
    Big Sur (Highway 1) lassen wir bewusst aus, dafür soll Page & Co mit drauf.)


    Start/Ziel:
    (Gabelflug / Multi-Stopp)
    FRA – LAX
    SFO - FRA


    Wie:
    Mit einem Mietwagen (mind. Fullsize - 3x Reisekoffer, 3x Handgepäck)


    Unsere Interessen:
    Wir bevorzugen eine gesunde Mischung aus Stadt (bummeln) und Natur.
    Wanderungen stehen bei uns nicht auf dem Hauptprogramm.
    Eher mal ein kleiner Rundweg / Trail.


    Städte/Sights:
    Los Angeles 2 Nächte (Universal Studios)
    Grand Canyon
    Horseshoe Bend / Antelope Canyon
    evtl. Monument Valley
    Bryce / Zion
    Las Vegas 3 Nächte
    Hoover Dam (Tagesausflug)
    Yosemite NP
    San Francisco 2-3 Nächte


    Zeitraum:
    Ursprünglich waren die Herbstferien (Hessen) geplant, da die Temperaturen angenehmer sind.
    Ggf. ist der Tioga Pass dann allerdings gesperrt und wir hätten nur 2 Wochen.
    Jetzt ziehen wir den Zeitraum der ersten 3 Wochen in den Sommerferien (Hessen) in Erwägung.
    Also Samstag, 29.06.2019 – Samstag, 20.07.2019. Rückkehr spätestens Sonntag 21.07.2019.
    Es fällt der 4th of July in unseren Zeitraum. Wie wirkt sich der Feiertag aus – Unterkunftskosten, Menschenmengen, …?


    Budget:
    Wir sind nicht anspruchsvoll was die Unterkunft angeht. Motels stellen kein Problem dar, Hauptsache sauber.
    Das Auto soll eine vernünftige Größe haben, damit das Gepäck gut und sicher (unsichtbar im Kofferraum) verstaut ist.
    Fluggesellschaft, wenn möglich United, American Airlines, Delta, Lufthansa (max. 1 Zwischenstopp).
    Die Mahlzeiten werden zum Großteil und vorzugsweise in Fast Food Restaurants eingenommen.
    Flug ca. 2400 - 3000,- EUR
    Auto ca. 1000,- EUR
    Unterkünfte zwischen 80,- und 120,- EUR / Nacht


    Die Route in den Anhängen ist ein Vorentwurf der Route.
    Sie ist zeitlich sicher möglich, aber vielleicht gibt es doch noch sinnvolle Korrekturen.
    Ggf. habt ihr auch Tipps was die Unterkünfte auf unserer Route angeht, denn diese wollen wir schon mal im Vorhinein reservieren.


    Ich wäre Euch dankbar, wenn ihr uns ein wenig unter die Arme greift bzw, wenn ihr Eure Erfahrungen einfließen lassen könntet.

    Vielen Dank und eine schöne Woche.

    Grüße,
    Frank


    181010_Route - South-West - Reise durch Amerika-001.jpg 181010_Route - South-West - Reise durch Amerika-002.jpg

  2. #2
    Hi Frank,
    Kann leider nix zur Route sagen, aber in San Francisco werdet ihr nicht mit euren Übernachtungsbudget nicht hin kommen.

    Flüge kannst ja leicht im Internet finden.

  3. #3
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    32
    Hallo Nightwish80.

    Das mit San Francisco glaube ich Dir.
    Ich hoffe wir können zuvor Schnäppchen machen und das Gesparte dann in San Francisco investieren. 😉

  4. #4
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.633
    Hi Frank

    Das Budget ist mir auch sofort ins Auge gestochen. Das kann mal passen - aber bei den meisten Motels/Hotels werdet ihr was drauflegen müssen.

    Wie siehts mit Alcatraz in SF aus? Nicht geplant?

    Zur Route als solches kommen bestimmt noch Beiträge.

    Lg
    Michaela


    Traveling the U.S. since 1986

  5. #5
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Linedancer Beitrag anzeigen
    Hi Frank

    Das Budget ist mir auch sofort ins Auge gestochen. Das kann mal passen - aber bei den meisten Motels/Hotels werdet ihr was drauflegen müssen.

    Wie siehts mit Alcatraz in SF aus? Nicht geplant?

    Zur Route als solches kommen bestimmt noch Beiträge.

    Lg
    Michaela
    Hallo Michaela.

    Alcatraz hatten meine Frau und ich bereits 2011, auf unserer ersten Südwest-Tour, besucht.
    Ein zweites Mal muss ich da ehrlich gesagt noch nicht hin.

    Hatte mal daran gedacht ins Silicon Valley zu fahren.


    Falls mir jemand verraten kann, wie ich eine vorhandene Excel Tabelle in den Thread einfügen kann, wäre ich dankbar.

  6. #6
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    757
    Das Auto soll eine vernünftige Größe haben, damit das Gepäck gut und sicher (unsichtbar im Kofferraum) verstaut ist.
    Wenn wir einen SUV buchen, dann nehmen wir immer ein schwazes Stück Stoff mit und decken das Gepäck damit ab. Denn trotz getönter Scheiben sieht man noch das Gepäck im Auto.

    Es fällt der 4th of July in unseren Zeitraum. Wie wirkt sich der Feiertag aus – Unterkunftskosten, Menschenmengen, …?
    Generell sind die Preise der Unterkünfte speziell rund um die Nationalparks am Freitag, Samstag und an Feiertagen wesentlich höher als an den anderen Wochentagen. Da kann man schon mal mit EUR 200,- für eine Nacht rechnen. Aber schau Dir einfach die Preise auf den diversen Buchungsseiten an. Ich habe gerade ein wenig gegoogelt und gesehen, dass ihr in Tusayan wahrscheinlich mit noch ein wenig mehr rechnen müßt. Leider sind die Hotel/Motelpreise in den letzten Jahren extrem gestiegen.
    LG
    Travelina

  7. #7

    South-West Roadtrip - Sommerferien 2019

    Naja abdecken schreckt Diebe auch nicht unbedingt ab. Ist eher auffälliger

    Ich finde in San Francisco habt ihr euch viel vorgenommen. Klingt fast nach Stress.

  8. #8
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Nightwish80 Beitrag anzeigen
    Naja abdecken schreckt Diebe auch nicht unbedingt ab. Ist eher auffälliger

    Ich finde in San Francisco habt ihr euch viel vorgenommen. Klingt fast nach Stress.
    Hallo Nightwish80.

    Das sind nur Optionen in San Francisco.
    Was wir schaffen, schaffen wir.
    Wir wollen das dann vor Ort entscheiden.

  9. #9
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Travelina Beitrag anzeigen
    Wenn wir einen SUV buchen, dann nehmen wir immer ein schwazes Stück Stoff mit und decken das Gepäck damit ab. Denn trotz getönter Scheiben sieht man noch das Gepäck im Auto.



    Generell sind die Preise der Unterkünfte speziell rund um die Nationalparks am Freitag, Samstag und an Feiertagen wesentlich höher als an den anderen Wochentagen. Da kann man schon mal mit EUR 200,- für eine Nacht rechnen. Aber schau Dir einfach die Preise auf den diversen Buchungsseiten an. Ich habe gerade ein wenig gegoogelt und gesehen, dass ihr in Tusayan wahrscheinlich mit noch ein wenig mehr rechnen müßt. Leider sind die Hotel/Motelpreise in den letzten Jahren extrem gestiegen.
    Hallo Travelina.

    Das mit der Decke habe ich schon öfters gelesen.
    Walmart, schwarzer Bettbezug. 😁

    Es sind leider generell die Preise gestiegen und sie werden sicher auch noch weiter steigen.
    Und da wir, wie auch viele andere, an die Ferien gebunden sind, macht es die Sache nicht günstiger. 😭

    Tusayan wurde einem in Reiseberichten nahegelegt bzgl der Nähe zum Grand Canyon.
    Vielleicht müssen wir dann doch nach Williams ausweichen.

    Aber erst muss die Route fix sein.
    Dann geht es weiter mit den "Feinheiten".

    Will auch noch mal ins Reisebüro bzgl der Flüge.
    Wir haben nur bisher nur Erfahrung mit Lufthansa gesammelt.
    Aber das erscheint mir mittlerweile zu teuer.
    Bisher zumindest.
    Es gibt ja recht viele Alternativen.
    Jedoch sollte es eine Reisezeit von 16 Stunden nicht unbedingt überschreiten.

    Liebe Grüße,
    Frank

  10. #10
    Lufthansa ist auch nicht wirklich teurer als andere Airlines.
    Das mit dem Reisebüro ist ne gute Idee. Die können mittlerweile ähnlich wie bei Expedia Click and nix buchen.

  11. #11
    Las Vegas for ever
    Registriert seit
    30.12.12
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    4.735
    Wenn Ihr , wie in LA , 2-4 Tage an einem Ort seid, schaut doch mal bei Airbnb , ganze Unterkünfte mit 5* Bewertung ,
    vielleicht auch bei den anderen Orten schauen. Nachteil : Stornierungsbedingungen schlecht bis unmöglich . Ich schaue oft bei booking.com , da kannst Du häufig noch 24h vorher stornieren .
    Viel Spaß beim Planen!
    Renate

  12. #12

    South-West Roadtrip - Sommerferien 2019

    Zitat Zitat von redo Beitrag anzeigen
    Wenn Ihr , wie in LA , 2-4 Tage an einem Ort seid, schaut doch mal bei Airbnb , ganze Unterkünfte mit 5* Bewertung ,
    vielleicht auch bei den anderen Orten schauen. Nachteil : Stornierungsbedingungen schlecht bis unmöglich . Ich schaue oft bei booking.com , da kannst Du häufig noch 24h vorher stornieren .
    Viel Spaß beim Planen!
    Renate
    Wobei in LA waren die Hotels nicht so teuer sind fand ich und im San Francisco muss man etwas aufpassen mit airbnb.

    Pricline und hotwire wäre auch eine Alternative.

  13. #13
    Amerikaner Avatar von Mona27
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    271
    Hallo Frank,

    wir haben bei der Planung sehr gute Erfahrungen mit Explorer Fernreisen gemacht.
    Das ging ausschließlich über Mails und Telefon, einzig wegen ESTA war ich dann persönlich dort.
    Für die Feinheiten hatten wir Hilfe hier im Forum.

    Ich hab mal geguckt, ob die in Hessen auch ein Büro haben und bin fündig geworden.

    https://www.explorer.de/beratung/exp...frankfurt.html

    Wenn die in Frankfurt auch eine annäherend kompetente Fachfrau für die USA haben wie wir in Stutti , dann seid ihr da gut aufgehoben.

    Grüßle
    mona
    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

  14. #14
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    757
    Naja abdecken schreckt Diebe auch nicht unbedingt ab. Ist eher auffälliger
    Bei SUVs sind die hinteren Scheiben und die Heckscheiben getönt und gemeinsam mit dem schwarzen Tuch sieht man nahezu nichts, nicht mal, dass eine Tuch im Kofferraum etwas abdeckt -> also erweckt es den Eindruck als ob der Kofferraum leer wäre.
    LG
    Travelina

  15. #15
    hat schon von Amerika gehört
    Registriert seit
    22.05.17
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Mona27 Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,

    wir haben bei der Planung sehr gute Erfahrungen mit Explorer Fernreisen gemacht.
    Das ging ausschließlich über Mails und Telefon, einzig wegen ESTA war ich dann persönlich dort.
    Für die Feinheiten hatten wir Hilfe hier im Forum.

    Ich hab mal geguckt, ob die in Hessen auch ein Büro haben und bin fündig geworden.

    https://www.explorer.de/beratung/exp...frankfurt.html

    Wenn die in Frankfurt auch eine annäherend kompetente Fachfrau für die USA haben wie wir in Stutti , dann seid ihr da gut aufgehoben.

    Grüßle
    mona
    Hallo Mona.
    Das mit der Planung mache ich gerne mit der Unterstützung von Foren und deren Mitgliedern.

    Z.B. CANUSA oder Explorer benötige ich nicht.
    Dennoch danke für den Vorschlag.

    Ich lese gerne die Berichte der Mitglieder, stelle dann eine Wunschroute zusammen und hoffe dann auf Hilfe und Ratschläge.
    Es kann ja immer sein man hat etwas vergessen oder nimmt sich zu viel vor.

    Wäre klasse wenn jemand mal was bzgl Machbarkeit der Route sagt.

    Liebe Grüße.

  16. #16
    Amerikaner Avatar von Mona27
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    271
    Ähm ... war vielleicht etwas missverständlich.
    Explorer hat uns nur unterstützt bei der Buchung der Flüge (3 Personen) und der Anmietung des RV, alles zusammen für knapp 3.000 €
    Für unsere Reise selbst durch insgesamt 6 Bundesstaaten (Colorado - Utah - Arizona - Nevada - Kalifornien - Oregon) in knapp 3 Wochen haben wir dann schon sehr hilfreiche Tipps hier aus dem Forum bekommen und ansonsten sind wir Frei Schnauze gefahren.
    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

  17. #17
    Zitat Zitat von gunz Beitrag anzeigen
    Hallo Mona.
    Das mit der Planung mache ich gerne mit der Unterstützung von Foren und deren Mitgliedern.

    Z.B. CANUSA oder Explorer benötige ich nicht.
    Dennoch danke für den Vorschlag.

    Ich lese gerne die Berichte der Mitglieder, stelle dann eine Wunschroute zusammen und hoffe dann auf Hilfe und Ratschläge.
    Es kann ja immer sein man hat etwas vergessen oder nimmt sich zu viel vor.

    Wäre klasse wenn jemand mal was bzgl Machbarkeit der Route sagt.

    Liebe Grüße.
    Planen kannst du schon selbst. Diese Reisebüro können ja auch nur die Flüge oder Hotels wie jedes andere Reisebüro buchen

  18. #18
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    6.127
    Hallo Frank ,

    erst einmal ein ! Schön, dass Du uns gefunden hast.

    Deine Route entspricht ja mehr oder weniger der klassischen, wobei mir persönlich die Planung zu voll wäre. Aber natürlich ist da jeder anders. Ich schreibe Dir mal meine Meinung dazu und Ihr könnt dann im Familienrat beratschlagen.

    Vielleicht vorab noch eine kurze Info zu mir. Ich habe selbst 3 Söhne. 2009 bei unserer ersten Tour waren die drei 2,5, 10 und 11 Jahre alt. Also gleiches Alter wie Dein Sohnemann. Wir waren inzwischen 4 Mal im Südwesten unterwegs. Bei Interesse an unseren Erfahrungen kannst Du ja mal die Reisebericht (Link in der Signatur) durchlesen.
    Wir waren übrigens immer mit RV unterwegs, was unseren Kids viel Spaß bereitet hat. Lagerfeuer, Tierbeobachtungen fanden sie toll.

    1 Mal allgemeine Anmerkungen:
    Bei den Gabelflügen rechne mal lieber mit mindestens 3000 Euro. Gerade in der Hauptsaison ab FRA (wir wohnen übrigens 70km südlich ) sind die Preise höher. Und Gabelflüge liegen noch einmal über denen von Hin- und Rückflug vom gleichen Flughafen.
    Hotelpreise habe ich wenig Erfahrung, da wir ja immer auf Campgrounds waren (außer LA und LV). Springdale, Grand Canyon und Page haben in den letzten Jahren sehr angezogen mit den Preisen. Für Page kann ich Euch ein super tolles B&B empfehlen. Schau mal in meinen Bericht von 2006. Bei Gefallen kann ich Dir mehr Infos geben. Ansonsten liegst Du hier weit über 100 Euro. Am Grand Canyon seit Ihr bei der jetzigen Planung über den 4. Juli. Da werden sehr wahrscheinlich die Preise noch mal höher liegen. Außerdem wird der Park dann überfüllt sein.

    Die Menschenmengen haben überhaupt in den letzten Jahren wahnsinnig zugenommen in den Parks. Gerade im Sommer ist es teilweise unmöglich. Und am 4. July wird es noch voller sein.

    Bzgl. Mietwagen denke ich auch, Dass Ihr mehr bezahlen müsst. Wir werden nächstes Jahr über die Pfingstferien drüben sein und da habe ich bei erster Suche bei billiger-Mietwagen.de bereits 1000€ für 2 Wochen angezeigt bekommen. Aber schau da einfach mal nach.

    So, nun zu Deiner Tour:
    4. Tag: LA => Kingman über Joshua Tree (318mi)
    Die Strecke finde ich zu weit. Rechne mal mit 6 Stunden Fahrtzeit ohne Stau in LA. Und in LA ist immer Stau . Und im Joshua Tree möchtet Ihr Euch ja auch noch Aufhalten. Übrigens gibt es dort jede Menge toller Kletterfelsen für Euren Junior. (siehe unsere Tour 2014).
    Zwischen Joshua Tree und Kingman liegt Oatman=> der Ort mit den Eseln.
    Zum einen müsst Ihr sehr früh morgens in LA starten, um vor der Rush Hour aus LA raus zu sein. Zum anderen empfehle ich Euch maximal bis Havasu Lake zu fahren und dort zu übernachten.

    6. Tag: Tusayan => Page über Monument Valley (ca. 300 mi)
    Das ist zu viel.
    Rechne wieder 6 Stunden reine Fahrtzeit. Zzgl. Sonnenaufgang, 2 Stunden könnt ihr mindestens rechnen für die Fahrt durch das Monument Valley. Dann noch Essen und Stops während der Fahrt.
    (Falls Ihr nichts im GC Village oder Tusayan findet, müsst Ihr in Williams übernachten, was noch einmal 1 Stunde Fahrt bedeutet)
    Den Horseshoe Bend würde ich übrigens auch nicht am Nachmittag besuchen. Erstens ist dieser dann auch absolut überlaufen - kein Vergleich zu früher. Außerdem habt Ihr Gegenlicht zu der Zeit. Ich war 2016 zum Sonnenaufgang dort, hatte den Platz fast für mich alleine und tolles Licht.

    8. Tag: Page => Springdale
    Von der Strecke machbar, aber Zion und Bryce an einem Tag zu besuchen, wird beiden Parks nicht gerecht.
    Bryce muss man wenigsten eine kleinen Trail gehen um die Felsnadeln auch von unten sehen zu können, z.Bsp den Navajo-Trail
    Im Zion gibt es tolle kleine Trails, die auch Eurem Sohn Spaß machen, wie zum Beispiel den Riverwalk, wo man im Fluss laufen kann. Der Zion ist auch im Sommer für PKW gesperrt und man muss den Bus-Shuttles nehmen. Damit kommt man auch nicht so schnell vorwärts.
    Am Osteingang empfiehlt sich der etwa 1km-lange Trail zum Zion Overlook mit einer tollen Aussicht.
    Wir waren dort 2009, 2011 und 2014)

    9. Tag: Zion => Las Vegas über VoF
    Von der Strecke machbar, aber am gleichen Tag noch beide Outlets oder auch nur ein Outlet, wäre mir zu viel. Überhaupt beide Outlets an einem Tag würde ich nicht machen wollen. Aber Ihr könnt ja die Tage in Las Vegas frei aufteilen.
    Aber auf keinen Fall das VoF weglassen (2009, 2011, 2016)


    So, weiter kann ich Euch nichts raten, da ich selbst nicht dort war.
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)
















  19. #19
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    6.127
    Ach P.S.,
    normaerweise kannst Du eine Exceltabelle hier einfach reinkopieren...
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)
















  20. #20
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    1.070
    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen
    Vielleicht vorab noch eine kurze Info zu mir. Ich habe selbst 3 Söhne. 2009 bei unserer ersten Tour waren die drei 2,5, 10 und 11 Jahre alt.
    Kevin forgotten in Utah?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •