Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 179

Thema: Südwesten - Balloon Fiesta Tour - Oktober 2018

  1. #81
    I like the USA Avatar von Linedancer
    Registriert seit
    23.12.12
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    2.689
    Tolle Bilder, danke dafür

    Lg
    Michaela






    Traveling the U.S. since 1986

  2. #82
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.729
    Zitat Zitat von Travelina Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gedränge gar nicht so schlimm empfunden. Es gibt Ärgeres. Irgendwie bedrohlich waren nur die riesigen Balloons als sie neben einem immer größer wurden. Als sie aufgeblasen waren, war es überhaupt nicht schlimm. Außerdem, wenn man sich nicht zwischen den Balloons aufhielt war es überhaupt nicht eng. Das Gelände ist ja riesig.
    Das ist gut zu wissen, denn auf den Bildern sieht das immer nach Gedränge aus.

    Die Ballons sind einfach herrlich .
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  3. #83
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    So nun hab ich wieder Zeit den Reisebericht weiterzuschreiben. Wir waren die letzten Tage in Slowenien auf Christkindlmärkten in Maribor und Ljubljana und daher leider keine Zeit weiterzumachen. Aber jetzt....

    13.10.2018

    Am Vormittag geht es zum Petroglyphs National Monument. Dort angelangt bekamen wir einen Plan wie wir die schönsten Petroglyphs finden können. Vom Visitorcenter mussten wir einige Minuten nach Norden zu einer Wohnsiedlung fahren. Gleich hinter einem kleinen Parkplatz fing ein Trail an, der zuerst hinter der Wohnsiedlung und dann an den Felsen entlang führte. Und diese Felsen waren voll mit Petroglyphs. Wir konnten nur einen kleinen Teil fotografieren, denn es waren fast auf jedem Stein mehrere davon.

    P1050508.jpg

    P1050510.jpg

    P1050511.jpg

    P1050513.jpg

    P1050515.jpg

    P1050516.jpg

    P1050524.jpg

    P1050540.jpg

    P1050546.jpg

    P1050547.jpg

    P1050548.jpg

    P1050565.jpg

    P1050567.jpg

    P1050583.jpg

    P1050584.jpg

    P1050613.jpg

    P1050617.jpg

    Es gab in diesem Gebiet auch noch zwei weitere Orte mit Felskratzereien, einer davon mit Felskratzerein von den spanischen Siedlern. Aber wir waren so übersättigt mit den gesehenen Petroglyphs, dass wir die anderen nicht besuchten.

    Nach dem Mittagessen bei Cracker Barrel wollten wir zum „neuen“ , aus der Blütezeit der Route 66 stammenden, Stadtzentrum von Albuquerque. Leider war das ein wenig enttäuschend, denn es waren viele Geschäfte leerstehend und es war gar nichts los. Das hatten wir anders in Erinnerung. Aber das Geschäft mit Indianerschmuck war noch da und wir schauten mal hinein. Bei den letzten Malen kauften wir dort ganz gut ein, aber diesmal verlockte uns nichts.

    P1050625.jpg

    P1050628.jpg

    P1050631.jpg

    P1050632.jpg

    P1050634.jpg

    Danach gings nochmal zurück zur Old Town. Dort kamen wir gerade noch zu einem Konzert mit Indianergesängen zurecht.

    P1050641.jpg

    P1050670.jpg

    P1050671.jpg

    P1050672.jpg

    Eine seltsame Hochzeit mit Starwarsmasken musste ich fotografieren...die Braut hatte den Helm von Darth Vader auf...war irgendwie eigenartig.

    P1050650.jpg

    Anhang 62720

    P1050662.jpg

    Gefahren: 58 Meilen
    Übernachtet: Motel 6, Albuquerque
    LG
    Travelina

  4. #84
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    14.10.2018

    Nach dem Frühstück fuhren wir zuerst entlang der Route 66 nach Tijeras und von dort Richtung Süden weiter. Wir kamen zum Salina National Monument Gran Quiviera. Ruinen von einem Indianerpueblo, in dem zwei riesige Kirchen errichtet wurden, die jedoch nie benutzt wurden.

    P1050679.jpg

    P1050687.jpg

    P1050689.jpg

    P1050691.jpg

    P1050692.jpg

    P1050703.jpg

    P1050706.jpg

    P1050709.jpg

    Das Wetter war jetzt sehr wechselhaft. Bei den Valley of Fires Lava Beds konnten wir ein wenig aussteigen und Fotos machen und dann begann es wieder zu regnen.

    P1050730.jpg

    P1050735.jpg

    P1050738.jpg

    P1050722.jpg
    Carrizozo, NM
    P1050723.jpg

    P1050744.jpg

    P1050745.jpg

    Bei den Three Rivers Petroglyphs National Recreation Site war dann wieder die Sonne da. Daher konnten wir den Trail ablaufen. So viele Petroglyphs haben wir noch nie gesehen, es sollen mehr als 20.000 sein. Auf jedem Stein und auf allen Seiten waren Petroglyphs.

    P1050751.jpg

    P1050752.jpg

    P1050770.jpg

    P1050812.jpg

    P1050819.jpg

    P1050828.jpg

    P1050843.jpg

    P1050849.jpg

    P1050850.jpg

    Und da bin ich wohl zu lange beim Fotografieren gestanden, denn plötzlich spürte ich unter meiner Hose beim Knie einen stechenden Schmerz. Nachdem meine Jeans recht eng war, dauerte es eine Weile bis ich den Übeltäter, eine Red Carpenter Ant, wieder los war. Allerdings hat sie bis dahin noch zwei Mal zugebissen. Ein wenig später hat mich dann nochmals eine Feuerameise gebissen. Zurück beim Parkranger half er mir mit einem Eisbeutel aus. Der linderte den Schmerz. Die nächsten Tage spürte ich immer noch die Bisse.

    Gefahren: 246 Meilen
    Übernachtet: Days Inn, Alamogordo, NM USD 62,14
    LG
    Travelina

  5. #85
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    1.137
    Also die Star-Wars-Hochzeit fand ich jetzt noch witzig...

    Bist du sicher, dass die vermeintliche Lava nicht eine Kuhdrecksammlung war?

    Sind die Ameisenbisse tatsächlich dermassen schmerzhaft? Gut zu wissen, auch für einen Australien-Trip...

  6. #86
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    4.295
    Die Hochzeit war ja wirklich etwas schräg!
    Das Lavagestein finde ich immer besonders schön. Der Kontrast mit dem Grün ist toll.
    Das Bild mit dem roten Gebäude finde ich klasse!
    Die Felsmalereien sid ja unglaublich in der Menge. Woran liegt es, dass es gerade dort so viele davon gibt. Und dann noch so gut zugänglich!
    Gibt es dazu auch Informationen?

    Grüßle Christiane





    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!

  7. #87
    Cheeseburger in Paradise Avatar von Chris
    Registriert seit
    26.12.12
    Beiträge
    860
    also ich denke mal dass so ein Star Trooper waehrend der Ausgehbefreiung und mit Erlaubnis des Spießs auch durchaus heiraten darf ...


  8. #88
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    Also die Star-Wars-Hochzeit fand ich jetzt noch witzig...

    Bist du sicher, dass die vermeintliche Lava nicht eine Kuhdrecksammlung war?

    Sind die Ameisenbisse tatsächlich dermassen schmerzhaft? Gut zu wissen, auch für einen Australien-Trip...
    Bei der Hochzeit, als die Braut die schwarze Darth Vader Maske und der Bräutigam eine weiße Maske auf hatte, sagte einer der Freunde des Bräutigam zum Bräutigam: „She is now your father.“ Fand ich total lustig.

    Ameisen sind unterschiedlich. Die Feuerameise ist nur wenige Milimeter groß und pisst einen nur an. Das brennt eine Weile, tut aber relativ bald nur mehr ein bisschen weh.

    Die Red Carpenter Ant war ca. 2 cm groß. Sie beißt und sprüht dabei ein ätzendes Sekret in die Wunde. Der Schmerz war echt langanhaltend. Die Bisse waren noch lange entzunden. Einige Tage später bekam ich von unseren Freunden eine antibiotische Salbe und daraufhin wurde es besser.
    LG
    Travelina

  9. #89
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    Zitat Zitat von Keilusa Beitrag anzeigen
    Die Hochzeit war ja wirklich etwas schräg!
    Das Lavagestein finde ich immer besonders schön. Der Kontrast mit dem Grün ist toll.
    Das Bild mit dem roten Gebäude finde ich klasse!
    Die Felsmalereien sid ja unglaublich in der Menge. Woran liegt es, dass es gerade dort so viele davon gibt. Und dann noch so gut zugänglich!
    Gibt es dazu auch Informationen?
    Die Felskratzereien stammen von den Jornada Mogollon Indianern. Sie lebten dort zwischen 1000 und 1400 n.Ch. Sie verschwanden dann aus dieser Region. Wahrscheinlich haben sie wegen einer Klimaveränderung (Austrocknung der drei Flüsse) die Gegend verlassen. Aber wohin sie verschwunden sind weiß niemand. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mogollon-Kultur

    Noch ein Nachtrag zu den Red Carpenter Ants https://www.pestwiki.com/carpenter-ants-bites-rid/
    LG
    Travelina

  10. #90
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    4.295
    Danke für die Info! Die Ameisen sind ja echt krass!
    Grüßle Christiane





    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!

  11. #91
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    15.10.2018

    Am Vormittag statteten wir White Sands einen Besuch ab. Es war ganz angenehm, dass es bedeckt war, denn da war es nicht so gleissend hell. Bei einem Spaziergang fanden wir diverse Tierspuren und sogar eine relativ frische Spur von einem Bobcat.

    P1050868.jpg

    P1050870.jpg

    P1050872.jpg

    P1050874.jpg

    P1050882.jpg

    P1050884.jpg

    P1050885.jpg

    P1050886.jpg

    P1050887.jpg

    P1050891.jpg
    Eine Tarantel

    P1050897.jpg

    P1050898.jpg

    P1060004.jpg

    Auf unserem weiteren Weg nach El Paso schauten wir in Mesillia vorbei. Dort stand das Gerichtsgebäude in dem Billy the Kid verurteilt wurde. Er konnte nach der Verurteilung jedoch fliehen.

    P1060017.jpg
    Dieses Gebäude war einmal das Capitol von Arizona und New Mexico, danach war es ein Gerichtsgebäude. Jetzt ist es nur mehr ein Souvenirshop.

    P1060009.jpg

    P1060011.jpg

    P1060012.jpg

    P1060014.jpg

    P1060018.jpg

    An El Paso hatten wir gute Erinnerungen, diesmal waren wir nicht so sehr begeistert. Die meisten Geschäfte und Lokale standen leer. Nur an den Straßen, die zur mexikanischen Grenze führten, waren einige Geschäfte offen. Auch war das Wetter nicht sehr einladend, es war kalt und windig.

    P1060023.jpg

    P1060025.jpg

    P1060027.jpg

    P1060029.jpg
    Grenze zu Mexico
    P1060031.jpg

    P1060033.jpg

    P1060036.jpg

    P1060039.jpg

    P1060041.jpg

    P1060045.jpg

    Gefahren: 149 Meilen
    Übernachtet: Palace Inn, El Paso, TX USD66,62
    Geändert von Travelina (13.12.18 um 21:51 Uhr)
    LG
    Travelina

  12. #92
    FC-Aarau-Fan Avatar von man-of-aran
    Registriert seit
    26.12.12
    Ort
    Seon / Aargau / Schweiz
    Beiträge
    1.137
    Wie gross war die Tarantel???

  13. #93
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    16.10.2018

    Am Vormittag kauften wir in El Paso bei Starr, einem Westernoutfitter ein. Dann gings wieder nach Norden. In Hatch gibts jede Menge Chilli und Töpferwaren zu kaufen. Hatch gilt auch als „Chillihauptstadt“.

    P1060050.jpg

    P1060051.jpg

    P1060054.jpg

    Dann fuhren wir die NM 27 - ein Scenic Highway - entlang, an dem es mehrere Geisterstädte, aber auch ganz nette Orte gab. Hillsboro war einer dieser netten Orte.

    P1060059.jpg

    P1060060.jpg

    P1060065.jpg

    P1060068.jpg

    P1060069.jpg

    P1060071.jpg

    P1060072.jpg

    In Hillsboro bogen wir nach Westen auf die Co Rd 152 ab. Über den Emory Pass wurde es wieder sehr eisig.

    P1060077.jpg

    P1060080.jpg

    P1060081.jpg

    P1060085.jpg

    P1060091.jpg

    Danach kam eine Mine nach der anderen. Ganze Berge wurden durch die Minentätigkeit zerstört.

    P1060097.jpg
    Chino Mine bei Santa Rita

    P1060098.jpg

    Silver City ist eine alte Minenstadt, aber noch gut erhalten und belebt. Da das Wetter wieder nicht so toll war (den ganzen Tag nur zw. 0 und 10 Grad) machten wir frierend einen kleinen Rundgang.

    P1060101.jpg

    P1060103.jpg

    P1060104.jpg

    P1060105.jpg

    P1060108.jpg

    P1060111.jpg

    P1060115.jpg

    P1060119.jpg

    P1060121.jpg

    Gefahren: 212 Meilen
    Üernachtet: Copper Manor Motel, Silver City, NM USD 62,15
    LG
    Travelina

  14. #94
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    Zitat Zitat von man-of-aran Beitrag anzeigen
    Wie gross war die Tarantel???
    Ungefähr 15 cm Durchmesser. Mein Mann hat sie während der Fahrt aus einiger Entfernung schon über die Straße laufen gesehen.
    LG
    Travelina

  15. #95
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    6.246
    Also eigentlich wollte ich ja in den White Sands zelten. Aber ich überlege mir das jetzt noch mal
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)

















  16. #96
    USA-süchtig Avatar von Keilusa
    Registriert seit
    24.12.12
    Ort
    im Ländle
    Beiträge
    4.295
    Tolle Bilder von White Sands! Ne Tarantel möchte ich auch gern mal aus der Nähe sehen. Bisher hatte ich noch kein Glück damit!
    Die Bilder mit den eisigen Ästen sind klasse, auch wenn euch die Temperaturen sicher nicht begeistert haben!

    Grüßle Christiane





    Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!

  17. #97
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen
    Also eigentlich wollte ich ja in den White Sands zelten. Aber ich überlege mir das jetzt noch mal
    Ich war erstaunt, dass dort Bobcats rumschleichen. Die sind laut Parkranger auch für den Menschen ganz schön gefährlich. Obwohl ich gerne einen gesehen hätte, war es mir schon ganz mulmig als ich die frischen Spuren gesehen habe. Die Spur führte zu einigen Büschen, also mieden wir diese. Ich bin aber sicher, dass wir bei den vielen Tierspuren von einigen Tieren beobachtet wurden. Die Tarantel sieht man wenigstens sofort auf dem weißen Sand.

    Das Wichtigste für White Sands sind Sonnenbrillen. Die können ruhig sehr dunkel sein, denn der weiße Sand und die Sonne sind äußerst schädlich für die Augen. Daher war ich auch recht froh, dass der Himmel bedeckt war.

    Und noch ein Tipp für White Sands: Die Ranger bieten Touren am Abend bei Sonnenuntergang an. Als wir 2007 in White Sands waren haben wir diese mitgemacht und waren total begeistert.

    Die Bilder mit den eisigen Ästen sind klasse, auch wenn euch die Temperaturen sicher nicht begeistert haben!
    Der Kaktus mit dem Schnee ist mein Favorit. Kaktus und Schnee passt doch nicht zusammen....oder?
    LG
    Travelina

  18. #98
    Slot Canyon Addict Avatar von Ilona
    Registriert seit
    25.06.14
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    2.729
    Zitat Zitat von Vorfreude Beitrag anzeigen
    Also eigentlich wollte ich ja in den White Sands zelten. Aber ich überlege mir das jetzt noch mal
    Das hat doch den Vorteil, dass man die Spinnen auf dem weißen Untergrund sofort sieht . Mir begegnete mal eine im Zion NP.

    Lieber eine große, harmlose Tarantel, als ein kleiner, giftiger Skorpion.

    White Sands ist schon lange auf unserer Liste, aber wir haben es irgendwie noch nie dahin geschafft .
    Liebe Grüße

    Ilona

    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat" (Erich Kästner)


  19. #99
    Fotografin+Arch-Liebhaber Avatar von Vorfreude
    Registriert seit
    12.12.12
    Ort
    An der schönen Bergstraße
    Beiträge
    6.246
    Ja, aber die Spinnen haben so viele Beine......

    Lieber zwei Bobcats statt eine Spinne.

    Obwohl ich auch schon mal eine Vogelspinne auf der Hand hatte.
    Lange Story: Erziehungszeug - allerdings Justin mir gegenüber


    Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
    Best regards,
    Stefanie

    Das Colorado-Plateau mit "Recreation Vehicle" und 3 Kindern (2009)
    2715 Meilen von Chicago nach New York (2011)
    Formen und Farben des Südwesten (2011 - In 6 Wochen von Las Vegas über Yellowstone NP nach Denver)
    Die Canyon-Abenteuer-Tour (2014 )
    Flexibel durch den (Süd-)Westen (2016, LA - LV - Yellowstone - Denver)



    "Nur, wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen" (J. W. v. Goethe)

















  20. #100
    Amerikaner
    Registriert seit
    10.04.14
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    845
    17.10.2018

    Bei weiteren Minen vorbei fuhren wir in die Berge in die alte Minenstadt Mogollon. Die Fahrt hinauf führte über eine ganz schmale, steile Strasse. Wir waren froh, dass es keinen Gegenverkehr gab. Oben angelangt stellten wir fest, dass diese Geisterstadt gar nicht so verlassen war. Es war jedoch wieder extrem kalt und auf einigen Dächern lag Schnee.

    P1060145.jpg

    P1060146.jpg

    P1060149.jpg

    P1060126.jpg

    P1060128.jpg

    P1060129.jpg

    P1060132.jpg

    P1060133.jpg

    P1060134.jpg

    P1060137.jpg

    P1060140.jpg

    P1060141.jpg

    P1060143.jpg

    P1060144.jpg

    Unser Tagesziel war Globe. Dort gibt es einen sehr gut erhalten Pueblo, Besh-Ba-Gowah. Nachdem wir schon recht spät dran waren und sie nur mehr 1 ¼ Stunden offen hatten, bekamen wir freien Eintritt. Hier konnte man sich noch ein wenig vorstellen wie die Indianer damals gelebt haben.

    P1060151.jpg

    P1060154.jpg

    P1060155.jpg

    P1060158.jpg

    P1060161.jpg

    P1060162.jpg

    P1060164.jpg

    P1060165.jpg

    P1060171.jpg

    P1060172.jpg

    P1060174.jpg

    P1060176.jpg

    P1060177.jpg

    P1060178.jpg

    P1060180.jpg

    Am Abend machten wir noch eine Rundfahrt durch Globe.

    Gefahren: 275 Meilen
    Übernachtet: El Rey Motel, Globe, NM USD 46,82
    LG
    Travelina

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •